Paprika gefüllt mit Bulgur, Koriander, Hack und Fetakäse

Paprika gefüllt mit Bulgur
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Schnell - günstig - lecker: Paprika mit einer Füllung aus Hack, Bulgur, Koriander und Fetakäse.

Zutaten

  • Paprikaschoten und wenn zufällig auch noch im Haus: größere Tomaten wie z.B. Fleischtomaten
  • 3-4 Stangen Lauchzwiebeln (Frühlingszwiebeln)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Koriander
  • Petersilie
  • Fetakäse
  • 1 Pfund Hackfleisch (vorzugsweise Rind)
  • Gewürze wie: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Isot (geröstete scharfer Paprikaflocken), Chiliflocken
  • Bulgur oder Couscous
  • in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
  • 1 Tasse Brühe/Boullion
  • Parmesan nach Bedarf

Zubereitung

  1. Paprikaschoten und Tomaten säubern: Paprika unter dem Stängelansatz durchschneiden, eine Kappe von den Tomaten schneiden dieTomate mit Hilfe eines Kaffeelöffels aushöhlen. Die Deckel jeweils zur Seite legen.
  2. In einer werden mit etwas Öl (ich bevorzuge Rapsöl) die kleingeschnittenen Zwiebeln und gepresster oder in feine Scheiben geschnittener Knoblauch angeschwitzt.
  3. Dann das Hackfleisch dazugeben, krümelig anbraten und die kleingeschnittenen Kräuter dazu geben.
  4. Bulgur nach Packungsanweisung kochen. (Ich bevorzuge allerdings die einfachere und energiesparende Methode. Am Vorabend bzw. einige Zeit vor dem Kochen weiche ich Bulgur in reichlich warmer Brühe ein. Innerhalb von zwei bis drei Stunden ist er “gar” und muss nicht mehr gekocht werden. Wenn möglich, kann man das gut vorher in die Planung mit einbeziehen).
  5. Den Bulgur nun mit in die Pfanne geben und gut untermischen. Mit den Gewürzen abschmecken.
  6. Ausgehöhlte Paprika und Tomaten mit der Pfannenmischung füllen, Inhalt gut festdrücken, ein paar Fetastücke auf die Mischung bröseln, das Gemüse mit den jeweiligen Deckeln verschließen und in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform (vorzugsweise eine Muffinform) stellen und mit etwa einer Tasse Brühe (Gemüse) auffüllen, so dass der Boden bedeckt ist.
  7. Wer es etwas kräftiger mag, kann noch Parmesan über die Füllung reiben.
  8. Backofen auf 200 Grad vorheizen und das gefüllte Gemüse ca. 30 Minuten backen.
  9. Sie sind verzehrbereit, wenn sie "schrumpelig" und an einigen Stellen geröstet sind.
Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

25 Kommentare

Kostenloser Newsletter