Reis anrichten

Reis mit Sandkastenförmchen nett anrichten

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Warum teure Ringe aus Edelstahl kaufen oder Schalen von Crème brûlée zweckentfremden, wenn gekochter Reis auch mit Sandkastenförmchen nett angerichtet werden kann.

Nicht nur Kindern gefällt so etwas; passende Förmchen zu diversen Gerichten finden auch bei Erwachsenen Anklang.

So benutze ich z.B. Förmchen mit Strand- und Meeresmotiven zu Fischgerichten, Schmetterlinge- und Blumenförmchen passen gut zur leichten Kost mit Huhn oder Pute. Es gibt auch neutralere Modelle (Herzformen, Gugelhupf).

Es ist darauf zu achten, dass die Förmchen lebensmittelecht sind.

Sie können auch sehr gut für z.B. Wackelpudding verwendet werden.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


6
#1
16.7.14, 21:06
Das ist ja eine nette Idee.
Da haben sicher Familie als auch der Besuch Freude daran. Denn das Auge isst ja bekanntlich mit :-)
8
#2
16.7.14, 21:10
Süüüüüß :D gute Idee, kam da noch nie drauf, toll!
5
#3
16.7.14, 21:25
Sehr hübsch
4
#4
16.7.14, 21:59
Feine Idee, sehr schön. Das werde ich mal ausprobieren.
6
#5
16.7.14, 22:02
Total tolle Idee Mir waren diese Ringe bisher zu teuer, hab dann immer eine Kaffeetasse zum Stürzen benutzt. Aber deine Idee ist so toll, dass ich mir demnächst so ein paar Förmchen besorgen werde!
2
#6 corry
16.7.14, 22:52
Suuuuper Idee.... Aber eine Frage hätte ich da noch, pinselst du die Förmchen vorher noch mit Butter oder ähnlichem ein, damit der Reis ¨nicht kleben bleibt¨, oder spülst du sie vorher ev heiss aus???

Werde es demnächst einmal ausprobieren, erst einmal für UNS, später dann auch einmal für UNSEREN BESUCH... :-)))))
3
#7 xldeluxe
16.7.14, 23:03
@corry:

Oh ja, das habe ich vergessen zu erwähnen:

Ich pinsele sie mit Butter aus, da das auch noch dem Reis zugute kommt.

Wenn ich den Reis in die Form gedrückt habe, schlage ich sie ganz fest auf den Teller, damit auch alles gut herauskommt. Das klappt zu 99% - nur der kleine Delphin machte Probleme mit seiner Schwanzflosse.

Nicht so filigrane Förmchen sind praktischer.
4
#8
16.7.14, 23:11
Einfach Klasse!
3
#9
16.7.14, 23:11
super idee!!!
7
#10
16.7.14, 23:27
die Idee gefällt mir super gut und ich würde auch Sandkastenförmchen kaufen. Aaaaber...ich denke mir mal so: die sind bestimmt nicht lebensmitteltauglich. Da wäre doch das Material zu teuer...oder?
Aber selbst wenn es unter "nicht geeignet" fallen würde, der Reis würde doch nur Sekunden drin sein. Wäre das wirklich ein Problem? Ganz laienhaft würde ich sagen: nöööö, eigentlich nicht.

Aber was sagen die "Fach-Muttis"?

fragt
Ursula
6
#11
17.7.14, 07:28
Hmm, ich bin zwiegespalten. Ausschaun tut's super, die Idee an sich find ich gut. Aber dieses Plastikzeugs kommt in der Regel aus China, kein Mensch weiß was drin ist und es ist eben nicht lebensmittelecht - ich hätte schon Skrupel, das im Sand zu benutzen, gut dass ich aus dem Alter raus bin ;)
In Verbindung mit Hitze löst sich da bestimmt auch was. Ich würd's eher nicht machen - aber vielleicht fällt ja dem einen oder anderen noch ne gute Alternative ein? Das Ergebnis ist echt schick!
7
#12 xldeluxe
17.7.14, 07:35
@ursula:

Ich bin da relativ unempfindlich und mache mir nicht so viele Gedanken, weiß aber, dass es hier ständig ein Thema ist. Also: Vorbeugen ! ;-))

Die meisten Förmchen sind nicht lebensmitteltauglich. Es gibt aber übers Internet auch viele, die für Pudding usw. geeignet sind. Natürlich sind sie wesentlich teurer.

Wo fängt man an - wo hört man auf? Sind Trinkhalme lebensmittelecht? Schneidebretter? Nudelsiebe? Ja: Man kann darauf achten.................ich eher selten.
1
#13 xldeluxe
17.7.14, 07:37
@KeTing:

Mit klebrigem Reis kann man das bestimmt auch mit der Hand formen ;-)))
1
#14 xldeluxe
17.7.14, 07:37
@madam-mim:

Lieben Dank.
5
#15
17.7.14, 07:46
Toller tipp. Ich nehme auch gerne die großen Weihnachtsplätzchenausstecher. Zum Thema Lebensmittelecht, was ist das heutzutage schon? Speziell zu diesem Tipp würde ich sagen: Wenn ich die Zwerge meiner Schwestern mit dem Material spielen lassen würde geht auch Reis rein...;)
9
#16 xldeluxe
17.7.14, 07:56
Ist zwar schon lange her, aber ich hatte Plastikkram als Kind bestimmt länger im Mund und habe darauf rumgenagt, als Reis dort verweilt.

Auch meine bunten lackierten Bausteine sahen aus wie Hundeknochen....ob das "kindgerechter" Lack war?

Niemand, der auf Schadstoffe achtet, hat Unrecht, aber man kann`s auch übertreiben: Untersucht jeder erst sein Currywurstschälchen auf Lebensmittelechtheit oder den Coffee-to-go-Becher?
8
#17
17.7.14, 08:07
@xldeluxe: (zu #15)
Auf der einen Seite find ich die ganze Hysterie, was Leute tun um auch ja einen Tag länger zu leben, völlig übertrieben. Früher haben die Leute ohne großartige "Chemie" und Plastik und wasweißich gelebt und wurden auch nur 30.
Darum gehts mir gar nicht, obwohl ich Plastik weitgehend aus meinem Haushalt verbannt habe und soviel wie möglich selbst herstelle und Bio kaufe wo's geht.
Mir gehts eher um die Skrupellosigkeit der Hersteller, die in China z.B. saubillig, giftig und allein schon für die Arbeiter extrem gesundheitsschädlich produzieren lassen und deren Geschäft mit solchen Tipps angekurbelt wird. Das gönn ich diesen *** nicht.
Vielleicht schnitz ich mir mal nen Seestern. :D
Ne, mal schaun. Irgendwas wird mir schon einfallen. Vor allem die Seesternform in Reis gefällt mir total gut!
8
#18
17.7.14, 10:29
Legt die Förmchen doch einfach mit Frischhalte Folie aus ... und schon ist es gut
6
#19 Ming
17.7.14, 10:35
Ich mach das auch so, muss ja nicht täglich sein. Leider habe ich nur zwei Foermchen einen Seestern und eine Mupfel. Die hatte ich noch von meiner Tochter zwischen den steifftieren gefunden.
Ich pinsle sie auch mit Butter aus und bestreue den Seestern mit Paprika und die Muschel mit Kurama. Achtung Verfärbung :-) :-))))
Hatte ich neulich zum maedelsabend mit fischragut, war viiiiel beliebter als normaler Reis.
3
#20
17.7.14, 10:53
Super Idee, da kriegt meine Kleine bestimmt auch mal Lust beim Kochen zu helfen und auch ihren Reis zu essen....und meine eine Freundin die auch sehr großen Wert auf Dekoration legt, kriegt das gleich mal emailt, bei ihr sehen diverse Gerichte wie Kunstwerke aus, was ich auch immer genieße weil ich es selber nie so toll hin bekomme. Daumen hoch von mir!
2
#21
17.7.14, 11:29
Klasse!Eine tolle Idee !
4
#22 jb70
17.7.14, 13:42
Wie gesagt - kreativ und ansprechend! Werd' mir deine Idee künftig auch für Kräuterbutter "ausleihen" :) .Danke!
2
#23
17.7.14, 13:55
@AnjutaP: Keine Option für jemanden, der versucht Plastik generell zu vermeiden und vor allem keinen überflüssigen Müll zu produzieren. Für die, die nach "lebensmittelecht" Ausschau halten aber natürlich schon. :)
3
#24
17.7.14, 14:17
Schöne Idee! :-)
4
#25 Schnuff
18.7.14, 10:43
Hallo Leute!
Es gibt doch auch kleine Kinderbackförmchen,die Antihaft beschichtet sind.Die dürften doch auch gehen......Ich habe je zwei Herzen und Sterne.Sind zwar etwas größer als diese Sandbackförmchen,die müssten aber trotzdem gehen und toll aussehen.Da hat man nicht die Gefahr,dass man sich versehentlich Gift aus China auf den Tellerr packt. - Obwohl das jetzt ein sehr großes Thema in den Medien ist......
LG
1
#26
18.7.14, 12:11
@Schnuff:

Genau. Oder einfach kleine Silikonbackformen, die es jetzt ja in ganz vielen Motiven gibt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen