Paprika verträglich und billig

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele Menschen vertragen rohe Paprika nicht. Auch ich leide nach dem Verzehr unter unangenehmen "Bäuerchen".

Außerdem kostet ein Kilo normalerweise etwa 3,50 oder gar 3,99 das Kilo.
Gelegentlich gibt es aber die "Tricolor-Tüten" billiger
z.B 500g rot, grün und gelb für 1,50 €

KAUFEN!
Ein Lorbeerblatt, Zwiebelstücke, Knoblauchzehen Pfefferkörner und etwas Salz in Essigwasser kochen.
Probieren! Der Sud sollte Euch zusagen - säuerlich und leicht gesalzen.
Die Paprika waschen, klein schneiden und in diesem Essigwasser kurz köcheln - die Paprika sollten knackig bleiben - vielleicht 2 Min.

In ausgekochte Marmeladengläser abfüllen. Den Sud bis mindestens 1 cm unter den Rand aufgießen und fest verschließen. Gegebenenfalls noch etwas Essig nachfüllen.

Genauere Einkochtips gibts im Internet.

Die Paprika im Einmachglas sind preiswerter, bekömmlicher, lange haltbar und schnell zur Hand für Soßen, Salate oder auch als Snack zum türkischen Fladenbrot mit Oliven und Peperoni.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1 Sandra
12.7.04, 10:33
Habe bei Reichelt in Berlin 500g (tricolortüte) für 88 Cent erstanden.

Das wird eingekocht!
#2 Tuti
12.7.04, 10:42
Der Tip ist OK, doch welcher hilfesuchende hat Lorbeerblätter und frischen Knoblauchzu Hause?.
Alles was zum Einkochen nötig ist, ist Essig.


Lorbeer, Senfkörner und dergleichen machen die Sachen vielleicht leckerer aber auch ähnlich.

Warum nicht ungewürzt einmachen?
#3 Dobby
13.7.04, 00:07
Lecker - aber nur mit Essigwasser - das schmeckt doch fad....!!
Man könnte sich ja mal ein paar Kräuter oder Gewürze zulegen. Gibt's bei z.B. Lidl ganz billig und halten laaang!
#4 jule
29.7.04, 13:29
Ich würde nicht ohne frischen Knoblauch auskommen! Und so nebenbei können ein paar Kräuter und Gewürze das Essen ganz schön auffrischen! :-D Einfach mal probieren ;-)
#5 kerstin
26.1.08, 21:20
wie lang soll ich den Paprika kochen, wenn er dann mit dem Sud im Glas ist?
#6
9.2.10, 12:38
Dein Tip mit dem eingelegten Paprika gefällt mir. Danke. Werde ich bestimmt auch machen. Rosmarin oder Thymian (sind bei mir immer ganzjährig im Topf, entweder auf dem Balkon oder im Winter auf der Fensterbank) und etwas Olivenöl würden den Geschmack sicher noch steigern. Wegen der Verträglichkeit schäle ich Paprika grundsätzlich (ausser es gibt bei mir gefüllte Paprika, die würden geschält dann total zerfallen).
#7
10.2.10, 19:54
@Tuti:
So was findest du bei uns immer im Haus und darf auch nicht ausgehen.
Wie lahm schmeckt ein Essen ohne Kräuter, Knobi und Co?
#8 Moni
6.6.10, 07:28
ja, besser Kilo-Preise vergleichen! In den 3er Packs sind kein Kilo!
#9 Marilse
6.6.10, 10:23
Der Tipp ist sehr gut. So mache ich das auch. Die Kräuter habe ich immer zu Hause. Entweder frisch auf dem Balkon oder eingefroren. Sollte davon mal etwas verbraucht sein, helfe ich mir mit getrockneten Kräutern. die habe ich auch immer im Küchenschrank. Knoblauch nehme ich auch, weil ich den gerne mag. Der wird aber nicht mit den Paprika eingelegt, sondern er kommt frisch, mit einer Knoblauchmühle in kleine Würfel geschnitten in das fertige Gericht. So ist das Aroma vom Knoblauch frischer.
#10
6.6.10, 14:01
es gibt z.Bsp. beim Lidl (die finde ich geschmacklich am besten) schon recht eingelegte, günstige rote Paprika. Die wurde vor dem Einlegen gegrillt und hat dadurch diesen herrlichen Geschmack. Preis weiß ich jetzt nicht, aber schon bedeutend günstiger als frische... diese Paprika schmeckt auch super im Salat, ist bekömmlicher als frische.
#11
6.6.10, 14:42
Den Tipp finde ich total gut,werde ich gleich mal ausprobieren, habe Zufälligerweise am Samstag auf dem Markt vom Türken richtig günstig Pprika gekauft!
mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen.......
#12
6.6.10, 15:00
da ich auch immer Propleme habe wenn ich Paprika esse
werde ich es einmal ausprobieren,sollte es mir bekommen,
werde ich sie auch in Gläser einmachen,
vorab vielen Dank für den Tipp.
#13
6.6.10, 19:04
Hört sich sehr gut an, würde ich gern ausprobieren. Aber wie ist das mit dem Essigwasser - wieviel Wasser, wieviel Essig? Kurze Antwort auf vielleicht doofe Frage wäre nett!
#14
6.6.10, 23:03
und dann vertrage ich diese eingekochten Paprikas besser?
1
#15 raute47
6.6.10, 23:32
Also seit ich unsere Paprika vor dem Verzehr dünn mit dem Sparschäler abschäle, gibt es keine lästigen Bäuerchen mehr und man braucht auf den Geschmack von frischen Parika nicht mehr verzichten.
#16 Marilse
7.6.10, 10:18
@ Sodali1803

ja, dann verträgt man eingekochtes Gemüse besser, weil rohes Gemüse, gleich welcher Art oft nicht gut verdaulich ist. Ich weiß zwar nicht, welche Inhaltsstoffe im Paprika dafür verantwortlich sind, aber jedes Lebensmittel muss erst einmal von der Leber und Gallensaft verarbeitet werden, bevor der Körper es aufnehmen kann.
Auch der Darm ist manchmal nicht in der Lage, rohes Gemüse zu verarbeiten, damit die winzigen Moleküle von der Darmwand und von dort vom Körper aufgenommen werden können.
Der einzige Nachteil von gekochtem Paprika ist, dass das enthaltene Vitamin C durch das Kochen zerstört wird. Aber dafür gibt es ja genug andere Obst-, Gemüse- und Lebensmittel, die man verträgt.
Ich weiß nicht, ob meine Erklärung 100% richtig ist, aber mit Bestimmtheit fast richtig.
1
#17 Ursula
14.6.10, 08:41
Ich schäle den Paprika immer ganz dünn mit einen
Sparscäler ab, so kann man den Paprika gut
vertragen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen