Du verträgst rohe Paprika nicht? Mit dieser Kochmischung wirst du deine Probleme los!

Paprika verträglich und billig

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Viele Menschen vertragen rohe Paprika nicht. Auch ich leide nach dem Verzehr unter unangenehmen "Bäuerchen".

Außerdem kostet ein Kilo normalerweise etwa 3,50 oder gar 3,99 das Kilo.
Gelegentlich gibt es aber die "Tricolor-Tüten" billiger
z.B 500g rot, grün und gelb für 1,50 €

KAUFEN!
Ein Lorbeerblatt, Zwiebelstücke, Knoblauchzehen Pfefferkörner und etwas Salz in Essigwasser kochen.
Probieren! Der Sud sollte Euch zusagen - säuerlich und leicht gesalzen.
Die Paprika waschen, klein schneiden und in diesem Essigwasser kurz köcheln - die Paprika sollten knackig bleiben - vielleicht 2 Min.

In ausgekochte Marmeladengläser abfüllen. Den Sud bis mindestens 1 cm unter den Rand aufgießen und fest verschließen. Gegebenenfalls noch etwas Essig nachfüllen.

Genauere Einkochtips gibts im Internet.

Die Paprika im Einmachglas sind preiswerter, bekömmlicher, lange haltbar und schnell zur Hand für Soßen, Salate oder auch als Snack zum türkischen Fladenbrot mit Oliven und Peperoni.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

18 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter