Orangengelee mit Ingwer und Zimt

Orangengelee mit Ingwer und Zimt
Fertig in 

Am Wochenende gehören bei uns einfach frische Brötchen auf den Frühstückstisch, dazu mein geliebte selbstgemachte Marmelade, wie das frisch zubereitete Orangengelee. Jedes Jahr freue ich mich auf die Herbst/Winterzeit, denn dann gibt es wieder überall die herrlich großen Süß-Orangen zu kaufen, die dann bis in den nächsten Sommer hinein als süß-herber Brotaufstrich verwendet werden kann. Das ganze Haus duftet bei der Zubereitung nach Orangen, Zimt und Ingwer, einfach wunderbar. Die richtige Einstimmung auf die Weihnachtsbäckerei und das Weihnachtsfest.

Orangengelee ist eher für Feinschmecker, die den herben, leicht säuerlichen Geschmack bevorzugen.

Zutaten

10 Portionen
  • 3 kg Orangen
  • 3 Stück(e) Bio-Orangen
  • 1 TL Zimt
  • 2 Scheibe/n Ingwer
  • 1 Liter Orangensaft
  • 1,5 kg Gelierzucker 3plus1 (oder andere)

Zubereitung

  1. Den gekauften Orangensaft in einen einfüllen und diesen erhitzen.
  2. Die Orangen warm abwaschen, vierteln und das Fruchtfleisch möglichst ohne die helle Haut unter der Schale auslösen. Die drei Bio-Orangen zur Seite legen.
  3. Das gesamte Fruchtfleisch in den Topf mit dem Orangensaft geben, dann die Schalen ausdrücken und den Saft ebenfalls in den Topf tropfen lassen.
  4. Anschließend von den drei Bio-Orangen die Schale mit einem Kartoffelschäler abschälen und in kleine Streifen schneiden. Dann auch die restlichen Orangen vierteln, entsaften und das Fruchtfleisch in den Topf geben.
  5. Jetzt das Gesamtgewicht der Flüssigkeit mit den Zesten, dem sehr klein geschnittenen Ingwer und dem Zimt abwiegen und entsprechend der Menge Gelierzucker nach Wahl verwenden.
  6. Alles einmal mit dem Zucker aufkochen und drei Minuten leicht köcheln lassen, dann in die heiß ausgespülten Marmeladengläser geben, diese auf den Kopf stellen, nach 5 Minuten umdrehen und abkühlen lassen ... dann ab in den Gefrierschrank.

Einen ganz besonderen Frische-Kick bringt bei allen Marmeladen und Gelees das Einfrieren der abgekühlten Gläser im Gefrierschrank. Egal zu welcher Jahreszeit schmecken die Marmeladen dann wie frisch zubereitet, wenn man sie auftaut. Und keine Angst, die Gläser können nicht kaputtgehen.

Am Abend vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank nehmen oder kurz vorher auf der niedrigsten Mikrowellen-Stufe vorsichtig auftauen. Dazu natürlich den Deckel abschrauben.

Gelierzucker nach Wahl

Ich habe bei dieser Zubereitung den 3:1 Gelierzucker verwendet, aber natürlich kann jeder Gelierzucker genommen werden. Dann einfach an dem jeweiligen Misch-Verhältnis orientieren.

Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Winzer-Marmelade
Nächstes Rezept
Weintraubengelee
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
8 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!