Kartuschen für die Reinigungsstation eines Rasierers sind nicht billig. Wie kann man hier sparen?
6

Reinigungskartuschen für Rasierer sparen

Voriger Tipp N├Ąchster Tipp
Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man nach der Bedienungsanleitung geht, dürfte man jeden oder jeden 2. Tag seinen Br...-Rasierer in die Reinigungsstation legen zur Reinigung und Desinfektion. Nach ca. 20 - 30 Reinigungsvorgängen sollte dann die Kartusche entsorgt werden, macht für ein 5er-Pack zwischen 18 € und 30 €, je nach dem wo man sich die Kartuschen kauft. 

Wie kann man da etwas sparen?

Wenn man eine Munddusche hat, kann man mit einer unbenutzten Düse (wird etwas dreckig, also nicht für die Mundreinigung benutzen!) den Scherkopf vorreinigen, die Munddusche dient da quasi als Hochdruckreiniger. Wenn da die größten Stoppeln etc. beseitigt wurden, kann man den Rasierer in die Reinigungsstation legen. Ich reinige so alle 3-4 Tage den Scherkopf, das reicht eigentlich gut aus. Sollte dann die Kartusche "fertig" sein, (erst blinkt das Kartuschensymbol, wenn das Symbol dauernd brennt, muss die Kartusche gewechselt werden) diese (verunreinigte) Kartusche mit klarem Wasser spülen, am besten ins kleine Loch mit dem Vlies das Wasser reinfließen lassen und beim großen Loch wieder rauslaufen lassen. Wenn nur noch klares Wasser rauskommt, das Wasser komplett rauslaufen lassen und mit Spezialscherkopfreiniger (1 Liter ~ 15 € +/-) wieder auffüllen (Spritze oder Messbecher - in die Kartusche passen 170 ml). Auf diese Weise braucht man keine neuen Kartuschen mehr.

Noch ein zusätzlicher Tipp

Nachdem der Reinigungs- und Ladevorgang beendet ist, kann man die beiden Löcher der Kartusche mit den Plastikeumeln verschließen, damit keine Reinigungsflüssigkeit (besteht hauptsächlich aus Alkohol) verdampft. (Das hab ich bis jetzt noch nicht gemacht, liegt aber daran, dass die Reinigungsstation etwas ungünstig steht und dann eher die Gefahr besteht, dass mir die Flüssigkeit auskippt).

Ich denke, so braucht man auf längere Zeit keine Kartuschen mehr. Man kann ja auch eine vielleicht vorhandene gebrauchte Kartusche "vorbereiten" und mit dem Plastikeumel verschließen und nach dem Wechsel die (verunreinigte) Kartusche ausleeren, mehrmals durchspülen, auffüllen, verschließen und "auf Lager" legen.

Es gibt verschiedene Arten von Scherkopfreiniger, manche haben unterschiedliche "Düfte" oder Alkoholarten drinnen, da muss man schauen, welcher Duft einem am besten gefällt, einfach mal ausprobieren. Evtl. könnte ein Tropfen Scherkopfreinigungsöl (evtl. tuts auch Kriechöl) auf den Scherkopf nicht schaden. Es gibt zu diesem Thema einige Tutorials auf YouTube etc.

Viel Erfolg beim Rasiererreinigen!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti ver├Âffentlichen

6 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti