Gewürzkoffer
2

Praktische Gewürzdose - "Gewürzkoffer"

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer viel kocht und auch gerne mit Gewürzen experimentiert, kennt das Problem mit den einzelnen Gewürzgläsern/-dosen. Ständig benötigt man ein anderes Gewürz und das heißt in meinem Fall:

Schublade auf, Gewürz suchen, Glas öffnen, würzen, Glas zu, abwischen und zurück in die Schublade, Schublade schließen. Wenn es ganz hart kommt, dann auch noch Hände vorher reinigen.
 
Ich habe mir nun einen “Gewürzkoffer” gebastelt, der beim Kochen gut erreichbar in meiner Nähe steht und alles beinhaltet, was ich überwiegend zum Würzen benutze. Natürlich gibt es da noch Unmengen an anderen Gewürzen in besagter Schublade, aber zusammengestellt habe ich mir die, die ständig in Gebrauch sind.
 
Jeder hat bestimmt eine leere Metalldose oder Kunststoffbehälter mit Deckel. Geeignet sind z.B. Dosen, in denen es Kekse zu kaufen gibt. Sie sind meist quadratisch und nicht sehr hoch. Runde Dosen eignen sich nicht: Es geht zu viel Platz verloren.
 
Als Behälter eignen sich alle kleinen Kunststoffbehälter; man muss halt sehen, wie es am besten in die Dose passt. Es können Schälchen von fertigen Salaten sein, Ölsardinendosen (ohne scharfe Kante), Minijoghurt usw.

In meine Gewürzdose passten perfekt die kleinen festen Schälchen von Mett (Mettzwerge, 4-er Pack), die ich aufgrund der einzeln abgepackten Portionen und Haltbarkeit gerne mal kaufe.
 

  • Gut ausgewaschen und getrocknet, befülle ich Plastikdosen mit den nötigen Gewürzen.
  • Es ist besser, nicht zu viel Gewürz einzufüllen, damit das Aroma im Laufe der Zeit nicht verfliegt.
  • Es kann besser jederzeit nachgefüllt werden.
  • Während des Kochens steht die Dose in greifbarer Nähe und ich habe immer die Gewürze zur Hand, die ich ständig gebrauche.
  • Für abfärbende Gewürze wie Kurkuma ist es ratsam, einen Löffel zu benutzen.
Von
Eingestellt am

34 Kommentare


5
#1
11.5.14, 07:37
Das mache ich auch so ähnlich.
Ich habe ein rechteckiges Kunststoff-Körbchen in einem Kücheschrank.
Dort drin habe ich auch die von mir am häufigsten benutzen Gewürze. Bei Bedarf stelle ich mir zum Kochen auch gleich das ganze Körbchen raus und habe so alles griffbereit.

Daumen hoch für den Tipp, denn er ist praktisch und alltagstauglich.
1
#2 Upsi
11.5.14, 08:33
Gleich nach meinem Mann liebe ich meinen Apothekerschrank, da passen alle Gewürze und auch Flaschen rein. Er geht nicht über die ganze Küchenhöhe, sondern nur bis zur Arbeitsplatte, aber reicht. Den würde ich für kein Geld der Welt mehr hergeben.Dein Tipp ist sehr praktisch, ich habe besagte Dose für Putzmittel in der Küche , wie Schwämme, Putzstein u ä.Daumen hoch
8
#3 xldeluxe
11.5.14, 09:51
DIE FOTOS FEHLEN !!!!!!!!!!!!

Ich habe sie gerade noch einmal hoch geladen und hoffe, sie erscheinen schnell.

Ohne "Anschauungsmaterial" taugt der Tipp nicht viel ;-)))))))))))))
4
#4
11.5.14, 09:55
hallo xldeluxe

wollte schon schreiben das Fotos fehlen ,aber kann mir gut vorstellen was du meinst.:-)

p.s.: allen Muttis noch einen schönen Muttertag!
3
#5
11.5.14, 12:57
@xldeluxe: Bin gespannt auf die Fotos! Hatte leider weniger Vorstellungskraft als kosmosstern :-(( Konnte mir nämlich auch nach mehrmaligem Durchlesen nicht so recht vorstellen, wie das genau gemeint ist. (Brett vorm Kopf).
Die Spannung steigt..... ;-)))))))

Wünsche auch allen einen schönen Sonntag/Muttertag!
7
#6 xldeluxe
11.5.14, 13:00
@ moirita:

Ist doch ganz einfach: Schweinemettdose in Keksdose ;-))))))))))))
1
#7
11.5.14, 16:51
@xldeluxe: Suuupi! So auf den Punkt gebracht, verstehe ich das jetzt endlich, danke! Tipp hättest du gleich so schreiben sollen: "Große Kochhilfe: Gewürze in Schweinemettdose in Keksdose, Deckel druff und in Schrank, Fotos folgen". Warum viele Worte machen? *grins*
Spaß beiseite......du hast deine Idee so schön beschrieben, daß ich fast stündlich fingertrommelnd nachschaue, ob die Fotos schon da sind ;-))
1
#8
11.5.14, 19:20
Ich habe auch zwei eckige Plastikkörbchen mit allen oft gebrauchten Gewürzen im Küchenschrank.
In einem Körbchen sind die deftigen deutschen Gewürze drin, im anderen die Exoten wie die asiatischen, südländischen und afrikanischen.

Die Idee mit der Keksdose find ich ganz gut, hat was... ;))))
Aber ich würde gern wissen, ob die Mettschälchen verschlossen werden. Die haben doch keinen Deckel, oder? Fliegen da die Gewürze nicht durch die Dose?
Wenn ja, hast du zusätzlich ja noch eine gute Gewürzmischung... :))))

Warte auch auf Fotos...
2
#9
11.5.14, 19:52
ja jetzt musste ich mal erst abwarten wie das Foto so aussieht, so dass ich es mir besser vorstellen kann. Sehr gute Idee und hübsch von dir gemacht.
2
#10 Upsi
11.5.14, 19:58
Völlig anders deine Kiste als ich sie mir vorgestellt hatte, viel netter und nicht in einen Topf zu werfen mit meiner Bürstenlappenpadskiste.sehr schön.
1
#11
11.5.14, 20:05
Prima Idee ! Die Fotos sind gut! Was sind denn Cumin u.Isot für Gewürze?? u. für was ? :) kenne ich gar nicht !
1
#12
11.5.14, 20:07
Super mit den Fotos :-))))
Das veranschaulicht den Tipp schon noch. Schön gemacht liebe xldeluxe.
3
#13 xldeluxe
11.5.14, 20:30
Wie schön, dass die Fotos hochgeladen sind und es jetzt etwas verständlicher wird, was ich da beschrieben habe.

Vorher war es ja eher so nach dem Motto:

Wesentliche ist für die Augen unsichtbar ;-))))))))))
2
#14 xldeluxe
11.5.14, 20:33
#8 @Dobby:

Nein, die Plastikschalen werden nicht verschlossen. Sie schließen fast mit dem Deckel der Dose ab und darum ging es mir ja:

Nicht alles auf- und zuschrauben zu müssen.

Darum fülle ich auch nicht zu viel Gewürze in die einzelnen Fächer. Das Aroma verfliegt sonst zu schnell aber in der Menge klappt es ganz gut für die kurze Zeit.

Die Dose liegt in der Schublade, stellen wäre jetzt nicht so angebracht, denn die Gewürzmischung würde Feuer in der Kehle auslösen ;-))
5
#15 xldeluxe
11.5.14, 20:41
# 11 @Scorpion:

Kumin (Cumin) ist Kreuzkümmel, ein afrikanisches/arabisches Gewürz.
Vom Geschmack passt er mit seiner leichten Schärfe gut zu asiatischen und orientalischen Gerichten. Mit unserem Kümmel ist er nicht zu vergleichen.

Isot sind getrocknete scharfe Paprikaflocken, ähnlich wie Chili. Der Vorteil ist, dass Isot nicht den Mund durch zu viel Schärfe verbrennt wie es bei Chili vorkommt.
3
#16
11.5.14, 20:53
@xldeluxe
Das Warten hat sich gelohnt!!!!Wirklich sehr hübsch dein Gewürzkoffer. Und dieses tolle Farbenspiel der Gewürze, klasse! man sieht die gewürze ja selten so nah beieinander, außer vielleicht beim Gewürzhändler in der Markthalle
2
#17
11.5.14, 20:54
@xldeluxe
Danke !! Man(n) lernt nie aus. ;-) Ich wusste auch nicht das Harissa als
Pulver gibt, kannte es nur als Paste od. als Gericht !
2
#18 xldeluxe
11.5.14, 21:04
@moirita:

Lieben Dank! Ja, wenn man ihn öffnet, die Gewürze riecht und sieht wird man zum Künstler am Herd ;-))
3
#19 xldeluxe
11.5.14, 21:06
@ Scorpion:

Die türkischen Händler haben ein reichhaltiges Angebot an Gewürzen. Da wirst die fündig. Meist steht auch die deutsche Bezeichnung darunter und sie sind bei allen Händlern, die ich kenne, auch noch alphabetisch sortiert. So habe ich es in meiner Gewürzschublade auch übernommen ;-)

Dort bekommst Du auch Isot. Es lohnt sich: Die Gewürze dort sind viel günstiger als aus dem Supermarkt. Genau so verhält es sich auch mit asiatischen Supermärkten: Sehr preiswert!
1
#20
12.5.14, 09:43
Auch von mir großes Lob für die schönen Fotos.
Die Farbvielfalt der Gewürze erinnert mich an meinen letzten Urlaub in Nordafrika.
11
#21 Herr_Maenne
12.5.14, 11:14
Erst mal schönen Dank für die nachgereichten Bilder. Das erste schaut wirklich gut aus.
Weniger schön finde ich die bildgewordene Werbung für den Hersteller dieser Mettzwerge.

Wenn ich jetzt im Nachhinein sehe, dass die einzelnen Gewürze innerhalb der Dose dann aber offen liegen, finde ich persönlich das nicht so gut. Die Keksdose allein hält gerade in der Küche nicht wirklich die Feuchtigkeit ab. Und die sich überdeckenden Geruchsaromen nehmen aus meiner Sicht viel vom eigentlichen Reiz des Gewürzschnupperns weg.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass dann die einzelnen Gerichte ein wenig anders riechen und schmecken, wenn man nicht alle Gewürze gleichzeitig verwendet. (Die Nase isst ja bekanntlich nicht unwesentlich mit.)
Da bleibe ich persönlich dann doch lieber bei meiner Schublade mit den von oben beschrifteten Leberwurstschraubgläsern. Da hält sich nicht nur der individuelle Duft länger drin.

Nichsdestotrotz sicher eine gute Idee, wenn man (bei Gewürzen) nicht ganz so puristisch veranlagt ist, wie ich es bin.
4
#22
12.5.14, 12:06
Auch ich finde die offenen Plastikschälchen nicht ideal. Was, wenn einem der ganze Kladderadatsch mal aus der Hand flutscht?

Ich persönlich habe bei Xenos eckige Kleinst-Einmachgläschen mit Gummiring-Dichtung entdeckt, die absolut dicht schließen und leicht sauber zu halten sind. Dazu noch Mini-Holzschäufelchen zum Entnehmen und Dosieren - eine schicke Sache.

Leberwurstgläser sind für die meisten Gewürze a bissl groß. Besser eignen sich dann kleine Gläschen, in denen z.B. Lachsersatzschnitzel, Kapern, Sardellen usw. enthalten waren.
1
#23 xldeluxe
12.5.14, 12:20
@Spectator:

Unter meinem Kochfeld habe ich eine tiefe Schublade, in der sich nahezu 100 Gewürze in verschiedenen kleinen gläsern befinden. Überwiegend in Gläsern von Babynahrung, dann auch schmale hohe Gläser.

Mir geht es aber darum, dass ich eben NICHT jedes einzelne Glas öffnen und wieder schließen muss.

Aus der Hand fällt mir eigentlich nichts und bestimmt auch nicht die Dose.
1
#24 xldeluxe
12.5.14, 12:26
Herr_Maenee:

Feucht werden die Gewürze erstaunlicherweise nicht, vielleicht ist die Menge zu gering und sie sind zu schnell verbraucht. Den Großteil der Gewürze belasse ich ja in fest verschließbaren Gläsern.

Zu puristisch fiel mir ein, was meine Mutter immer sagte:

"Ich brauche nur Salz und Pfeffer............." und ich muss sagen:

Bei ihr hat alles hervorragend geschmeckt. ;-))
6
#25
12.5.14, 12:40
@xldeluxe: 100 Gewürze - Wow! Das dürfte reif für's Guiness-Buch sein.

Wie viele Gewürze braucht man für ein Gericht? Es gibt "häufige" und seltene. Pfeffer z.B. ist ein häufig benötigtes, und gerade den würde ich niemals offen aufbewahren, auch nicht mit einer Kiste darum.

Ob einem was hinfällt, weiß man leider erst nachher. Ich würde es nicht drauf ankommen lassen.
1
#26
12.5.14, 13:08
naja, ich denke wenn die kiste gut verschlossen und dicht ist und dann noch dazu in einer fast dichten Schublade, dann wird da auch nichts passieren.
wenn Feuchtigkeit oder die gewürze sich miteinander vermengen würden, dann hätte xldeluxe den tipp hier nicht reingestellt.
#27 Herr_Maenne
12.5.14, 13:13
@xldeluxe: Dann hält evtl. die Wärme der Platte drüber die Lade trocken. Auch nicht schlecht. :)
1
#28 xldeluxe
12.5.14, 17:28
@Spectator:

Ich glaube nicht, dass meine Gewürzschublade rekordverdächtig ist. Vor kurzem kam es schon einmal so einer ähnlichen Unterhaltung innerhalb eines tipps und ich wurde von einem anderen FM-Mitglied fast überholt.
Sie hatte die gleiche Leidenschaft.

Für ein Gericht brauche ich so im Schnitt, je nach Zubereitungsart mindestens 6 Gewürze und diverse Kräuter. Orientalische und indische Gerichte brauchen schon eine gewisse Menge an Zutaten und ich experimentiere sehr gerne.

Du hast die für Dich beste Aufbewahrungsform gefunden und ich finde meine für mich ideal.

So sind wir doch beide glücklich im Gewürzhimmel ;-)))
1
#29 xldeluxe
12.5.14, 17:29
# 27 Herr_Maenne:

Ich weiß gar nicht, ob das darüber liegende Induktionsfeld überhaupt von unten heiß wird. Mir ist das ganze Ding aber sowieso so suspekt, dass das durchaus sein kann :-)
1
#30 xldeluxe
12.5.14, 17:32
Wie Danny schon ganz richtig schreibt:

Würde es verklumpen, hätte ich es längst nicht mehr und es wäre kein tipp.

Wenn ich mal ein kleines Klümpchen sehe, dann wird das mit den Fingern zerbröselt und gut ist. Dass der komplette Inhalt zu Stein wird, wie das zum Beispiel bei mir regelmäßig mit Pommes-/Bratkartoffelsalz, Tomaten- und Gurkenwürzer oder Brathähnchengewürz in den weißen Kunststoffdosen passiert, ist hier nicht so.
Die fülle ich übrigens nach dem ersten Benutzen sofort in Frühstücksbeutel und wenn ich das Gewürz brauche, klopfe ich es erst gut durch (Umfüllen in Gläser nutzt auch nichts)
2
#31
16.5.14, 13:51
Naja, ob das ein hilfreicher Tip ist? Meiner Meinung nach benötigt ein solcher "Koffer" zu viel zusätzlichen Platz! Da finde ich es besser, die Gewürze in der Küche (wo sie eh stehen) so zu sortieren, dass sie für meine Bedüfnisse gleich greifbar sind!
#32 xldeluxe
16.5.14, 17:00
@leenalein

Es kommt natürlich auf die (Küchen-) Verhältnisse an.

Mein Gewürzkoffer liegt auf all den übrigen Gewürzen in einer extrem tiefen Schublade unter dem Kochfeld.
#33
20.5.14, 09:21
Ich kaufe mir in Holland jedesmal so ein Gewürzrondel. Es ist ein rundes Döschen, in dem sind, wie bei einem Kuchen, mehrere Gewürzkammern abgeteilt. Oben ist dann ein jeweils ein kleines Klapp-Deckelchen drauf. Kostenpunkt 3 Euro und superpraktisch auch zum Campen.
#34
15.8.14, 09:30
Das ganze gibts auch als Set als Grill oder Gew?rzkoffer

http://www.spiceboys.de.com/shop/krauter-gewuerz-sets

Speziell der "Gew?rzkoffer Travel" ist f?r Reisen gedacht :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen