Lust auf Brot direkt aus dem Ofen? Ganz einfach und ratzfatz ist dieses leckere Zwiebelbrot gebacken.
2

Ratzfatz Zwiebelbrot

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten 

(Für 1 Brot)

Variation Zwiebel

  • Thymian gerebelt
  • Röstzwiebeln
  • Knoblauch granuliert

Zubereitung

  1. Alle Zutaten gut verkneten, inklusive der Variationszutaten (können auch ersetzt werden durch Sonnenblumenkerne, Karottenstifte, etc.)
  2. Eine Kastenform gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Nun den Teig eingeben.
  3. Das Ganze bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 35-40 Minuten backen. (Nach ca. 35 Minuten Stäbchenprobe).

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


2
#1
14.5.17, 08:11
Habe ich heute getestet. Schmeckt sehr lecker. Mit ETWAS Zitronenabrieb backen, schmeckt frisch.😘mfg, Dr.hc. Hans->Martin Schuglitsch
#2
14.5.17, 08:37
Danke martin02. Die Idee ist hervorragend, das werde ich das nächste Mal auch probieren 😍
#3
14.5.17, 12:16
Für 2 Tassen Mehl 1 Päckchen Backpulver? 😳
2
#4
14.5.17, 15:48
@viertelvorsieben, vielleicht hat die Tippgeberin Tassen, die 250 g/ml fassen, dann wären es 500 g und passend für ein Pkch. Backpulver. Aber genau das ist der Grund, weshalb ich sogenannte Tassenrezepte nicht mag. 500 g Mehl ist außerdem schneller geschrieben, als 2 Tassen Mehl. Aber das ist meine persönliche Meinung und hat nichts mit dem Rezept ansich zu, denn ich werde es probieren, allerdings mit 500 g Mehl gg
#5
14.5.17, 16:10
Genau, es wäre schön zu  wissen wie groß die Tassen sind. Ansonsten hört sich das Rezept richtig gut an. Ich würde nur anstelle der Röstzwiebeln frische Zwiebeln verwenden.
#6
14.5.17, 22:33
@Alicia54: 250ml = 250g stimmt nur bei Wasser oder ähnlich schweren Flüssigkeiten, bei Mehl ist das Verhältnis etwa 3:2, 500ml Mehl sind etwa 333 g Mehl.
Bei dem bekannten Malzbierbrot nimmt man 500 g Mehl und 500 ml Malzbier 1Pkg Backpulver und Prise Salz. Ich kann mir vorstellen, dass man das Bier auch durch Milch ersetzen kann.
Dann wäre es auch eine bessere Menge Teig für eine Kastenform. Das Brot auf dem Bild kommt mir sehr flach vor.
3
#7
14.5.17, 22:33
@NFischedick: Dieses Brot habe ich zwar noch nicht ausprobiert, da ich ein eigenes Brotrezept (und einen Brotbackautomaten) habe, aber Zwiebelbrot häufiger backe. Meinen Erfahrungen nach schmecken Röstzwiebeln, die man ja selbst zubereiten kann und nicht als Fertigprodukt kaufen muss, im Brot kräftiger und besser als rohe Zwiebeln. Die werden außerdem oft nicht gar und fangen an zu gären, wenn das Brot länger als einen Tag liegt.
#8
14.5.17, 22:38
Eine Frage habe ich zum Rezept: ist das Backen in einer Kastenform notwendig, oder kann man auch ohne Form z.B. baguetteähnliche Brote von Hand formen, ohne dass der Teig beim Backen fladenartig auseinanderläuft?
#9
15.5.17, 05:54
Mit Tassen sind 2 "MUGS" gemeint. Normale Kaffeetäßchen wären ja zu wenig.
😘mfg. Martin02
#10
15.5.17, 11:29
Tassen = Maßeinheit Cup, vermute ich. 1 Cup Mehl sind ca. 120 Gramm. Da finde ich das Backpulver aber auch etwas viel. 1 Tasse = 1 größerer Kaffeebecher passt da wohl eher.
2
#11
15.5.17, 14:25
Ich habe ich Kaffeepots (Mugs) verwendet mit einem Fassungsvermögen von ca 250ml also insgesamt ca 330g Mehl.Wir nennen diese Größe gewöhnlich Tasse (die untertellerten benutze ich nie ^^) Es ist ein Rezept meiner oma welche viel mit Tassenmaßen backte und so hab ich es übernommen. Wenn es mal schnell gehen muss. 
Sicherlich kann man den Teig auch frei formen aber da ich lieber mit Formen backe hab ich dies noch nicht probiert. Aber die Konsistenz ist ähnlich dem bekannten Brotteig also dürfte nichts verlaufen beim Freiformen. 
1
#12
15.5.17, 14:30
Das Brot sieht deshalb so flach aus da ich den Teig halbierte und jeweils in eine Form gab. Hatte einen bestimmten Grund ;)
#13
15.5.17, 14:30
Das Brot sieht deshalb so flach aus da ich den Teig halbierte und jeweils in eine Form gab. Hatte einen bestimmten Grund ;)
#14
16.5.17, 22:37
Dieses Rezept kenne ich mit Malzbier, nicht mit Milch. Was schmeckt nun besser?
😋
#15
20.5.17, 07:30
kann man halten, wie man will. wenn man baguett arten backen will, ist
etwas mehr mehl erforderlich. ich nehme dann ne tasse mehr mehl und eine
halbe tüte trockenhefe *dazu !!! mfg. martin 02*
1
#16
21.5.17, 12:47
@ebenich: ich glaube, das ist sehr individuell - probier sie beide aus. Vor allem gibt es ja 1001 Variationsmöglichkeiten. Neben den Zwiebeln gibts Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, gehackte Nüsse etc oder als süße Variante mit Cranberries, Rosinen, gehackten Trockenfrüchten......mit Sesam, Mohn oder Kümmel bestreut...
1
#17
21.5.17, 16:26
Das klingt so einfach,daher werde ich es ausprobieren,es ist schon gespeichert.
1
#18
21.5.17, 17:40
@Leomama: Ja, mache ich. Die Variante mit dem Malzbier habe ich übrigens von einer Tupperberaterin. das ging so extrem schnell: 500g Mehl, 0,5 l Malzbier, etwas Salz und Röstzwiebeln, 1 Pg. Backpulver - alles verrühren und für 45 Min. in den Ofen. Lecker! 😋
Am besten schmeckt dazu Kräuterfrischkäse.
1
#19
21.5.17, 17:50
@ebenich: ...und ich werde das mal mit dem Malzbier probieren. Schmeckt bestimmt toll!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen