Leckerer Paprika-Hackfleisch-Topf mit Tomaten.
2

Paprika-Hackfleisch-Topf

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Paprika-Hackfleisch-Topf für 2 Personen

Zutaten 

  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 - 1 1/2 EL Olivenöl oder Rapsöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 rote Paprika (in Stücke geschnitten)
  • Chiliflocken
  • 1x Tomatenmark
  • 1x Tomaten passiert, Flasche oder Dose
  • Salz, Pfeffer, etwas Streuwürze
  • Kartoffeln mit Petersilie oder Reis oder Nudeln

Zubereitung

Die Zubereitung geht wirklich einfach und schnell:

  1. Das Hackfleisch in dem Öl krümelig anbraten und wenn es etwas braun ist, die in grobe Würfel geschnittene Zwiebel dazugeben. Die Paprikastücke und auch die Chiliflocken ebenfalls dazugeben.
  2. Alles gut vermischen und den Deckel drauf, bei mittlerer Hitze ungefähr 10 Minuten braten, 2-3 Mal umrühren. Nun das Tomatenmark zufügen und anrösten lassen, aber immer umrühren. 
  3. Danach gleich die passierten, also pürierten Tomaten zufügen ... Ist es zu fest, dann vorsichtig etwas vom Nudel- oder Kartoffelkochwasser zufügen. Gut vermischen und dann mit Salz, Pfeffer, Streuwürze, abschmecken. Ich habe noch etwas tiefgefrorenen Schnittlauch dazugegeben, da ich keine Zwiebel mehr da hatte.
  4. Dazu kann man Nudeln, Reis oder Kartoffeln essen.
Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1
16.7.16, 12:29
Tolles Rezept,danke ! 👏 Aber ich würde lieber Rinderhack nehmen,weil das fettärmer ist.😜
#2
16.7.16, 13:35
@Pompe: Ja, natürlich kannst du auch pures Rinderhack nehmen. 
Manchmal gebe ich auch 1-2 Knoblauchzehen und/ oder Rosmarin dazu, auch lecker.
Und wem es zu tomatig ist, der kann am Ende etwas Schmand, Sauerrahm oder Sahne unterrühren. 
1
#3
16.7.16, 13:56
Mir ist es nicht zu tomatig. Schmand, Sauerrahm oder Sahne sind doch nur das i-Tüpfchen obendrauf. 😜
1
#4
16.7.16, 14:04
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Ich lasse aber die Chiliflocken weg. Dafür nehme ich vielleicht Paprika edelsüß.😄
1
#5
16.7.16, 15:43
Ich würde auch die Chiliflocken weglassen, die mag ich nicht. Alles andere an dem Rezept gefällt mir aber gut!
3
#6
16.7.16, 21:03
Ich würde auch die Chiliflocken weglassen und eine Habanero-Pfefferschote mit dazugeben 😂
So eine Hackpfanne braucht bei mir Schärfe!  Noch ein paar rote Bohnen und Mais dazu und fast ist ein Chili gezaubert.
Aber auch ohne weitere Zutaten ist es ein lecker-leichtes Gericht. Leicht im doppelten Sinne und daher immer willkommen.
#7
16.7.16, 23:24
@xldeluxe_reloaded: Für mich braucht das keine Schärfe. Mag ich nicht ! Das bleibt ja auch jedem selbst überlassen.😄
#8
17.7.16, 10:46
das Rezept ist ja nicht schlecht doch fehlt die genaue Menge von Tomatenmark u. passierte Tomaten. meint man eine ganze Tube Tomatenmark und eine gr. oder kl. Dose passierte Tomaten?
#9
17.7.16, 11:02
@marieluise: Ich nahm von Oro di Parma eine Dose Pastasauce Classico von 425 gr, also eine mittelgroße Dose. 
Davon eine 3/4 Dose, so ungefähr. 
Auch von denen eine Tube 3 fach konzentriertes Tomatenmark, das ist ein Würztomatenmark.
Andere Hersteller gehen natürlich auch. Von der Tube, die hat 200 gr, da nehme ich so ungef. 1/3 des Inhaltes. 
Das kannst du am besten nach und nach zugeben und so die beste Sauce für dich finden.
2
#10
17.7.16, 16:40
Gutes Rezept. Einfach, preisgünstig, jeder mag es und alle werden satt. 
1
#11
19.7.16, 12:00
Hab es heut nach gekocht und es ist sehr lecker. :)
#12
19.7.16, 12:16
@Jaslue: 
Das freut mich.
1
#13
20.7.16, 10:15
Werde es gleich kochen. Das es lecker 😋 ist, weiß ich vorher schon. Man kann super variieren, je nach Geschmack, denn für jeden der gerne kocht, ist eine strikte Vorgabe von Mengen und Gewürzen ist nicht nötig. Danke für das Rezept.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen