Reibekuchen im Waffeleisen

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich backe Reibekuchen immer im Waffeleisen. Das ist gut für die Figur. Fett wird gespart.

Sie brauchen etwas länger zum gar werden als in der Pfanne.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


2
#1 knuffelzacht
10.12.10, 07:18
Dieser "Tipp" hält sich hartnäckig und ist immer mal wieder in diversen Klatschblätern zu lesen, taugt aber nicht.
Die Reibekuchen kleben trotz reichlichen einfettens am Eisen fest, das Reinigen desselben ist darum eine richtige Viecherei.
Woher ich das weiß? Na, ich hab bei dem Tipp auch mal laut Hurra gerufen und fand ihn klasse. Bis ich ihn dann getestet habe...
#2
10.12.10, 08:58
Hallo knuffelzacht , ich backe den Reibekuchen immer im Waffeleisen und er ist noch nie fest geklebt. Es ist super !
#3
10.12.10, 12:51
Das mag ja funktionieren,
aber das dauert ja ewig bis ich da fertig bin.
#4
11.12.10, 19:20
Ich habe den Tipp schon so oft gehört oder gelesen.
Mag ja funktionieren oder auch nicht.
Sicherlich ist er kalorienreduziert.

Ich glaube aber nicht, dass der Waffeleisenreibekuchen annähernd noch soviel Geschmack hat wie der richtige originale rheinländische Reibekuchen, der in Fett ausgebacken wird.
#5
11.12.10, 21:26
Stimmt Eifelgold, bei uns in Bayern muss der Dotsch ( bei euch Reibekuchen ) auch schwimmend oder zumindest mit viel Fett gebacken werden. Lieber hinterher auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
#6
11.12.10, 22:09
Bei uns in Sachsen heißen die Reibekuchen "Klitscher" und man ißt sie meist mit Apfelmus.
Das mit dem Waffeleisen werde ich mal probieren.
#7
18.12.10, 14:20
@Zartbitter:
Je nach Nähe des Rheines ist es ne Reevkooch oder Riivkooche.
Bei uns kommen Apfelmus und Kraut ins Spiel.
-1
#8
18.12.10, 15:10
Ja, bei uns gibt´s dazu auch Apfelmus oder als Beilage zu Würsten mit Kraut, lecker.
3
#9
4.4.12, 17:13
also, ich muss knuffelzacht rechtgeben. Auch ich hatte diesen Tipp mal irgendwo gelesen, ausprobiert und mich hinterher über so was von Sauerei geärgert! Nie, nie wieder; macht es nicht!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen