Zwiebelschmand

Pellkartoffel mit Zwiebelschmand

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Außer den leckeren Frühkartoffeln benötigt man noch:

  • 1 Becher Schmand
  • 1 Zwiebel, sehr fein geschnitten
  • 1 Eigelb
  • 2 Eierbecher voll Selters
  • einige Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer, salz und etwas Knoblauch

Die Zutaten alle miteinander verrühren, das war es auch schon.

Die Selter macht den Schmand sehr locker und cremig, die Zitrone gibt die Frische und das Eigelb rundet ihn ab.

Wenn es eine halbe Stunde ziehen kann, schmeckt es noch besser.

Als Deko habe ich ein paar Cherrytomaten genommen.

Viel Spaß bei diesem schnellen Gericht.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


1
#1 Dora
14.7.13, 20:13
Hallo liebe peggy, lecker, mache ich auch immer, gemischt mit einem Teil Quark, aber (wie sollte es bei mir anders sein) ohne Eigelb :-) lach
1
#2 peggy
14.7.13, 21:09
Hallo Dora,ich glaube du kennst alle meine Rezepte, nur eben etwas anders, zwinker.
Ich finde das Ei setzt einen I-Punkt auf das Gericht.
Aber vielleicht vertägst du ja keine Eier....
1
#3 Dora
14.7.13, 21:12
ich habe eher Angst vor Salmonellen, weil es bei uns keine frischen Eier gibt.
Früher habe ich mir da keine Gedanken gemacht und Tatar nur mit frischem Eigelb gegessen, aber seit mein Neffe und sein Sohn an Salmonellen erkrankt waren, denke ich da anders drüber.
4
#4 peggy
14.7.13, 21:23
@Dora: Die Salmonellen befinden sich doch nur auf der Schale.
Dein Neffe und sein Papa haben sicher was aus einer Großküche (Gaststätte)gegessen, da passiert es schon mal, dass eine Eierschale in das Produkt hineinfällt.
Aber bei uns doch nicht!!!
#5 Dora
14.7.13, 21:33
Oh, ich sehe gerade rot, aber den kann ich dir wegmachen :-)

Nein, mein Neffe hat selber Eiersalat gemacht und dabei muss ihm wohl was reingefallen sein.
Und sein Sohn hat Salmonellen beim Eierausblasen für Ostern bekommen.

Ich wasche alle Eier vor dem Kochen extra ab. Eine Zeitlang war ich so verrückt, dass ich jedes Ei vor dem Anfassen noch abgewaschen habe, aber das mache ich jetzt doch nicht mehr.
1
#6 peggy
14.7.13, 21:48
@Dora: Vorsicht ist gut, das bin ich auch.
Ich esse aber auch nur Eier von glücklichen Hühnern...die werden mir vorbei gebracht, wenn das Hühnchen fleißig war.
#7 Dora
14.7.13, 21:52
@peggy: da könnt ich dich beneiden. Hatte ich auch mal, aber die verkaufen jetzt keine mehr, nur noch Eigenbedarf, weil das Futter teurer ist, wie der Verkauf einbringt.
1
#8
14.7.13, 22:14
Es stimmt, Eier sollte man nur abwaschen, wenn man sie roh verarbeitet.
Denn sonst zerstört man die natürliche Schutzschicht des Ei`s und es gelangen Keime und Salmonellen in Selbiges.
Und sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.
So bleiben sie 4Wochen frisch.
Ich esse für mein Leben gern Eier, egal in welcher Form, habe sie aber noch nie vorher abgewaschen. Bei Gekochten kommt ein Schuß Essig Essenz mit in das Wasser. Tötet Keime und verhindert das Auskochen, wenn mal eins angeknackt ist.
1
#9 peggy
14.7.13, 22:26
@lm66830: toller Tipp mit dem Essig, danke.
Ich esse nämlich auch für mein Leben gerne Eier und auch weichgekochte Frühstückseier.
3
#10
15.7.13, 10:32
Essig kommt bei mir auch ins Kochwasser, weil dann das Eiweiß, dass bei zu tief eingepieksten Eiern auslaufen könnte, nicht mehr auslaufen kann.

Wegen der Keime hab ich aber noch nie Essig ins Kochwasser gekippt; ich denke mal, dass eventuelle Keime auch durch das kochende Wasser abgetötet werden. :o))

@peggy: Danke für's Rezept; hört sich klasse an! Solche Rezepte suche ich immer; das macht viele Leute für wenig Geld pappsatt! Und gesund ist es auch noch.
1
#11 peggy
15.7.13, 11:09
@mops: ja, ich war schon immer recht sparsam und habe es auch noch nicht verlernt, trotz Wegwerfgesellschaft.
Hauptsache gesund !und das kann man bestens mit der Nahrung
kompensieren.

Ich denke,
wenig Stress,
gesunde Ernährung
und relativ viel Bewegung, das ist der Schlüssel zum wohlfühlen.
Wenn dann noch Harmonie von Mesch zu Mensch und mit der Natur besteht, dann sollte man sich sehr glücklich schätzen.
2
#12 peggy
15.7.13, 11:12
@mops: das mit dem Essig ist auch gut für den Eierkocher, er kann nicht mehr verkalken :-))
1
#13
15.7.13, 17:47
Hört sich lecker an-aber ich würde es auch lieber ohne Ei machen .
1
#14 peggy
15.7.13, 18:44
@Pompe: es schmeckt auch ohne Ei sehr lecker, also guten Appetit!
1
#15
15.7.13, 21:43
wer kein rohes Eigelb im Quark mag, kann stattdessen ein Löffelchen Pflanzenöl, z.B. Olivenöl oder Leinöl dazumischen
3
#16 peggy
15.7.13, 21:47
@Agnetha: richtig, das mache ich auch manchmal, dumm, dass ich nicht gleich zusätzlich den Tipp gegeben habe.
Hab Dank für dein Kommentar, er ist wirklich hilfreich.

Ich nehme am liebsten Rapsöl, das ist sehr geschmacksneutral.
lg peggy
#17
15.7.13, 21:56
ich nehme am liebsten Kürbiskernöl, peggy ... ich liebe diesen nussigen Geschmack ... auch wenn der Quark dann zartgrün wird ;o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen