Peperoni haltbar machen - Peperoni Rezepte

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hallo liebe Community, heute möchte ich euch zwei Peperoni Rezepte näher bringen, eines mit Schafskäse und eines mit Zwiebeln.

1. Peperoni mit Schafskäse:

Zutaten

  • 1 Einmach- oder Marmeladenglas (oder mehrere, das liegt bei euch)
  • 5-7 Peperoni (ich hatte ziemlich kleine aus den Garten)
  • 1 Pck. Feta
  • Etwas Sahne
  • Olivenöl

Zubereitung

  1. Man schneidet den Feta einmal längst durch und verwendet die eine Hälfte für die Füllung, die andere schneidet man zu Würfeln und gibt sie mit ins Glas.
  2. Für die Füllung den Feta mit der Sahne cremig rühren und in eine Spritztülle füllen, das klappt alles am Besten mit einer Gabel.
  3. Nun die Peperoni köpfen, die Kerne mit einen spitzen kleinen Messer rauskratzen und die Masse aus Feta in die Peperoni spritzen.
  4. Die vorbereiteten Gläser (man sollte sie mit kochendem Wasser ausspülen) mit ein wenig Olivenöl füllen, damit auch unten keine Luftlöcher entstehen und die Peperoni mit den Fetawürfeln ins Glas schichten. Mit Olivenöl auffüllen. Fertig!

Leider git es hierzu kein Foto, denn Papa hat das halbe Glas schon verputzt :D

2. Peperoni mit Zwiebeln und Knoblauch für sparsames Dosieren

Zutaten

  • 8-9 Peperoni
  • 8-9 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • ca. 4 Einmachgläser
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

  1. Die Peperoni einmal halbieren und in kleine Stücke schneiden, Zwiebeln und den Knoblauch ebenfalls klein schnippeln.
  2. In einer Pfanne reichlich Olivenöl, bei mir war die halbe Pfanne gefüllt, heiß werden lassen. Wenn ein in das heiße Fett gehaltenes Holzstäbchen Blasen wirft, kommen die Zutaten hinein und werden 40 Minuten gegart und mit Salz gewürzt.
  3. Danach in die Gläser füllen (ACHTUNG HEIß!) und gut verschraubt auf den Kopf stellen. Nach einer Minute umdrehen, wegen dem Vakuum das entsteht, und fertig!

Das lässt sich wunderbar portionieren und passt gut zu Steak und Nudeln.

Ich hoffe euch schmeckt es!

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen