Oregano ist nicht nur ein tolles Gewürz für Speisen, sondern auch ein wertvoller Helfer gegen Motten und Blattläuse.

Oregano gegen Motten und Blattläuse

37×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nein, Oregano ist nicht nur einfach ein Gewürz, das sehr schmackhaft auf Pizza, oder in Pasta Soßen ist. Oregano ist tatsächlich ein wertvoller Helfer gegen Motten und Blattläuse.

Oregano gegen Motten einsetzen

Motten hassen angeblich den intensiven Duft von Oregano. Ich gebe dazu etwa 2 EL Oregano in ein Papiertaschentuch und binde es zu einem kleinen Säckchen zusammen. Dieses lege ich in die Schränke und Motten bleiben draußen. 

Oregano gegen Blattläuse einsetzen

Dazu gibt man etwa 100 g Oregano in 1 Liter kochendes Wasser und lässt es abkühlen und einziehen, danach in eine Sprühflasche einfüllen und die betroffenen Pflanzen damit einsprühen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
9.3.17, 15:29
Ich möchte keine Wäsche die nach Pizza duftet, da bevorzuge ich doch Lavendel.
#2
9.3.17, 16:49
Oreganoduft im Schrank ist nicht Jedermanns Sache, aber gegen die Blattläuse bestimmt wirksam, das kann ich mir gut vorstellen. 👍
#3
19.3.17, 08:54
😄 Gegen Motten habe ich seinerzeit einen Tipp verfasst: Man lege zwischen die Wollpullover Zeitungspapier, bei Pelzmänteln/Wollmänteln über die Kleiderbügel hängen. Klappt garantiert. Der Geruch von Oregano wäre für mich auch nicht so angenehm. Lavendel hat nie geholfen....

Aber das mit den Blattläusen probiere ich garantiert aus. Danke dafür!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen