Orangencreme mit frischen Orangen

Nachdem die Sahne-Milch abgekühlt ist, wird die Creme in Dessertgläser gefüllt und mit Sahne und Orangenfilets dekoriert.
4

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ein Dessert passt zu jedem Essen und selbst wenn man eigentlich schon satt ist, kommt so ein lecker, fruchtiger Nachtisch immer wieder gut an. Für die Orangencreme ohne Gelatine braucht man ein wenig Zeit, aber das Endergebnis lässt die Arbeit schnell vergessen.

Versucht es doch auch einmal, ich bin sicher, euch schmeckt das Winterdessert genauso gut wie uns.

Zutaten

für 2-3 Portionen

  • 2 Orangen
  • 250 ml frische Vollmilch (3,5 % Fettgehalt)
  • 50 g Zucker
  • 30 ml Orangensaft
  • 150 g Sahne
  • 50 g ausgelöste Orangenfilets
  • nach Wunsch etwas Lebensmittelfarbe rot und gelb

Dekoration

  • etwas geschlagene Sahne
  • Orangenfilets

Zubereitung

  1. Eine der Orangen wird halbiert, der Saft wird ausgepresst und kurz zur Seite gestellt.
  2. Die Milch wird zusammen mit dem Zucker erhitzt und muss unter ständigem Rühren so lange bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Mischung eingedickt ist. Damit das Eindicken funktioniert, ist in jedem Fall vollfette Milch notwendig, deshalb bitte keine Magermilch oder H-Milch verwenden. 
  3. Bis die Zucker-Milch-Mischung eingedickt ist, kann es bis zu 15 Minuten dauern.
  4. Nun kann die Mischung abkühlen. Die Sahne wird in der Zwischenzeit sehr steif geschlagen und mit 30 ml vom Orangensaft gemischt. Wer möchte, kann diese Mischung noch mit etwas Lebensmittelfarbe in rot und gelb in einem orangefarbenen Ton einfärben.
  5. Die so vorbereitete Sahne wird jetzt unter die abgekühlte Milchmischung gerührt.
  6. Von der zweiten Orange werden nun mit einem scharfen Messer die Schale und auch die weißen Fasern gründlich abgeschnitten und die Fruchtfilets werden aus den Häutchen herausgeschnitten. Einige dieser Filets werden zerkleinert und unter die Creme gemischt.
  7. Nun kann die fertige Creme in Dessertgläser gefüllt werden und so dann im gut durchkühlen.
  8. Zur Dekoration wird abschließend auf jede Portion ein Tupfer Sahne aufgespritzt. Zwei Orangenfilets auf der Sahne vervollständigen das Gesamtbild.

Guten Appetit.

Voriges Rezept
Quarkspeise mit Roter Grütze
Nächstes Rezept
Hafer-Reis-Dessert mit Vanilletopping und Fruchtsirup
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Rezept online aufrufen

Kostenloser Newsletter