Salat aus Radieschen und Gurke: Radieschen und Gurken in dünne Scheiben schneiden und ein Dressing aus Essig, Öl, Joghurt, Senf, Salz und Pfeffer oder ein anderes nach Belieben.

Radieschen-Gurkensalat

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Radieschen und Gurken harmonieren hervorragend als Salat

Zutaten

Zubereitung

Radieschen und Gurken in dünne Scheiben schneiden und ein Dressing aus Essig, Öl, Joghurt, Senf, Salz und Pfeffer oder ein anderes nach Belieben.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


10
#1
27.6.16, 21:52
>Dressing mit etwas Salat< wäre mMn die bessere Überschrift....
3
#2
27.6.16, 23:42
Es ist noch Soße übrig!!!!
Ist schon ein bisschen viel und ertränkt den Salat, der jetzt aber auch nicht so aufregend ist.
4
#3 Saufeder
28.6.16, 00:32
"Ertrunkener Salat" wäre auch gut.
Ich mag sehr gerne viel Dressing an meinem Salat; aber das sprengt hier doch etwas den Rahmen - tut mir leid! 😜
5
#4
28.6.16, 00:52
Wer viel Dressing möchte, macht sich viel Dressing. Wer wenig Dressing möchte, macht sich wenig Dressing. What's the problem ?😜
4
#5
28.6.16, 11:36
Problem sehe ich keins, wie du sagst das kann jeder wie er will, nur lachen musste ich schon bei dem Bild , :) :) :)
#6
28.6.16, 13:25
@Bücherwurm: Das Problem bei Gurkensalat ist halt, daß man da als zubereitende Hausfrau nicht viel oder wenig Dressing macht, sondern bei Salaten mit Gurken machen diese das Dressing sozusagen selbst, indem ja bekanntermaßen jede Menge Wasser aus den Gurken austritt, sobald sie mit Salz in Berührung kommen!
Entgegenwirken kann man dieser Saftentwicklung nur dann, wenn man die Gurken halbiert und die Kerne entfernt! Dann allerdings sollte man schon ein wenig mehr Dressing für diesen Salat machen, denn sonst sind die Gurken recht trocken!😜
4
#7
28.6.16, 13:58
Man kann auch die Gurkenscheiben leicht salzen und erst mal stehen lassen, dann das zuviele Wasser abschütten, oder die etwas gesalzenen Gurkenscheibe gleich in ein Sieb legen.

Der Salat hört sich aber gut an und ist einfach zuzubereiten.
#8 comandchero
29.6.16, 10:18
Das ist mein Lieblingstipp der Woche! Dieser Salat schmeckt garantiert mega lecker, ich mag nämlich keinen Blattsalat. 5 Sterne von mir und eine Speicherung unter Lieblingsrezepte. Bei mir gibt es Radieschensalat und Gurkensalat, aber eine Mischung aus beidem gab es noch nie. Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? 😮
#9 comandchero
29.6.16, 10:20
@JUKA: Du kannst auch das Innere der Gurken wegschneiden, also die Kernmitte, darin ist nämlich das meiste Wasser enthalten.
#10
29.6.16, 14:53
@comandchero:
Ja, das mache ich wenn ich einen gemischten Salat mache in den auch Gurken kommen.

Bei reinem Gurkensalat mache ich es wie ich es beschrieben habe. Einen Teil des Gurkenwassers kommt dann in den Dressing, den Rest trinke ich.
Ich mache Gurkensalat mit Zitronen und Zucker, Sahne oder Joghurt und viel Dill. Das übrige Dressing trinkt mein Mann so gerne.😄
#11
29.6.16, 17:23
appetiti macht das foto nicht gerade.aber das rezept klingt gut.
gurken aushoehlen,in scheiben schneiden und salzen, stehen lassen bis sich saft gebildet hat.
so sind die gurken nicht so waessrig und sie bleiben knackig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen