Waffeleisen reinigen

Waffeln sind schnell gebacken und immer eine leckere Mahlzeit. Damit du lange Freude an deinem Waffeleisen hast, solltest du es nach jedem Gebrauch reinigen.
Lesezeit ca. 2 Minuten

Dauer

Waffeln backen ist eine leckere und einfache Angelegenheit. Der Teig ist schnell hergestellt und auch die Waffeln sind im Waffeleisen ruckzuck ausgebacken. Wenn da nur nicht hinterher die Reinigung des Waffeleisens wäre! Aber mit ein paar Tipps und Sicherheitshinweisen ist auch das zügig erledigt und gar nicht schwer.

Die meisten modernen Waffeleisen besitzen eine Antihaftbeschichtung, bei denen der Waffelteig kaum kleben bleibt. Des Weiteren solltest du dein Eisen vor der Benutzung mit etwas Pflanzenöl einfetten, um klebrige Teigreste zu vermeiden.

Wie reinige ich mein Waffeleisen richtig?

  1. Nach der Zubereitung der Waffeln solltest du zuerst das Waffeleisen ausmachen und den Stecker aus der Steckdose ziehen! Sobald das Gerät nur noch lauwarm ist bzw. die Raumtermeratur erreicht hat, kann man mit der Reinigung beginnen. Auf jeden Fall sollte man das Waffeleisen nicht ganz erkalten lassen, denn sonst lassen sich die Verschmutzungen nicht mehr gut lösen.
  2. Hier kommt ein prima Tipp: Einfach ein saugfähiges Küchenpapier zwischen die Backflächen legen und das Gerät zuklappen. So werden schon mal die groben Öl- bzw. Fettreste aufgesogen. Danach kannst du noch mit dem gleichen Küchenpapier über die Backflächen wischen und weitere Rückstände entfernen.
  3. Reinige die Backplatten mit einem feuchten Schwamm oder mit einem feuchten Tuch von Teigresten, Pflanzenöl und Fett. Auf Spülmittel solltest du verzichten, damit deine nächste Waffel nicht nach Seife schmeckt. Außerdem kann das Spülmittel die Beschichtung angreifen.
  4. Tiefer sitzende Teigreste und hartnäckiger Schmutz können mit einer weichen Kunststoff-Spülbürste oder mit einer Zahnbürste entfernt werden.
  5. Schmutz und Fett an den Außenseiten des Waffeleisens mit einem feuchten Tuch und einem Tropfen Spülmittel abwischen.
  6. Das Gerät innen und außen mit einem Küchentuch gut abtrocknen.

Wie kann ich mein Waffeleisen mit einer Reinigungswaffel säubern?

Eingebrannte Rückstände kannst du mit einer sogenannten Reinigungswaffel entfernen: Vermische 2 EL Speisestärke mit etwas Backpulver und Wasser und gib diesen Teig in das heiße Eisen. Backe die Reingungswaffel wie eine normale Waffel. Sie sollte den hartnäckigen Schmutz und das überschüssige Fett aufnehmen. Danach kannst du das Waffeleisen mit einem Lappen feucht nachwischen und mit einem Küchentuch gut trocken reiben.

Wichtige Hinweise:

  • Das Gerät immer vor der Reinigung abkühlen lassen. (Raumtemperatur/lauwarm)
  • Immer den Stecker vor jeder Reinigung ziehen!
  • Bitte gib dein Waffeleisen niemals in die Spülmaschine.
  • Niemals das Gerät oder das Netzkabel in Wasser oder andere Flüssigkeiten legen.
  • Niemals Scheuermittel und Scheuerhilfen, wie z. B. Topfreiniger, Scheuermilch oder andere scharfe Reinigungsmittel anwenden. Oberflächen und vor allem die Antihaftbeschichtung der Backplatten würden dadurch beschädigt werden.
  • Bei der Reinigung darf auf keinen Fall Wasser in das Innere des Gerätes eindringen. Deshalb nicht mit einem tropfenden Lappen arbeiten, sondern immer nur mit einem feuchten Tuch.

Tipps zur Aufbewahrung:

Das Waffeleisen sollte immer an einem trockenen und rostfreien Ort und für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Es sollte auf einer sauberen und festen Oberfläche stehen, von der es nicht herunterfallen und dadurch beschädigt werden könnte.

Man sollte keine schweren oder harten Gegenstände auf das Gerät beim Lagern legen. Das Netzkabel des Waffeleisens sollte mit besonderer Vorsicht behandelt werden. Das heißt: Es sollte niemals geknickt, verknotet oder gequetscht werden. Niemals am Kabel ziehen oder reißen.

Wer die Pflege- und Reinigungshinweise beachtet, wird bestimmt lange Freude an seinem Waffeleisen haben.

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare

1
Wenn man ein beschichtetes Waffeleisen hat, nichts an.
Ich habe meins schon viele Jahre, reinige es schnell und zügig nach Gebrauch.
Allerdings achte ich darauf, dass kein Teig überquillt, da ich dieses Geschmiere nicht mag. Und zum Aufbewahrung klemme ich immer ein Küchenpapiertuch zwischen Ober-und Unterteil, dann bleibt es auch geruchsneutral.
9.4.14, 21:20
2
ich muss zugeben, ich hab mein Waffeleisen noch nie großartig sauber gemacht. Mit KüPa einmal rüber ist schon das höchste der Gefühle.
10.4.14, 08:20
3
Ein Waffeleisen habe ich leider nicht, die Waffeln aber habe ich sehr gern.
Als Gerät gibt es ja auch diese Sandwichmaker. Auch eine geniale Sache.

Wenn die Geräte eine Teflonbeschichtung haben gibt es da eigentlich praktisch nichts mehr zu reinigen, denn alles flutscht ja nur so weg.
Beim Kauf eines solchen Gerätes würde ich einfach darauf achten ein teflonbeschichtetes zu kaufen. So erspart man sich die mühsame Putzerei:-)))
10.4.14, 08:45
4
Ich denke das wichtigste ist einfach, dass man nach jeder Benutzung das Waffeleisen sauber macht. Ob so wie oben beschrieben oder etwas anders. Erst das alte Fett vom Backen davor oder noch länger ist schlecht zu reinigen.
Die Benutzung der Zahnbürste finde ich gut geeignet hierfür. Habe immer eine alte Zahnbürste bei meinen Putzutensilien. Die ist einfach praktisch ;)
10.4.14, 09:34
xldeluxe
5
@bollina:

Beim Sandwichmaker habe ich immer das Problem, dass ich den Toast zu hoch beladen habe und sich dadurch Käse, Remoulade etc. in die Ritzen und vor allem hinten zwischen die Deckelscharniere setzten. Da gab es hier mal den Tipp, Backpapier zu benutzen. Ausprobiert habe ich es noch nicht, hört sich aber plausibel an.
10.4.14, 09:43
xldeluxe
6
@sisi73:

Zahnbürsten sind im Haushalt Alleskönner.

Bei mir sind sie überall im Einsatz und haben ihren jeweiligen Platz dort wo ich sie brauche:

Im Bad zur Reinigung rund um den Waschtisch und zum Ansatzfärben, zum Fensterputzen für die Ritzen, in der Küche für Kleingeräte, Haarsiebe - so ein 10er Pack gibt es in Billigläden für 1 Euro und man muss ja auf nichts achten, wenn sie nicht für die Zähne benutzt werden.

Für Waffeleisen/Sandwichmaker und auch die Küchenmaschine finde ich sie genial.
10.4.14, 09:48
seitenschneider
7
Was ist ein "rostfreier Ort"???
10.4.14, 13:05
Schnuff
8
@bollina: jetzt ein Tipp von mir,durch Zufall entdeckt : Du schreibst,Du magst Waffeln sehr gerne.
Kauf Dir mal fertige und tu sie in den normalen Toaster.Die Hitze nicht zu stark einstellen,sonst werden sie schwarz.Nach Beendigung mit einem Messer oder ähnlichem die Waffeln aus dem Toaster holen! Sie schmecken wie frisch gebacken.
LG
12.4.14, 18:09
9
@Schnuff:

Das ist ja lieb von dir!
Vielen Dank für den Tipp mit den gekauften Waffeln. Die besorge ich mir und probiere das aus.
Wünsche dir noch ein schönes Wochenende. LG
12.4.14, 18:18
Schnuff
10
@bollina: gern geschehen.Dann wünsche ich Dir guten Appetit.
12.4.14, 18:38
11
In der Zeit zwischen dem Backen und der Reinigung lege ich ein gut feuchtes Frotteetuch zwischen die Backflächen. So bleibt alles prima weich und viel Fett ist eh schon aufgesaugt. Danach wie im Tipp beschrieben
13.4.14, 10:25
Beth
12
@Schnuff: Das mache ich auch so. Habe kein Waffeleisen.
13.4.14, 10:56
Nadeschda
13
Danke für den Tipp.Ich finde es super das Sie sich so viel Mühe gemacht haben um diesen Tipp hier rein zu stellen
13.4.14, 12:02
14
@seitenschneider: vermutlich einfach ein sauberer und vor allem trockener Ort, also nicht gerade ein muffiger Keller oder so. Mich hat der Tipp doppelt erfreut:denn er hat mich inspiriert - heute gibts eine frische Waffel zum Käffchen! Ein charmantes Wochenende Euch allen!
13.4.14, 12:13
15
Zur Aufbewahrung kommt dann wieder das Küchenpapier zum Zuge.
18.4.14, 14:57

Tipp kommentieren