Wenn mich einmal der süße Hunger packt, dann mache ich mir gerne diesen Kidneybohnen-Teig und verarbeite ihn zu kleinen Milchschnitten mit Topfen.
4

Protein-Milchschnitten aus Kidneybohnen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Wenn mich einmal der süße Hunger packt, dann mache ich mir gerne diesen Kidneybohnen-Teig und verarbeite ihn zu kleinen Milchschnitten mit Topfen. Diese Milchschnitten-Variante aus Kidneybohnen kommt geschmacklich zwar nicht ganz an die echten Milchschnitten und Schokosnacks aus dem Kühlregal heran, stellt aber durchaus eine gesunde und vor allem nährstoffreichere Alternative dar.

Für Leute, die abnehmen wollen oder darauf achten, proteinreich und bewusst zu essen, ist dieses Rezept bestimmt hilfreich!

Wer es ganz genau wissen will - der gesamte Teig hat 

  • ca. 600 Kalorien 
  • ca. 90 g Protein
  • ca. 25 g Fett
  • ca. 90 g Kohlenhydrate

Zutaten

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 sehr reife Banane
  • 1 Scoop/40 Gramm Whey Protein (Geschmack frei wählbar - ich nehme meistens Schoko)
  • 1 TL ungezuckerten Kakao
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 EL Joghurt/Skyr
  • 2 Eier
  • etwas kalorienfreies Süßungsmittel z.B. Erythrit
  • Topfen (Quark)

Zubereitung

  1. Backofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Kidneybohnen abtropfen lassen und waschen.
  3. Alle Zutaten gemeinsam in einen Mixer/Blender geben und ordentlich mixen, sodass ein flüssiger Teig entsteht.
  4. Backblech mit Backpapier auslegen und Teig aufs ganze Blech verteilen.
  5. Bei 150 Grad 20-30 Minuten backen. Ganz (!) abkühlen lassen, damit man später die Milchschnitten-Stücke gut schneiden kann.
  6. Wenn der Teig komplett abgekühlt ist, nehme ich etwas Topfen (Quark), rühre diesen mit etwas Wasser an, sodass er cremiger wird und gebe ein bisschen Erdbeer-Whey und/oder Vanille Flavor-Drops dazu. Das streiche ich dann auf meine zuvor geschnittenen Kidneybohnen-Teig Stücke und klappe sie zusammen.

Fertig ist der gesunde und proteinreiche Milch-Snack :)

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

4 Kommentare

Emojis einf├╝gen