Waffeleisen

Waffeleisen reinigen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Waffeln backen ist eine leckere und einfache Angelegenheit. Schnell ist der Teig hergestellt und die Waffeln ebenso schnell im Waffeleisen herausgebacken. Wenn da nur nicht hinterher die Reinigung des Waffeleisens wäre! Aber mit ein paar Tipps und Sicherheitshinweisen, ist das auch zügig erledigt und gar nicht schwer.

Nach der Zubereitung der Waffeln, erst einmal den Temperaturregler auf die niedrigste Stufe stellen und den Stecker immer aus der Steckdose ziehen!

Reinigung

  1. Verschmutzungen sollte man nie antrocknen lassen, sondern wenn das Gerät noch lauwarm ist, bzw. Raumtermeratur erreicht hat, mit einem Papiertuch reinigen. Auf jeden Fall nicht ganz erkalten lassen, denn sonst lassen sich die Verschmutzungen nicht mehr gut lösen. Dafür hier ein prima TIPP:
    saugfähiges Küchenkrepppapier zwischen die Backflächen legen und das Gerät zuklappen, so werden schon mal die Öl- bzw. Fettreste aufgesogen. Danach gleich noch mit dem Papiertuch über die Backflächen wischen und eventuelle Reste aufnehmen.
  2. Grobere Schmutzreste können nun mit einer weichen Kunststoff-Spülbürste (Zahnbürste eignet sich auch gut) oder wer möchte, auch mithilfe eines Staubsaugers entfernt werden.
  3. Mit einem feuchten Schwamm oder Tuch und mit einer warmen Spülmittellösung die Heiz- bzw. Backflächen reinigen.
  4. Die Außenseiten des Waffeleisens mit einem feuchten Tuch - nicht tropfend - abwischen.
  5. Nun mit einem feuchten sauberen Tuch und mit klarem Wasser die Innenflächen nachwischen.
  6. Das Gerät dann innen und außen abtrocknen.

Wichtige Hinweise

  • Das Gerät immer vor der Reinigung abkühlen lassen. (Raumtemperatur/lauwarm)
  • Immer den Stecker vor jeder Reinigung ziehen!
  • Niemals das Gerät oder das Netzkabel in Wasser oder andere Flüssigkeiten legen.
  • Niemals Scheuermittel und Scheuerhilfen, wie z.B. Topfreiniger oder Scheuermilch, für die Reinigung des Waffeleisens benutzen. Oberflächen und vor allem die Antihaftbeschichtung würden dadurch beschädigt.
  • Bei der Reinigung darf auf keinen Fall Wasser in das Innere des Gerätes eindringen. Deshalb nicht mit einem nassen tropfenden Lappen oder Tuch arbeiten, sondern immer nur feucht.

Tipps zur Aufbewahrung

Das Waffeleisen sollte immer an einem trockenen und rostfreien Ort und für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Es sollte auf einer sauberen und festen Oberfläche stehen, von der es nicht herunterfallen und dadurch beschädigt werden könnte.

Keine schweren oder harten Gegenstände auf das Gerät beim Lagern legen.

Das Netzkabel sollte mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Das heißt: es sollte niemals geknickt, verknotet oder gequetscht werden. Niemals am Kabel ziehen oder reißen.

Wer die Pflege- und Reinigungshinweise beachtet, wird bestimmt lange Freude an seinem Waffeleisen haben.

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


32
#1
9.4.14, 18:48
Ich wundere mich gerade, wie ich es bloss jemals geschafft habe, mein Waffeleisen sauber zu bekommen und sicher gelagert zu haben... auch ohne vorher die Pflege- und Sicherheitshinweise in der Bedienungsanleitung gelesen zu haben.
21
#2 mokado
9.4.14, 20:02
das steht alles in der betriebsanleitung eines guten waffeleisens.
muss man nur lesen.
17
#3
9.4.14, 21:20
Dieses Ganze wäre mir zu viel Aufwand.
Wenn man ein beschichtetes Waffeleisen hat, pappt doch auch nichts an.
Ich habe meins schon viele Jahre, reinige es schnell und zügig nach Gebrauch.
Allerdings achte ich darauf, dass kein Teig überquillt, da ich dieses Geschmiere nicht mag. Und zum Aufbewahrung klemme ich immer ein Küchenpapiertuch zwischen Ober-und Unterteil, dann bleibt es auch geruchsneutral.
41
#4 xldeluxe
9.4.14, 22:24
Ich reinige mein Waffeleisen mit dem Hochdruckreiniger.

Dabei ist unbedingt zu beachten, dass man das Gerät vorher auf einen festen Holzbalken schraubt oder mit Zurrgurten an der PKW-Stoßstange befestigt. Damit verhindert man den Abflug durch den hohen Druck.

Zahnstocher und/oder Zahnbürste geht aber auch ;-)))))))))))))))))))))))))
8
#5
9.4.14, 22:39
@xldeluxe: Das ist doch jetzt mal ein Tipp! Genial! :D
14
#6
9.4.14, 22:42
@xldeluxe: #4

Super, deine Idee. :) Wobei mir das festschrauben an der Stoßstange eines Autos noch besser gefällt als das festschrauben auf einem Holzbalken.

Zu deiner Absicherung solltest du aber die Straßenverkehrssicherheitsüberwachung von deinem Vorhaben unterrichten, die dann sicher stellen, dass sich im Umkreis von 300 m kein Mensch oder Tier aufhält.

:-)))
12
#7
9.4.14, 22:47
@xldeluxe: Schon mal an die Waschanlage gedacht?
15
#8 xldeluxe
9.4.14, 22:52
hahahaha - ich lache mich gerade krümelig

Ich habe eine Anhängerkupplung - das wäre auch eine Option - vielleicht für die Waschanlage...

@mamamutti:

So mancher Fußgänger hätte es ja mal verdient, ein Waffeleisen um die Ohren zu bekommen - Schutz der Tiere hat aber natürlich oberste Priorität.
9
#9
10.4.14, 07:58
Da kann sich eine alte Hausfrau nur wundern.
Seit die Waffeleisen eine Teflonschicht haben, reduziert sich die Reinigung auf ein Auswischen mit einem Küchentuch von der Abreissrolle, oder mache ich was verkehrt?
7
#10
10.4.14, 08:20
ich muss zugeben, ich hab mein Waffeleisen noch nie großartig sauber gemacht. Mit KüPa einmal rüber ist schon das höchste der Gefühle.
7
#11
10.4.14, 08:45
Ein Waffeleisen habe ich leider nicht, die Waffeln aber habe ich sehr gern.
Als Gerät gibt es ja auch diese Sandwichmaker. Auch eine geniale Sache.

Wenn die Geräte eine Teflonbeschichtung haben gibt es da eigentlich praktisch nichts mehr zu reinigen, denn alles flutscht ja nur so weg.
Beim Kauf eines solchen Gerätes würde ich einfach darauf achten ein teflonbeschichtetes zu kaufen. So erspart man sich die mühsame Putzerei:-)))
4
#12
10.4.14, 09:34
Ich denke das wichtigste ist einfach, dass man nach jeder Benutzung das Waffeleisen sauber macht. Ob so wie oben beschrieben oder etwas anders. Erst das alte Fett vom Backen davor oder noch länger ist schlecht zu reinigen.
Die Benutzung der Zahnbürste finde ich gut geeignet hierfür. Habe immer eine alte Zahnbürste bei meinen Putzutensilien. Die ist einfach praktisch ;)
4
#13 xldeluxe
10.4.14, 09:43
@bollina:

Beim Sandwichmaker habe ich immer das Problem, dass ich den Toast zu hoch beladen habe und sich dadurch Käse, Remoulade etc. in die Ritzen und vor allem hinten zwischen die Deckelscharniere setzten. Da gab es hier mal den Tipp, Backpapier zu benutzen. Ausprobiert habe ich es noch nicht, hört sich aber plausibel an.
8
#14 xldeluxe
10.4.14, 09:48
@sisi73:

Zahnbürsten sind im Haushalt Alleskönner.

Bei mir sind sie überall im Einsatz und haben ihren jeweiligen Platz dort wo ich sie brauche:

Im Bad zur Reinigung rund um den Waschtisch und zum Ansatzfärben, zum Fensterputzen für die Ritzen, in der Küche für Kleingeräte, Haarsiebe - so ein 10er Pack gibt es in Billigläden für 1 Euro und man muss ja auf nichts achten, wenn sie nicht für die Zähne benutzt werden.

Für Waffeleisen/Sandwichmaker und auch die Küchenmaschine finde ich sie genial.
9
#15 marangove
10.4.14, 10:44
Man nennt solche Männer auch "Korinthenkacker". Nich böse sein, aber wenn wir Hausfrauen uns an solche Richtlinien halten würden, wie würden wir wohl fertig mit Beruf, Kindern, Haushalt?
Ihr Super-Männer!
3
#16
10.4.14, 12:43
hallo xldeluxe:

ich habe so gelacht. :-) :-) :-) :-) :-) :-)
du bist so genial.!!
2
#17
10.4.14, 12:59
Ich lach mich hier gerade ömmelig und dabei hab ich gar kein Waffeleisen. :oD
5
#18 seitenschneider
10.4.14, 13:05
Was ist ein "rostfreier Ort"???
3
#19 seitenschneider
10.4.14, 13:06
@lm66830: aber es soll Leute geben, die haben ein unbeschichtetes Waffeleisen, da sie nicht gern Beschichtung essen.
-5
#20 seitenschneider
10.4.14, 13:08
@superwoman: du hast verkehrt gemacht ein Waffeleisen mit Teflonbeschichtung zu kaufen, denn Teflon ist nicht gut für den Körper und mit jeder Waffel aus deinem Waffeleisen isst du ein bisschen Teflon mit, ihhhh
7
#21
10.4.14, 22:51
Beim lesen der Kommentare dachte ich schon: wann der Aufschrei wegen Teflon wohl kommt? - und peng! bei #20 war's soweit.
2
#22 Schnuff
12.4.14, 18:09
@bollina: jetzt ein Tipp von mir,durch Zufall entdeckt : Du schreibst,Du magst Waffeln sehr gerne.
Kauf Dir mal fertige und tu sie in den normalen Toaster.Die Hitze nicht zu stark einstellen,sonst werden sie schwarz.Nach Beendigung mit einem Messer oder ähnlichem die Waffeln aus dem Toaster holen! Sie schmecken wie frisch gebacken.
LG
3
#23
12.4.14, 18:18
@Schnuff:

Das ist ja lieb von dir!
Vielen Dank für den Tipp mit den gekauften Waffeln. Die besorge ich mir und probiere das aus.
Wünsche dir noch ein schönes Wochenende. LG
1
#24 Schnuff
12.4.14, 18:38
@bollina: gern geschehen.Dann wünsche ich Dir guten Appetit.
1
#25 GeliUlm
13.4.14, 08:13
Und dafür das ich die Bedienungsanleitung abtippe gibts hier echt Geld...GENIAL!!!!!
2
#26
13.4.14, 10:25
In der Zeit zwischen dem Backen und der Reinigung lege ich ein gut feuchtes Frotteetuch zwischen die Backflächen. So bleibt alles prima weich und viel Fett ist eh schon aufgesaugt. Danach wie im Tipp beschrieben
3
#27 Beth
13.4.14, 10:53
War mit zu viel Text, nur um ein Waffeleisen zu reinigen.
1
#28 Beth
13.4.14, 10:56
@Schnuff: Das mache ich auch so. Habe kein Waffeleisen.
3
#29 muppel500
13.4.14, 11:02
@marangove: Du hast alle Daumen von mir! Selbst wenn ich die Zeit hätte würde mich so eine Anleitung von Kauf eines so konplizierten Gerätes abhalten. Nun stelle dir mal vor, du müsstest nicht nur ALLE ANDEREN Haushaltsgeräte ebenso verrückt (sorry) behandeln & reinigen sondern auch noch dich und deine kl. Kinder....;)) Ich schätze, max. alle 3 Tage 1 Std. Schlaf muss dann reichen. Oder wir stellen uns einfach ganz um: Wir gehen nur noch ins Restaurant, geben unsere Wäsche ausser Haus und für alles andere stellen wir Personal ein-hm, das Geld dafür fällt natürlich jd. Tag vom Himmel, immer nachts zw. 1.00 und 3.00 Uhr.....
Trotz soll es jeder so machen, wie es gefällt usw. Vielleicht hört es sich geschrieben viel umständlicher an, als es wirklich ist?!?! Denn wir machen soooo viel automatisch &selbstverständlich, nur es anderen zu beschreiben fällt halt so aus...
#20 war ja klar, oder???
1
#30 Nadeschda
13.4.14, 12:02
Danke für den Tipp.Ich finde es super das Sie sich so viel Mühe gemacht haben um diesen Tipp hier rein zu stellen.Es muss sich echt keiner darüber lustig machen,denn es zählt doch wohl nur das hier überhaupt einer einen Tipp rein stellt.Danke nochmal!!
1
#31
13.4.14, 12:13
@seitenschneider: vermutlich einfach ein sauberer und vor allem trockener Ort, also nicht gerade ein muffiger Keller oder so. Mich hat der Tipp doppelt erfreut: sogar überflüssige Kommentare können erheitern und außerdem hat mich's inspiriert - heute gibts eine frische Waffel zum Käffchen! Ein charmantes Wochenende Euch allen!
4
#32
13.4.14, 12:30
Lieber Herr "Frag Mutti"-Finkbeiner ... ;-))

Nehmen Sie's den Damen nicht übel, wenn wegen dieses Tipps manche so erhaben von der Hausfrauen-Position auf Sie herabblicken - die vergessen halt immer wieder, dass das Anliegen dieser Seite nicht die Bestätigung der "Mach ich schon immer so"-Fraktion ist, sondern denen Hilfestellung zu bieten, die Haushalt erst lernen müssen.

Mir kommt Ihr Tipp gerade recht: Ich habe kürzlich ein Waffeleisen gekauft, das als Geschenk für einen Eigene-Wohnung-Erstbezieher gedacht ist. Der jammert Sonntagsnachmittags öfter mal am Telefon, wie gern er jetzt "was Süßes" zum Kaffee hätte - nur nicht dieses ewig gleich schmeckende Gebäck aus dem Supermarkt (Kondi & Bafög vertragen sich nicht).

Da sind Waffeln eine schnelle Alternative - prima abzuwandeln sowie mit Obst (Rote Grütze, Apfelmus) abwechslungsreich zu kombinieren. Und da Ihr Tipp die Aktion quasi "idiotensicher" macht, kommt der zum selbstgefertigten Rezeptheftchen mit dazu (wer von den Herrlichkeiten liest denn schon Gebrauchsanweisungen???).

DANKE & "Daumen hoch" - ich hoffe, es bleibt nicht der einzige ...
3
#33 Schnuff
13.4.14, 13:02
@OSTHEXE: ganz genau,Du hast es auf den Punkt gebracht.
Die Hauptidee war es doch,dass Herr Finkbeiner Mutti fragen mußte und viele Haushalts-Neulinge froh sind,hier Tipps finden zu können,wie was gemacht werden kann und muss!
Es liegt in der Natur der Sache,dass viele gestandene Hausfrauen und Männer alles genau so schon seit ewiger Zeit machen....
Euch allen noch einen schönen Sonntag.
LG
1
#34 krillemaus
13.4.14, 13:04
@ Osthexe: Danke für die Inspiration, ich habe auch ein Geschenk zu machen zur Einrichtung eines ersten Hausstandes. Der Tipp zur Reinigung des Waffeleisens kommt als belustigendes Zuckerl zum nüchternen Haushaltgerät dazu.

Herr Finkbeiner hat wohl keine Partnerin, die ihm den Tipp hätte gegenlesen und ihn hätte beraten können?
1
#35
13.4.14, 17:44
#22 Schnuff, hast vergessen dazu zu schreiben, ".... wenn Du die Waffeln mit dem Messer aus dem Toaster popelst, bekommst Du gleich noch eine hübsche Minipli-Frisur".

Zurück zum Tipp. warum das Eisen immert aufwendig säubern? Patina gibt die richtige Würze! (Fragt mal meine Kinder, die lachen mich bei jedem Abwasch aus)
1
#36 alesig
13.4.14, 19:56
@OSTHEXE: Erst eine Frage:Warum HEXE???
Ich muss dir widersprechen (SORRY), nach meiner kurzen Erfahrung ist es hier kein Infoforum für Wissbegierige. Eher schon manches Mal ein Schauplatz für Eitelkeiten, Besserwisser etc. Wer sich traut nachzufragen, weiler/sie etwas nicht sofort verstanden hat wird oft nieder gemacht, wer mal schneller schreibt als mitdenkt und es schleicht sich dabei ein (Rechtschreib)Fehler ein, kriegt direkt eins auf den Deckel. Ob ich als sehr junges Hausfrauen-Häschen da den Mut hätte mich zu wehren, weiss ich nicht. Und wenn du dann noch einen gut gemeinten Tip einstellst, ist lustig machen (so wie hier z.T. mit gezwinkerten Augen)noch die mildeste Variante, denn leider gibt es wohl ein paar Spezielisten/Innen, die sich unter immer wieder anderem Namen das Recht nehmen, andere nieder zu machen.
Aber sonst hast du recht, wir ein paar Wochen Ältere vergessen schnell, dass hier evtl. auch mal jemand nachsieht, der erst gerade seinen Hausstand gegründet hat - hoffentlich wird er/sie nicht gleich verschreckt.
Eine schöne neue Woche, freue mich auf viele neue Denkanstösse...:))
1
#37 Schnuff
13.4.14, 20:46
@Birgit-Martha: Du sollst ja auch nicht den Toaster zerstören,sondern VORSICHTIG die Waffeln entnehmen! Tzzzzzzz!
2
#38 muppel500
13.4.14, 20:56
Kurze Frage: warum muss ich Waffeln im Toaster aufbacken, wenn ich eine neue Frisur will? Ist das ein neuer Trend der an mir vorbei zieht? Bin ich altmodisch weil ich zum Frisör gehe?Klärt ihr mich bitte auf? Ach ja, wie mache ich es denn dann, wenn ich die Locken noch gekürzt haben möchte? DANKE für jeden aufklärenden Tip und eine GUTE NACHT :))
2
#39
13.4.14, 21:05
@muppel500:

Na mit Gabel in Toaster, Strom, Tzzz, brutzel, Dauerwelle....haha

Für eine neue Frisur ist der Coiffeur eindeutig die bessere Wahl:-)
#40 muppel500
13.4.14, 21:40
@bollina: Ich merke, du lebst in der Stadt, denn hier auf dem Land -sorry an alle Frisöre/-Innen - muss das nicht stimmen. Und noch ne Frage(sorry, bin naturblond): was macht die Waffel dabei ???;)Geht das nicht auch mit Toastbrot??? Falls ja, Vollkorn oder nur weisses? Hast du eigene Erfahrungen und Bilder???
Danke schon mal, für die tolle Hilfe und die vielen Tips, setze sie doch noch mal separat ein....;)))
Gute Nacht.....
#41
13.4.14, 21:53
@muppel500:

Hahaha;-)
#42 Beth
14.4.14, 14:27
@bollina: Nur die Waffel anstechen nicht den Toaster.
1
#43
14.4.14, 14:40
@Beth:

Danke für den Tipp ;-)
War mir aber schon klar....sonst Dauerwelle, gäll.... :-))))
2
#44 Schnuff
14.4.14, 15:11
@bollina: Spaß muss doch auch sein,sonst wird es langweilig!1 Hatte den Kommentar von Birgit-Martha auch so verstanden!!
#45
14.4.14, 17:37
...mit Staubsauger zum Waffeleisen:-)...prima, das ist was Neues. Das steht sooo bestimmt in keine Betriebsanleitung...
:-)

:- )


Aber der Tipp mit dem feuchten Frotteetuch zwischen dem Eisen ist gut, Ich nahm immer nur die Papierküchentücher.
2
#46
14.4.14, 19:45
@Schnuff:

Ja klar. Ich hatte birgit-marthas Kommentar auch als Scherz verstanden. Mit Humor geht doch alles besser :-)

Wünsche allseits einen schönen Abend.
#47
18.4.14, 13:29
@ursula: Bitte nicht mit feuchtem Frottee in den Schrank stellen, schimmelt nach kurzer Zeit ;-)
#48
18.4.14, 14:57
@ Vati

danke für den vorsorglichen Hinweis, das hätte ich auch nicht gemacht. Aber kurzzeitig zum reinigen/aufsaugen ist es ok.

Zur Aufbewahrung kommt dann wieder das Küchenpapier zum Zuge.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen