Reisegepäck - Kleider schonend verpacken

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal sind Koffer länger unterwegs als geplant (landen z.B. im falschen Flieger) oder werden Feuchtigkeit ausgesetzt. Insbesondere getragene Kleider nehmen dann leicht Schaden, muffen, verfärben :( Um das zu vermeiden, hier ein paar Tipps:

Die kleinen weißen Tüten mit Siliciakügelchen, die oft bei neuen Kleidern, Schuhen, IT-Produkten oder in neuen Taschen liegen, nicht wegwerfen, sondern sammeln. Die sind dauerhaft verwendbar, nehmen hervorragend Feuchtigkeit auf und verhindern Schimmel und Stockflecken.

Bei Reisen in Gebiete mit hoher Luftfeuchtigkeit ist es gut, einige Silicia-Tütchen im Koffer zu verteilen - aber nicht alle: Wenn die Tütchen während des Urlaubs ungeschützt im feuchten Klima lagern, bringen sie auf den Heimweg nichts mehr. Daher ein paar der Siliciatüten luftdicht verpackt mitnehmen und erst beim Packen für die Heimreise "aktivieren". Nach der Reise kann man alle wieder trocknen, z.B. nach dem Backen in die Restwärme des Ofens legen. Dann ist die Wasseraufnahmefähigkeit von Silicia wiederhergestellt.

Im Urlaub darauf achten, dass getragene Kleidung nur trocken in die Schmutzwäsche wandert und helle und dunkle Stücke gleich in gesonderte in Tüten gesteckt werden. Kleider, die bei Feuchtigkeit ausfärben, in eine gesonderte Tüte verpacken. Bei tropischem Klima bekommt man die Schmutzwäsche allerdings nie ganz trocken. Gegen Wäscheprobleme durch die Restfeuchte helfen die Siliciatüten.

Last but not least: Feuchte Badeklamotten vom letzten Schwimmen vor der Abreise nicht im Schmutzwäsche-Koffer, sondern eingetütet im Handgepäck verstauen. Wenn der Koffer nämlich im falschen Flieger landet, kann man durch ein gesondertes feste Eintüten zwar die übrigen Kleider vor deren Feuchtigkeit schützen, aber die Badekleidung ist nach wenigen Tagen unrettbar futsch (den Schaden übernimmt auch keine Versicherung).

Wer sofort Siliciatütchen habe möchte, kann übrigens mal im Taschenladen oder im Schuhgeschäft danach fragen. Für die Läden sind die nämlich nur Abfall.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
2.6.11, 05:49
Nachtrag
Wer nicht in Läden danach fragen möchte: Als "Silica-Gel" (ohne das 3. i, sorry) kann man die Kieselgeltüten auch im 10er-Pack für unter 1€ kaufen, z.B. bei einer Elektronikkette (z.B. C...).
2
#2
2.6.11, 08:13
Vielen Dank für den ausführlichen Tip, einfach und doch so effektiv!
1
#3
2.6.11, 08:59
Finde den Ti auch super,
#4
2.6.11, 09:28
Sehr gute Idee.Werde ich auf jeden Fall weiter geben.
2
#5
2.6.11, 21:10
Man kann auch Silikatkatzenstreu nehmen, da hat man gleich nen ewigen Vorrat ;)
#6
5.6.11, 17:08
@Gift: Lecker, ich schleppe nach Südostasien Katzenstreu im Koffer mit.
#7
5.6.11, 17:11
Wir sind Südostasienfreaks. Die Klamotten sind wirklich sehr feucht. Wir lösen das Problem aber anders. Wir bringen unsere getragenen Sachen jeden 2. Tag zur Wäscherei. Da bekommen wir diese auch trocken zurück.

Vorteil ist, dass man sehr wenig Sachen in den Urlaub mitnehmen muss und die 36 Stunden für die Heimreise die Sachen keinen Schaden nehmen. Ich hatte sogar schon Anzüge vom Schneider mit (Heimreise) - kein Problem auf den letzten Stunden.
#8
5.6.11, 19:53
@Himbeerfleischer: Wenn Ihr da häufiger seid, kennt ihr Euch sicher gut aus und wisst eine Wäscherei, die etwas taugt. Wir hatten damit leider Pech. Haben die Kleider in Malaysia mal zu einer chines. Wäscherei gegeben, die angebl. gut sein sollte. Aber danach waren die Baumwollsachen ausgeleiert, breit und labberig. Weiß nicht, was die damit angestellt haben... Nach der Erfahrung haben wir uns jedenfalls kein 2. mal getaut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen