Sehr schmutzigen Pfannenboden reinigen mit Zitronensäure und Salz.

Pfannenboden reinigen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wieder mal war mein Sohn zu Gast und stellte eine Pfanne in die nächste Pfanne und dabei in übrig gebliebenes Fett und diese tolle Mischung morgens für seine Spiegeleier auf den Glaskeramik Herd.

Der Herd ging fix sauber. Aber die Pfanne: Schön kross und dunkelbraun kam das Teil etwa 20 Minuten in Spülwasser und danach habe ich wegen fehlendem Reiniger, etwas kristalline Zitronensäure (Backzutat) und Salz drüber gestreut.

Das Ganze nach etwa 15 Minuten Einwirkzeit, mit einem Reinigungsschwamm abgerieben und war total begeistert von dem Ergebnis! Das habe ich dann an einer alten Pfanne nochmal getestet. Es hat wunderbar funktioniert.

Von
Eingestellt am

38 Kommentare


7
#1 Oma-Ella
9.8.13, 12:07
zuerst sage deinem Sohn wenn er wieder kommt, daß man schmutzige Pfannen nicht ineinanderstellt, oder gib ihm ein Stahlwollschwämmchen zum putzen.
Dein Reinigungstipp ist gut und wirksam, Zirone, Essig oder Salz helfen in diesen Dingen immer.
6
#2
9.8.13, 15:21
@Oma-Ella: Recht so ;-) ich glaube, meine Mutter würde mir was erzählen. Und ich müsste die Pfannen und den Herd natürlich selbst reinigen. Aber es ist doch eine nette Geste von Sachse63, dem Sohn diese Aufgabe abzunhemen. Und der Tipp ist top.
3
#3 Upsi
9.8.13, 16:00
@BrigitS: der Tipp ist top, der Sohn sicher auch.
Er wird noch lernen wie man mit Haushaltsgeräten umgeht, der papa hats gerichtet und alles ist gut :-) :-)
2
#4 xldeluxe
9.8.13, 22:43
Gut, dass der Sohn überlebt hat. Wäre bei mir nicht ganz so sicher, wenn er meiner wäre ;-)

Kristalline Zitronensäure kenne ich gar nicht. Ja gibt's denn das?!?!??! ;-)

Werde sofort mal Ausschau danach halten.
1
#5
11.8.13, 08:28
@xldeluxe:Guten Morgen
Vielleicht kennst du es unter dem Namen Ascorbinsäure?
Vitamin C wenn man es in der Apo kauft , oder im Supermarkt als Tütchen "Zitronensäure "
Na??? Kennst du doch.....

Die Unterseite von Töpfen und Pfannen reinige ich immer mit dem Putzstein, geht wunderbar. Wenn man das Fett in der Pfanne gleich mit einem Papiertuch auswischt, hat man weniger Arbeit. Besser für die Abflussrohre ist es auch.
4
#6
11.8.13, 09:52
@Spirelli11: Citronensäure (Dro-Markt, gut zum Entkalken) ist NICHT identisch mit Ascorbinsäure (Apotheke, gut gegen Erkältung) - siehe Wikipedia
1
#7
11.8.13, 11:01
@chris35: Ich meine die Zitronensäure für Lebensmittel (so steht es auf der Tüte, von Dr.Oetker)
Für den Tipp ist es letztendlich egal welche man benutzt.
1
#8
12.8.13, 12:18
Zitronensäure kann man auch - grad wenn man sie zum putzen verwendet - ganz günstig im Internet kaufen. So im kg Pack.

Aber nun zum Tipp!
Meine Pfannen und Töpfe sind zum Teil schon sehr alt und der Boden ist immer und je ein Problem!
Jetzt hab ich gesalzen und gesäuert und - es scheint zu klappen!

Wie bist Du denn auf diese Idee gekommen?

Grad kürzlich hab ich mich intensiv mit der Topf-Bodenreinigung auseinandergesetzt.
Hab alles mögliche ausprobiert, aber das Ergebnis war nicht zufriedenstellend.

Um es gleich vorweg zu nehmen - meine Pfannenböden schauen immer grindig aus. Da hilft kein Putzsand mit Topfreiniger und kein geseiftes Stahlwollpad.

Wenn ich blos an meine neue Crepe Pfanne denke - da fummle ich ewig am Boden rum, damit die einigermassen ansehnlich bleibt, aber es sind schon wieder braune Verfärbungen da.
Denen gehts jetzt an den Kragen!

Vielen Dank für den Tipp!!!!!
#9
12.8.13, 12:48
Meine Universal-Methode, nicht nur für fettige und verbrannte Pfannenböden, ist:

Ein paar gute Spritzer (1-3) von eurem flüssigen Geschirrspül-GLÄNZERS in die Pfanne geben und leicht verteilen sodass sich auf dem ganzen Pfannenboden Spülglanz befindet.
Nun erst mal für 5-10 Min. PUR einwirken lassen.- Dann mit sehr heissem Wasser und ein paar Spritzer eures Hand-Geschirrspülmittels auffüllen und - stehen lassen.
Die Wirkung zeigt sich schon nach ein paar Minuten, je nach Verschmutzungsgrad.
In der Regel lasse ich es aber ca. 15 - 30 Min. stehen. Manchmal auch über Nacht, mit Deckel drauf stört das ja keinen.-

Hinterher nur noch mit warmem Wasser ausspüelen und mit Papiertuch trochen reiben. / Es braucht keine Bürstchen oder Stahlschwämmchen usw.

Übrigens- ist die Unterseite der Pfanne auch betroffen, stelle ich dieselbe, vorbereitet in eine grössere, in die ich ebenfalls Glänzer, Handspüli und sehr heisses Wasser gegeben habe. Dann aber einfach länger stehen lassen.
#10
12.8.13, 14:31
Mit Backpulver funktioniert das auch sehr gut.
3
#11
13.8.13, 00:59
Hallo,

ich habe mal eine Frage: Das Salz und die Zitronensäure werden auf die noch nasse Pfanne gestreut, richtig?

Und: ist die Rede vom äußeren Pfannenboden, der auf der Herdplatte steht und in den sich gerne mal etwas einbrennt?

Vielen Dank für Antworten!

Yola
1
#12
13.8.13, 10:29
...was ist GLÄNZER? Und wo bekommt man es?

Die Pfannenböden sind echt ein Problem!
Grad meine Crepe Pfanne kriegt einfach was vom Fett ab, in dem ich die Crepes backe. Und überhaupt - ich wundere mich immer, wie die Toipf- und Pfannenböden bei den Kochshows ausschauen - oder sind die immer neu?

Allerdings hat Lea schon einmal ein gebrauchtes Pfännchen in ihrer Show benutzt - das hat auch nicht besser ausgeschaut wie meine Pfannen.

Freilich ist es wichtiger, dass die Pfannen innen wirklich sauber sind, aber aussen wär schon auch schön.....

Den Tipp werd ich wohl noch oft anwenden müssen, denn da hat sich wohl was gelöst, aber so richtig passt das noch nicht.....

Wird schon werden!
1
#13 Helgro
13.8.13, 13:13
@ Maxl, Bei Rossmann bekommt man Heitmann Citronensäure im 375 g Päckchen für kleines Geld, warum also das Internet bemühen.
2
#14
13.8.13, 14:17
hallo an euch,meine Methode ist die,Pfanne gleich mit Wasser und Spülmittel gemischt ( ca 2 Tassen) gleich auf der noch warmen Kochplatte einweichen,bei starker Verkrustung(Eier und ähnliches) nochmal kurz aufkochen,Herd ausschalten,stehen lassen
nachdem die Pfanne etwas abgekühlt ist,sofort mit einer Spülbürste kurz unter fließendem Heißwasser abbürsten,da ist da meiste abgelöst und sauber.Rest geht wirklich mit Backpulver und Scheuerschwamm leicht ab.
#15 xldeluxe
14.8.13, 00:12
#5 @Spirelli:
Na klar kenne ich Ascorbinsäure. Habe ich früher oft genommen, wenn ich mal meinen Kopf vor Prüfungen etc. durchblasen wollte. Stimmt, ich habe es völlig vergessen................
#16
14.8.13, 03:10
@Maxl: Hallo Maxl
- Ich musste zuerst "googeln" ;) Glänzer sagen wir Schweizer zum 'Spülglanz für Geschirrspüler' Da fand ich dann den KLARSPÜLER!
Bei uns gibts die bei Migros, Aldi, Coop ev. auch bei Lidl. In Deutschland sicher auch.- Gesehen habe ich z.Bsp. beim 'hygi.de-online Shop' diese beiden, einfach so als "Einstieg":
‘ORO-frisch-aktiv‘ Fl. 500 ml (Euro 1,70) und ‘Reinex Klarspüler‘ Fl. 1000 ml,
(Euro 1,70)
1
#17 Goma
14.8.13, 07:11
@Yola: das ist auch mir nicht ganz klar.
Kann das denn mal jemand beantworten?
Also beides auf die umgedrehte Pfanne streuen, oder eine Lösung im Spülbecken machen und die Pfanne einlegen???

@ Maxl: Ich kenne auch abseits von Kochshows Hausfrauen, bei denen auch nach jahrelangem, eifrigem Gebrauch alles wie neu aussieht.
Ich hoffe, ich bin da auch noch lernfähig * seufz*
#18 Goma
14.8.13, 07:17
@ptrwbr: danke, auch ein schöner Tipp.
Wobei ich mit dem inneren der Pfanne normalerweise auch ganz gut klar komme. Die Außenseite am Boden hätten wir aber auch wieder schön glänzend...
2
#19
14.8.13, 07:52
@Helgro: ...na ja, schon, aber was ist "kleines Geld"?

Wenn man sich mit Nachbarn zusammentut, dann kauft man im Netz 5kg Gebinde zu knapp 20€ - sofern man Zitronensäure nicht selber für die unterschiedlichsten Dinge einsetzen will.

Eigentlich wollte ich ja auch nur drauf hinweisen, dass die Backzutatenabteilung recht teuer sind, mit ihren 5g Päckchen.

Ich verwende viel Zitronensäure. Für die Küche, das Bad, die Waschmaschine - allerdings zum reinigen von Pfannenböden war mir das neu.....

Und was die Topf- und Pfannenböden grundsätzlich anlangt - mir ist das unbegreiflich, dass Pfannen nach jahrelangem Gebrauch noch "wie neu" ausschauen. Meine Pfannen hab ich - und nicht nur eine - praktisch täglich in Gebrauch. Ich benutze sie mehr als Töpfe. Und sie kriegen alles ab.
Spritzer auf dem Kochfeld, Tröpferl die auf dem Herd liegen bleiben, Säfte von Tomaten&Co. Fettfilm .....

Da stellt sich jetzt die Frage: Gehe ich noch als temperamentvolle, aktive, lustvolle Köchin durch oder eher als Schlammsau.....?
1
#20 marasu
14.8.13, 08:04
@ptrwbr: Deine Methode mag für die Innenseite der Pfanne funktionieren, aber doch nicht für den Boden (=Unterseite), von dem hier die Rede ist.
#21
14.8.13, 16:05
@Jeanne: ...danke für den (grad erst gelesenen) Hinweis auf den Klarspüler!

Ich hab keine Spülmaschine und werd mir trotzdem einen kaufen, wenns der Reinlichkeit dient......!
1
#22
14.8.13, 18:38
Ich reibe jede Pfanne nach Gebrauch mit Küchenpapier aus, sind hartnäckige Sachen drin, dann ein bischen Wasser rein ein Tropfen Spülmittel, nur warm werden lassen und mit einem Spültuch wischen, dann ist alles weg. Grundsätzlich kommt bei mir nach der Reinigung immer ein bischen Salz rein, mit Küchen papier ausreiben und man merkt zum Beispiel nicht, sa Fisch gebraten wurde.
1
#23 xldeluxe
14.8.13, 18:42
Klarspüler für den Geschirrspüler ist auch ein Supermittel zum Autowaschen:

Alles perlt schön ab!

Ich wasche mein Auto nur mit ganz preiswerten Haarshampoo und Klarspüler für den Geschirrspüler.

Scheint ein brauchbarer Reiniger für alles mögliche zu sein............
#24 marasu
14.8.13, 23:24
@xldeluxe: Solange du nicht mit Lockenwicklern anrückst um dein Auto aufzuhübschen ist ja alles in Ordnung.

(Ich fahr mit meinem Auto alle 2 Monate in die Waschanlage - fertig)

@Jeanne: habe grade herzlich gelacht, ich dachte doch tatsächlich GLÄNZER ist eine Marke irgendeines Wundermittels - danke dass du aufgeklärt hast, dass es sich um Klarspüler handelt - ich lache noch immer über meine Dummheit :o)))
#25
15.8.13, 14:04
@Spirelli11: Halte deine Töpfe REIN, dann wird das Essen super fein.

Egal ob Töpfe und Pfannen, hier ist es doch wichtig das alles sauber ist.
Es ist sehr wichtig, das Sohnemann das bei Zeiten lernt.
Gruss giesa
#26
15.8.13, 15:02
...ich denke, dass Sohnemann das erst lernt, wenn er die erste eigene Pfanne versaut hat. Und noch eine und noch eine..... bis ihm der Spass zu blöd wird.
Ich weiss wovon ich spreche, ich hab zwei Schlamper, inzwischen Mitte 40 und sicher nicht perfekt, aber zu ertragen.......

Mir selber ist so ein Sohnemann nicht fremd. Ich stell zwar keine Pfannen ins Fett, aber auf der Pfannenunterseite möchte ich kein Spiegelei braten.....

Anders ist das mit der Innenseite. Da leg ich grössten Wert auf Appetitlichkeit.

Diese Ausreibetechnik mit Salz ist allenfalls bei meiner Eisenpfanne anzuwenden in der ich nur "kurz" brate. Und auch die spüle ich lieber und fette sie danach wieder ein, damit sie nicht rostet.
In meinen anderen Pfannen wird alles sossige zubereitet, da geht nix mit aussalzen.
Etwas Soda oder Spülmittel in die Pfanne, Wasser dazu, notfalls erwärmen, dann lässt sie sich leicht spülen, aber das macht Ihr ja alle auch so.
#27
15.8.13, 20:11
kenne ich auch nicht, guter Tipp
#28 Goma
16.8.13, 12:13
Hier geht es doch nicht um Kindererziehung - ist doch für den Tipp unerheblich, wieso die Pfanne schmutzig wurde. Die Frage ist doch, wie man sie sauberbekommt. Außen!
Innen ist mein Kochfeschirr immer hygienisch. Aber es würde mir einfach Freude bereiten, wenn es auch außen schön bliebe.
Und das da mal Fett hinkommt und sich hartnäckig festsetzt, passiert auch schnell mal ohne Schlamperei....
Also ich habe meine Pfanne ( aussen!) mit aufgelöster Zitronensäure eingesprüht und Salz drüber gestreut. Nach einiger Zeit gescheuert - es tat sich nichts.
Habe ich was falsch gemacht, oder klappt der Tipp nur wenn der Fleck neu ist?
-1
#29 xldeluxe
17.8.13, 03:37
@Marasu # 24:

Warum nicht mit Lockenwicklern? So kennt man mich!

Ich wasche mein Auto jeden Samstag, wie es sich gehört! Schmutzig oder nicht: Samstag ist Waschtag!!!!! ;-)))))))))))))))))

Nur alle 2 Monate Autowaschen und Küchen reinigen magst Du auch nicht wie ich mit Erschüttern lesen mußte...tztz tztztz tzttz - nun ja ich halte Dir zugute, dass Du wenigstens häkeln kannst
#30
17.8.13, 15:46
...nun ja, wenn Ihr schon grad drüber redet - wir haben unser Auto im August 2011 gekauft und haben es noch nie gewaschen.....
wenns regnet schieb ich es aus der Garage und wenns schneit auch und gut is's.

Ich glaub, es würde vor Schreck zusammenzucken, wenn es Erfahrung mit einer Waschanlage machen müsste.

Hie und da macht es Begegnung mit einem Staubsauger aber das langt.

Wen wundert da noch, dass meine Pfannenböden.......

Aber ich dusche täglich!!!!!!! Blos dass's es wisst's!

Grins - grins - grins - grins - u.s.w.
#31
17.8.13, 19:22
@xldeluxe: Super Idee! Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen.
Auch der Tipp mit dem Haarshampo und dem Klarspüler für GS - genial!

Ja, die Mischung GS –Klarspüler und Wasser reinigt fast alles.

Ich verwende sie für die Duschkabine, die Bäder inkl. Wandfliesen, Spiegel, alle Fenster inkl. Fensterrahmen und erstmals im Frühjahr auch die Gartenmöbel, nur um einige zu nennen.
- Vorab - bei allem was ich ‚neu‘ mit der Mischung reinigen möchte, probiere ich es zuerst aus.
Beim ersten Fenster hatte ich zu viel Klarspüler - oder zu wenig Wasser, zusammengemischt die Scheiben wurden ‚neblig’ und ich musste nochmals ran.
#32 xldeluxe
18.8.13, 00:33
@Jeanne:
Ja, ein Allroundtalent! Ich fahre voll drauf ab :-)
#33
18.8.13, 10:07
. . .ja, ich dachte, der Tipp sei für die PfannenUNTERSEITE!, das hat
nämlich nicht geklappt!!! Was macht man denn mit der UNTERSEITE
Wie bekommt man die denn wieder sauber?
Hat jemand einen guten Rat?
Evi
#34
18.8.13, 12:38
@evchen2010: Versuch es mal mit dem "Putzstein" und einem Topfschwamm. Wenn du das nicht kennst, einfach googeln.
#35
18.8.13, 13:28
...mir hilft der Putzstein nicht.

Ich hab auch so eine Reinigungspaste probiert - da werden auf der Dult immer schrecklich eingebrannte Topfböden auf Neuwert gebracht - funktioniert aber auch nicht richtig.

Ich glaub ich halt mich an das Motto "innen hui aussen pfui"
#36
18.8.13, 15:08
Putzstein hilft auch nicht, den habe ich probiert, bringt aber nicht viel.
Ich glaube, ich schließe mich da MAXI an, hab's aufgegeben.
Aber vielenDank. Evchen 2010
2
#37
18.8.13, 15:46
...irgendwie ist es schön, dass hier so ganz normale Menschen was zu sagen haben.

Mich erschrecken so Superhausfrauen sehr, bei denen immer und zu jeder Tages- und Nachtzeit alles blitzt.
Keine Ahnung wie die das machen - bei mir hat da der liebe Gott eine Hirnwindung in die andere Richtung gelegt.

Ich nehm aber auch problemlos meine Hände aus dem Spülwasser und setz mich an den PC - das ist halt der kleine Unterschied. Seufz ......
ich hab zu tun...... bin schon weg.......
#38 Goma
18.8.13, 16:37
@evchen2010: habe jetzt einen anderen Tipp erfolgreich probiert, den ich hier bei fm gefunden habe: in einer größeren Pfanne Sodalösung aufkochen und die schmutzige da rein stellen. Hat geklappt!
Falls es die größte Pfanne betrifft, die man hat, könnte es vielleicht auch in der Fettpfanne im Backofen gehen - das zu versuchen, war zum Glück für mich bisher nicht nötig ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen