Fertig gebackene süße Brötchen
14

Pikkupallat - süße Brötchen aus Finnland

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Süße Brötchen aus Finnland (Pikkupallat)

Zutaten für den Hefeteig

  • 150 g Mehl, Type 550
  • 350 g Mehl, Type 405
  • 3/4 TL Salz
  • 1 TL Kardamom
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 200 ml Vollmilch
  • 25 g Hefe

Zum Bestreichen

Zubereitung

Die beiden Mehlsorten in eine Rührschüssel geben und mit Salz + Kardamom vermischen.

200 ml Vollmilch leicht erwärmen (nur handwarm bitte), Butter und Zucker darin schmelzen lassen und sofort vom Herd nehmen. Erst jetzt wird das Eigelb schnell untergerührt. Wäre die Milch zu warm, würde das Eigelb sofort gerinnen! Sollte eure Milch also doch mal zu warm geworden sein, lasst sie lieber wieder runterkühlen, bevor ihr das Eigelb unterrührt.

Nun die frische Hefe hineinbröckeln und alles mit einem Holzlöffel sorgfältig verrühren, bis die Hefe komplett aufgelöst ist

.Vollmilch mit Butter, Zucker, Eigelb und Hefe

Dieses Hefe-Milch-Gemisch zum vorbereiteten Mehl in die Rührschüssel gießen und den Teig in der Küchenmaschine mindestens 5 Minuten gut durchkneten lassen. (Geht natürlich auch mit den Knethaken eures Handmixers, dauert nur länger).

Hefe-Milch-Gemisch zum Mehl geben

Der Teig sollte sich nach etwa 5 Minuten Knetzeit langsam vom Schüsselrand lösen und nicht mehr an den Händen kleben. Falls doch, nur ganz wenig Mehl mit einarbeiten. Der Teig sollte weich, glatt und elastisch sein. (Wie ein Ohrläppchen).

Der Teig sollte weich, glatt und elastisch sein. (Wie ein Ohrläppchen)

Nehmt den Teig kurz aus der Schüssel und formt ihn locker zu einer Kugel. Die legt ihr wieder zurück in die Schüssel, deckt sie mit einem feuchten Küchentuch ab und stellt sie für 1 Stunde an einem warmen, zugfreien Ort zur Gare.

Den Teig zu einer Kugel formen

Nach der Teigruhe sollte sich euer Teig deutlich vermehrt haben - ähnlich wie auf den Fotos zu sehen ist.  

Aufgegangener Teig nach der Ruhezeit

Schubst ihn auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche, formt noch mal locker eine Kugel daraus und lasst ihn 5 Minuten entspannen.

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche schubsen

Dann stecht ihr euch mit einer Teigkarte oder einem Messer kleine Teigstücke ab. Ich wiege sie immer genau, damit alle Brötchen gleich groß werden. Meine Teigstücke wiegen jeweils 70 g und ich finde, das ergibt eine angenehme Größe.

Nun nehmt ihr jedes Teigstück in die hohle Hand, drückt es darin ein wenig platt und faltet es 1 x wie einen Briefumschlag. (Stretch & Fold). Dadurch bekommt der Rohling ein bisschen Oberflächenspannung und wird schön glatt. Setzt den Rohling nun mit dem Schluss nach unten auf die Arbeitsfläche und schleift ihn mit der hohlen Hand (mit kreisenden Bewegungen) zu einer Kugel. Das geht ganz flott und ruckzuck sind alle Teiglinge fertig.

Die Teigkugeln setze ich nach dem Formen immer direkt aufs Blech. Die Teiglinge jetzt wieder mit dem feuchten Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort (z. B. im Backofen) dürfen sie nun nochmals 45 Minuten ausruhen. Das ist wichtig, damit die Teiglinge später schön aufgehen beim Backen!

Teiglinge auf ein Blech geben und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken

Tipp: Hefeteig mag keine Zugluft. Am wohlsten fühlt er sich in warmer Umgebung; abgedeckt mit einem feuchten Tuch, damit die Teigoberfläche nicht antrocknet.

Nach 45 Minuten Teigruhe bepinselt ihr die Teiglinge mit der angerührten Ei-Mischung ...

 Nach der Teigruhe werden die Teiglinge mit der angerührten Ei-Mischung bepinselt

 ... und streut nach Belieben Hagelzucker obendrauf. (wer lieber Mandelblättchen mag - das geht auch, habe es aber selber noch nicht probiert).Danach streut man nach Belieben Hagelzucker obendrauf

Heizt euren Backofen auf knapp 200° C vor.

Erst, wenn die Backtemperatur erreicht ist, kommt das Blech ins untere Drittel eures Backofens. Backzeit: 10 Minuten - nicht länger! Denn sonst werden die Brötchen zu dunkel. Es ist unglaublich, wie schnell das geht! eure Brötchen sollten die hell-goldbraune Farbe haben, wie auf den Fotos zu sehen ist. Dunkler dürfen sie nicht werden, weil dadurch der gute Geschmack leidet.

Backzeit: 10 Minuten - nicht länger! Denn sonst werden die Brötchen zu dunkel

Nach der Backzeit holt eure Brötchen heraus. Na? Ist das ein herrlicher Duft? Lasst sie noch ein paar Minuten abkühlen, bevor ihr das erste gleich so vernascht. :o) Diese Brötchen sind unglaublich weich und fluffig; Ihr werdet es erleben! Frisch aus dem Ofen, noch lauwarm, schmecken sie einfach unfassbar gut! Aber auch am nächsten Tag sind sie noch frisch.

Süße Brötchen mit Apfelgelee

Süße Brötchen mit Apfelgelee

Süße Brötchen mit Butter 

Süße Brötchen mit Butter

Süße Brötchen mit Nutella

Süße Brötchen mit Nutella

Der Teig lässt sich wunderbar bearbeiten und ist optimal auch für alle, die sich bisher noch nicht so wirklich an das Backen mit Hefeteig herangetraut haben. Der Kardamom unterstreicht nur ganz dezent den herrlichen Geschmack dieser weichen Brötchen; also unbedingt mit in den Teig geben!

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken und Gutes Gelingen!

Von
Eingestellt am

46 Kommentare


4
#1
30.10.15, 06:05
Deine finnischen Brötchen sehen ja sooo lecker aus.
Die wären jetzt echt toll zum Frühstück.... verträumt guck...

Das Rezept ist wieder ganz toll dokumentiert :-)
2
#2
30.10.15, 07:41
Hallo liebes Pantoffeltierchen! Du machst mich fertig mit deinen tollen Hefeteigrezepten! Habe ja keine Zeit mehr für was anderes, stehe nur noch in der Küche und backe deine Rezepte! ;-) Freue mich schon auf das Nachbacken.Danke. Nur weiter so, her mit den tollen Rezepten. Lg tarantino:-):-)
4
#3 Aquatouch
30.10.15, 08:09
Toll Pantoffeltierchen.
Du hast dir große Mühe gegeben, vielen Dank für die fantastische Rezeptbeschreibung. Dafür hast du dir fünf Sterne verdient. Ich wünsche dir noch weiterhin ganz viel Spaß und uns, dass wir weiterhin davon profitieren dürfen.
2
#4 Pantoffeltierchen
30.10.15, 10:12
Moin Ihr Lieben alle da draußen ! :o)

Ich danke Euch für die schönen Kommentare und die vielen Sternchen ! *kiss*

Jetzt kommt Ihr nicht mehr raus aus der Nummer von wegen "ich und der Hefeteig werden niemals Freunde" oder "ich trau' mich nicht an Hefeteig." :o))) hi hi

Nach dieser Anleitung funzt jeder Hefeteig für Zöpfe, Schnecken, Brötchen und auch für viele Brotrzepte. Nur die jeweiligen Geh-Zeiten ändern sich; je nach Rezept. Es gibt natürlich Teige für Brot mit langer Führung und ganz wenig Hefe, aber die ersten Schritte der Teigherstellung könnt Ihr trotzdem hier übernehmen.

Macht Euch doch gleich mal am Wochenende ans Werk. :-) Die Brötchen sind sooo fluffig und sooo köstlich ! Wirklich traumhaft und es lohnt sich, sie mal nachzubacken. (schwöööör)


Viele liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
2
#5
30.10.15, 10:20
@xldeluxe: #4 - jetzt gilt's: Make friends! :-)
#6
30.10.15, 10:24
@xldeluxe: #4 - jetzt gilt's: Make friends! :-)
2
#7
30.10.15, 10:28
Damit das Zumselchen nicht ganz so früh aufstehen muss, würde es den Teig schon am Vorabend zubereiten.
Liebes Pantoffeltierchen, kann man eigentlich auch die Rohlinge bereits am Vorabend auf das Blech setzen? Das Zumselchen mag nämlich nicht so lange auf's Frühstück warten. :-)
2
#8
30.10.15, 10:52
Das tönt ähnlich wie ein süsses Milchbrot.
2
#9 Pantoffeltierchen
30.10.15, 11:00
@zumselchen: Bei diesem Teig habe ich das noch nicht versucht.
Wenn du gern Brötchen haben möchtest, die du schon am Vorabend vorbereiten kannst, würdeich dir ein Rezept aufschreiben für "Langschläfer-Brötchen". Die sind dann aber wie normale Brötchen - für süßen und herzhaften Belag.

In den Teig kommt dann weniger hefe und die Rohlinge müssen dann in den Kühlschrank. Wenn du die Finnischen Rohlinge über Nacht aufs Blech legen würdest, hätten sie nach wenigen Stunden Übergare und dann wirds nix mit den süßen Sonntagsbrötchen.

Wenn du das andere Rezept haben möchtest, schicke ich es dir gern.


Liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
1
#10 Pantoffeltierchen
30.10.15, 11:02
@risiko: hm..... im entferntesten Sinne wie ein Milchbrot. Die Konsistenz kannst du aber nicht damit vergleichen, denn die Brötchen sind viel weicher und fluffiger. Und sie schmecken auch nicht so laff sondern richtig aromatisch durch die Salzmenge und durch den Kardamom.
#11 Pantoffeltierchen
30.10.15, 11:08
@zumselchen: Da bin ich nochmal :-)

Wenn du nicht so früh aufstehen möchtest - wie wäre es denn, wenn du die Brötchen zum Kaffee backst ? Dann hättest du genug Zeit und könntest dich ganz entspannt ans Werk machen. (ist nur ein Vorschlag) :o)
#12
30.10.15, 15:06
@Pantoffeltierchen: Zum Kaffee?! Diese Brötchen wollen doch verfrühstückt werden! ;-)
Da muss das Zumselchen wohl doch mal einen Test machen und ein Blech mit Rohlingen über Nacht in den Kühlschrank stellen. :-)
#13
30.10.15, 15:06
@Pantoffeltierchen: Zum Kaffee?! Diese Brötchen wollen doch verfrühstückt werden! ;-) ...
(Sorry, schon wieder doppelt! Das ist neu seit heute ... *verwundert guck*)
#14 Pantoffeltierchen
30.10.15, 15:35
@zumselchen:

Huhu Zumselchen,

doppelt hält besser :o))

Mensch, du bist aber mutig, dass du die Brötchen schon am Vorabend vorbereiten willst. Dann nimm mal nur 20 g Hefe und wenn du nach dem 1. Gehen die Brötchen geformt hast, SOFORT ab damit in den kalten Kühlschrank. Und bitte decke das Blech komplett ab. (vielleicht mit einem sauberen Müllbeutel )

Ich fürchte nur, dass die Brötchen dran hängen bleiben werden. Der Teig ist recht weich..... und du solltest sie am Sonntagmorgen auf jeden Fall 1 Stunde VOR dem Backen raus nehmen und an einem warmen Ort gehen lassen. Sie müssen ja erstmal Raumtemperatur haben....seufz.

Dann den Backofen vorheizen auf die angegebene Temperatur und erst dann das Blech in den Ofen schieben.

Ach Zumselchen...... ich fürchte, das wird in die Hose gehen. Der Teig eignet sich nicht für die lange Führung... :o( Überleg dir schonmal einen Plan B, damit Ihr Sonntag was zum Frühstück habt. :o) Und schimpf dann bitte nicht mit mir und sage nicht, ich hätte dich nicht gewarnt..... heul...

Nartürlich wünsche ich dir für dein Experiment gutes Gelingen !!
Und bitte mach uns ein Foto von deinen Brötchen, ja ? Egal, wie sie aussehen. Möglicherweise gehts ja gut..... ich vermute aber eher, dass das Ergebnis enttäuschend wird...dann brauchen wir eine neue Kategrie: "Shit Happens" :o)))))


Liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
#15
30.10.15, 17:16
Was mach in nun am Sonntag deine Schnecken oder die finnischen Brötchen? - seufz - da fällt die Wahl schwer! Kompliment zu der gelungenen Fotostrecke, da steckt viel Arbeit dahinter. Und die Mehlspeisen, die sehen vielleicht gut aus. Hab dir leider aus Versehen nur vier Sterne gegeben. Alle fünf hast du verdient
2
#16
30.10.15, 19:09
Ich bin ja nicht für Süß: aber da könnte ich reinbeißen.

danke dir
2
#17
30.10.15, 21:13
Dankeschön, Pantoffeltierchen ... auf das Rezept hatte ich gewartet ... habe nämlich am Nachmittag ein Glas lemon curd hergestellt ... für ein fininsch-britisches CrossoverFrühstück
#18
30.10.15, 21:20
@Agnetha: Was ist Lemon Curd?
#19
30.10.15, 21:28
NFischedick, das ist eine süsse Creme aus Ei, Zitronensaft und Butter ... kann man super als Kuchenfüllung, für jede Art von Dessert oder als Brotaufstrich verwenden ... gibt es im gut sortierten Supermarkt auch zu kaufen, ist aber ziemlich teuer
#20
30.10.15, 21:34
@Agnetha: Da habe ich noch nie was von gehört oder gelesen oder gesehen. Unter welchem Namen ist das denn im Supermarkt zu finden?
#21
30.10.15, 21:36
@Agnetha: kannst Du mir das Rezept für Lemon Curd vielleicht verraten? Mir ist das im Supermarkt nämlich viel zu teuer und so oft komme ich nicht auf die Insel, um es dort direkt zu kaufen.
2
#22
30.10.15, 21:41
lemon curd findet ihr im Supermarkt bei den Marmeladen, es steht auch lemon curd auf dem Glas ... gibt es aber nicht überall, bei uns zB nur bei edeka

das Rezept stelle ich in den "Rezepte aus in und out" Thread aber erst in den nächsten Tagen, wenn ich ein paar Minuten Zeit dafür finde :o)
1
#23
30.10.15, 21:52
@Pantoffeltierchen: Nicht verzagen! Das Blech mit den Rohlingen lagert bereits im Kühlschrank.

Leichte Rezeptänderung:
1 Tütchen Trockenhefe zusammen mit der Milch im Aufschäumer auf 45°C erwärmt. Das Ganze dann zusammen mit nur 40g Zucker (damit das Zumselchen keinen Zuckerschock erleidet, wenn morgen noch Nutella und Marmelade dazu kommen) auf die klein geschnittene Butter gegossen. Dann kamen Eigelb, Kardamom und Salz dazu. Erst dann das Mehl: 300g 405er (hatte nicht mehr davon) und 200g 550er.
Den Teig dann direkt in Rohlinge aufgeteilt und ab in den Kühlschrank.
Nun freut sich das Zumselchen auf morgen. :-)

Plan B? Ach was! Wenn sie verbrennen, gibt's halt Toastbrot und danach Weitwurftraining. Kein Grund zum Heulen also! ;-)
1
#24
30.10.15, 21:52
@Pantoffeltierchen: Nicht verzagen! ...
Und schon wieder doppelt! Na, immerhin funktioniert die Bearbeitungsfunktion!
#25 Pantoffeltierchen
31.10.15, 00:02
@zumselchen: Du bist ja lustig drauf ! :o))))

Ich bin echt gespannt, was deine Rohlinge über Nacht im Kühlschrank so treiben und wie sie morgen Früh aussehen, wenn du in den kühli schaust. Mach bitte ein Foto davon, ja ?? Und eines von den fertig gebackenen Brötchen á lá Zumselchen. :o))

Wirst du denn, wenn du mal mehr Zeit hast, die Brötchen mal nach Originalrezept backen ? (schnieeef) Mit frischer Hefe und nicht über Nacht und so ??

lg
Pantoffeltierchen
#26 Pantoffeltierchen
31.10.15, 00:07
@Agnetha: Hm.....ich liebe Lemon Curd. Selbst gemachtes ist am allerbesten. Dann weiß man wenigstens, was drin ist. Das wird köstlich schmecken auf den Finischen Brötchen. Viel Vergnügen beim Cross-over - Frühstück /bzw. Kaffeetrinken. :o))


Liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
#27 Pantoffeltierchen
31.10.15, 00:11
@Eifelgold: Die Finnischen Brötchen schmecken auch einfach nur mit Butter - ganz ohne süßen Belag. Vielleicht magst du ja diese etwas herbe Orangenmarmelade ? Die ist nicht so süß. Aber wie gesagt - einfach nur dünn mit Butter bestrichen sind sie auch sehr lecker.


Liebe Grüße
Pantoffeltierchen
#28 Pantoffeltierchen
31.10.15, 00:19
@Kamilla: Danke für dein liebes Kompliment für die Fotostrecke. Das ist schon ein bisschen mehr Aufwand, vor allem, weil ich die Fotos nicht mit dem Handy mache sondern mit einer relativ schweren Kamera und von jeder Einstellung nicht nur eins sondern immer mehrere. Die Bilder sichte ich dann später noch am Rechner und bearbeite sie noch ein bisschen nach. Aber mir macht das Spaß. Ist ein Hobby von mir und wenn du / Ihr alle hier Eure Freude daran habt, freue ich mich aucn.

Ähm....welche "Mehlspeisen" meinst du denn oben in deinem Beitrag ?? Hab doch bisher nur 2 Rezepte eingestellt; nämlich die Schnecken und die süßen Brötchen. grübel.....

Wie wäre es denn mit Finnischen, lauwarmen Brötchen zum Sonntags-Frühstück und mit den kleinen Schnecken zum gemütlichen Sonntags-Kaffee ?? ;-) Wenn du doch erstmal dabei bist mit backen...... g r i n s


Liebe Grüße
Pantoffeltierchen
#29
31.10.15, 11:40
So, das Zumselchen hat gut gefrühstückt. :-)
Die Rohlinge haben sich über Nacht im Kühlschrank nur geringfügig vergrößert. (Bild 15). Also ab in den Ofen zum Aufwärmen und siehe da, sie wuchsen und wurden weich (Bild 16). Dann noch schnell bepinselt mit ebenfalls erwärmter Ei-Milch und wie empfohlen gebacken (Bild 17/18). Schließlich alle weggemampft. War lecker! :-)
Dem Zumselchen schmeckt's auch mit herzhaften Belag, z.B. Ziegenkäse sehr gut. :-)
#30
31.10.15, 19:25
@zumselchen: Schade dass man die Fotos noch nicht sehen kann.
2
#31
31.10.15, 21:01
das Rezept für den lemon curd findet ihr jetzt im "Rezepte aus IN und OUT" Thread im Forum
#32 Pantoffeltierchen
1.11.15, 19:43
@zumselchen:
Huhu Zumselchen,

hab gerade deine Fotos gesehen, die du zum Rezept hochgeladen hast. :o)

Hm.... was soll ich sagen...du hast mein Rezept SO umgestrickt, dass es NICHT mehr meins ist und du es glatt als "NEUES" hier eintragen könntest. Vom Original ist weder von der Zutatenliste noch optisch etwas übrig geblieben. :o( Trockenhefe und Milch auf 45 Grat erhitzt anstatt nur lauwarm erwärmt..... sorry, das ist viel zu heiß für Hefe. So steht es auch nicht in meinem Rezept !! Schade, dass meine Fotostrecke dich zwar inspiriert hat zum Nachbacken; jedoch nicht wirklich umgesetzt wurde. Deine Arbeitsschritte sind auch völlig anders als die, die ich in meinem Rezept beschrieben und gezeigt hatte. Ich frage mich gerade, wieso du überhaupt mein Rezept nachgebacken hast, wenn du SO viel verändert hast. :o(

Du hast die Brötchen überhaupt nicht geformt sondern einfach nur die Teigstücke abgestochen,und aufs Blech gelegt, wie man auf den Fotos erkennen kann. SO können Brötchen natürlich nicht richtig aufgehen und das Backergebnis....ähm....hüstel... sorry, aber "schön" ist anders und wie die Finnischen Brötchen eigentlich aussehen sollten, sieht man ja auf meinen Fotos......

Naja, geschmeckt haben sie dir und das ist ja die Hauptsache. Sogar mit herzhaftem Belag, wie du schreibst. Die 80 g Zucker auf die angegebene Mehlmenge waren dir auch zuviel und du hast sie drastisch halbiert....Hagelzucker auch Fehlanzeige.... war wenigstens Kardamom in deinem Teig ?

Ich schlage vor, du trägst DEIN Brötchenrezpt als NEUES ein und lädtst deine Fotos dann dort hoch.

Hast dich leider um den wundervollen Geschmack der Original Finnischen Brötchen gebracht durch deine Eigenkreation und das finde ich ausgesprochen schade. Kreativität in der heimischen Küche finde ich grundsätzlich super - aber SO lieblos gemacht..... das enttäuscht mich sehr. Zumal meine Anleitung ja nun wirklich SO detailliert bebildert und beschrieben ist, dass sie jedem gelingen ! (natürlich nur, wenn man sich ans Rezept hält - logisch.

Ich hoffe nur, dass die anderen sich durch deine Kreationen es sich jetzt nicht anders überlegen und diese Brötchen nach anfänglicher Begeisterung nun doch nicht mehr nachbacken wollen. :o(


lg
vom traurigen und enttäuschten Pantoffeltierchen
(das leider dafür keinen "Daumen hoch" geben kann
#33 Pantoffeltierchen
1.11.15, 19:45
@Agnetha: Das ist ja super - Danke fürs Bescheidsagen !

Mal sehen, ob ich diesen Thread auf Anhieb finde.


Liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
#34
1.11.15, 19:47
im Forum unter "Kochen, Backen und Essen"
#35 Pantoffeltierchen
1.11.15, 20:07
@Agnetha: Danke dir, liebe Agnetha.

Habe schon gesucht.....und nichts finden können.
Werde aber leich nochmal nachschauen.
1
#36
1.11.15, 20:45
klick oben auf "neueste Forenbeiträge", da müsste es jetzt dabeistehen
1
#37
2.11.15, 19:19
Hallo hallo, ich hab da mal ne Frage: für ein Pfund Mehl reichen echt die angegebene Menge Hefe? Bin mir nicht ganz sicher, weil ich mit Hefeteig son bissel auf Kriegsfuß steh...

Vllt. kann mir jemand auf die Sprünge helfen... wäre echt lieb
Ungläubig auf Antwort wartend - die Sabine
#38 Pantoffeltierchen
2.11.15, 19:40
@sabinew58: Huhu, da bin ich schon ! Nicht verzagen - Hilfe naht schon. :o)

Die 25 g Hefe reichen bei diesem Rezept tatsächlich aus. Bitte nicht einfach mehr Hefe nehmen, denn dann schmecken die Brötchen viell zu sehr nach Hefe.

Es gibt sogar Brotteige, die mit nur 10 g Hefe auskommen. Allerdings werden diese Teige dann über Nacht zur Gare gestellt; meist in den Kühlschrank oder in einen kühlen Raum. Je länger solche Brotteige gehen "dürfen", desto aromatischer wird am Ende das Brot.

Wie gesagt - bei diesen Brötchen reichen die 25 g Hefe vollkommen aus.
Die übrige Hefe kannst du wieder ins Papier einwickeln und einfrieren - und später bei Bedarf wieder auftauen. (für die nächsten Finnischen Brötchen....oder Hefeschneckchen) :o)

Ich würde mich total freuen, wenn du die Brötchen mal nachbacken würdest....also so richtig nach dem Rezept, meine ich.


Liebe Grüße
vom Pantoffeltierchen
(das gestern (Sonntag) einen köstlichen, gefüllten Hefezopf gebacken hat) yummie....
#39 Pantoffeltierchen
2.11.15, 19:41
@Agnetha:

Huhu Agnetha,

hast du gesehen ? Ich habs gestern nach einigem Suchen gefunden. :o)
Ob ich diesen Thread allerdings heute wiederfinden werde ? Hab ihn abonniert - aber wo finde ich meine Abos ?? (blond eben..... ) seufz

Liebe Grüße
Pantoffeltierchen
1
#40
2.11.15, 19:57
@Pantoffeltierchen: Danke für die schnelle Ahtwort. Na klaro, sonst brauch ich ja dann Dein Rezept nicht, oder.... VG Sabine
#41 Pantoffeltierchen
2.11.15, 20:05
Huhu Sabine,

hab ich doch gern gemacht ! :o)
Dann wünsche ich dir schonmal ganz viel Freude beim Backen und natürlich gutes Gelingen ! Wenn du dich an die Angaben im Rezept hälst in allem, dann kann überhaupt nichts schiefgehen......schwöööör ! Lieber keine Experimente machen und keinen der Arbeitsschritte einfach ignorieren. Dann sollten deine Brötchen genauso aussehen wie meine oder sogar noch schöner.

Machst du ein paar Bilder von deinen Exemplaren und zeigst sie uns hier ?


Liebe Grüße
Pantoffeltierchen
2
#42 mayan
4.11.15, 12:58
SAULECKER!
Fotos hab ich nicht, es sind nur noch Krümel da :)

Danke auch an Agnetha für das Lemon Curd Rezept im Forum, das mach ich als nächstes.
1
#43
9.11.15, 15:00
Das muß ich dringend nachbacken - danke für das Rezept!
1
#44
9.11.15, 23:10
Toll...für so viel Arbeit und gleich ne ganze Schritt-für-Schritt-Bildergallerie, kann man nur volle Sterne geben. Werde es die Tage mal mit meinem Glutenfreien Mehl ausprobieren. Sicherlich perfekt für Zuckerschnuten, wie mich. -Danke!
#45 Pantoffeltierchen
9.11.15, 23:47
@Chaos_Queen: Danke für dein liebes Lob und die vielen Sternchen !! *kiss* :o)

Ich hoffe, das glutenfreies Mehl ähnlcihe Backeigenschaften hat wie normales Mehl ? Habe noch keine Erfahrungen damit gemacht und wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen !

Diese Plätzchen sind garantiert genau das Richtige für Zuckerschnuten, Süßschnäbel und Nutella-Fans. :-)))


schokoladige Grüße
Pantoffeltierchen
2
#46 Pantoffeltierchen
22.11.15, 19:28
Hallo Ihr Lieben,

wer von Euch diese Brötchen mal nachbacken möchte, sollte sich das Rezept samt Fotos innerhalb der nächsten 23 Stunden kopieren.

Ich habe meinen Account gelöscht und darum gebeten, auch meine Rezepte zu löschen.
Grund dafür ist, dass eines meiner Rezepte (die gefüllten Hefeschnecken) einfach gelöscht wurde, ohne mich überhaupt darüber zu informieren. Und das nur, weil ich dieses Rezept auch auf einer anderen (Koch)Seite eingetragen habe mit ÄHNLICHEM Text, aber mit den gleichen Fotos, die übrigigens allesamt NACHWEISLICH von MIR stammen.

Ich wünsche Euch viel Freude an diesem Rezept und viel Erfolg beim Nachbacken.


Alles Liebe für Euch und DANKE an ALLE, die mich hier so lieb in Empfang genommen haben und die so freundlich hier gepostet haben. *kiss*


Machts alle gut !
Pantoffeltierchen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen