Pikanter Bratapfel

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Draußen wird es früher dunkel, langsam wird es auch kälter, es ist wieder Zeit für deftige Gerichte. Heute machen wir pikante Bratäpfel.

Pro Person, 2 mittlere Äpfel, das Kerngehäuse ausstechen und mit einem Kaffeelöffel das Innere des Apfels noch ein bissel ausschaben. Kassler fein hacken, mit feingewürfelten Zwiebelchen und etwas Frischkäse sowie dem ausgeschabten Apfelmus vermengen, gehackte Petersilie darunter mischen. Die Äpfel damit füllen, in eine Auflaufform legen und ab in den Ofen bei ca. 180 Grad, ungefähr 1/2 Stunde schmurgeln lassen. Dazu gibt es Stampfkartoffeln, die mit dem ausgelaufenen Saft der Äpfel beträufelt werden.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
15.11.12, 14:03
Klingt ja lecker. Wird am WE malausprobiert
#2
15.11.12, 18:54
oh jehhhh ich sabbere jetzt schon :-))´)
#3
15.11.12, 19:13
Eine nette Variante ist auch krümmelig gebratenes Hack , angeschwitzte Zwiebelwürfel mit etwas Tomatenmark,Salz und Pfeffer pikant abschmecken in die Vorbereiteten Äpfel füllen und mit geriebenen Bergkäse besträut 45 Min im Backofen schmurgeln lassen.
#4
15.11.12, 22:01
ich kannte pikanten Bratapfel bisher nur mit Leberwurst gefüllt ... nicht mein Geschmack aber die Idee, Äpfel pikant zu füllen finde ich originell
#5 kreativesMaidle
1.12.12, 01:15
statt kasseler wünschte sich mein lieber Mann Chili !!!! mit Frischkäse, Apfelmus, Zwiebele und Peterle....
auch vegeatarisch war es "saulecker" ....
Merci vielmols, erselbst, für diie Idee
Liebe Grüße !!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen