Resteverwertung von altbackenen Brötchen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Altbackene Brötchen nicht wegwerfen: In Würfel schneiden, ein wenig salzen, mit etwas Butter und Knoblauch in der Pfanne rösten. Ergibt köstliche Croutons für Suppen und Salate.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1 Fledi
7.4.05, 14:56
Solche sind die besten Croutons. Mach ich auch hin und wieder mal. Schmecken super auf'm Salat.
1
#2 Icki
7.4.05, 16:50
Oh ja seeeeeehr lecker! Die kalorienarme (aber auch nur halb so leckere) Alternative: im Backofen ohne Fett machen
1
#3 cats-freak
8.4.05, 01:38
genau diese leckeren würfel nehme ich schon seit langem auch als inhalt für rohe klöse
#4 bestmum
10.4.05, 22:34
Ich reibe meine altbacknen Semmeln und spare so das teure Paniermehl
#5
26.4.05, 18:27
Paniermehl ist teuer? Das ist ja wohl der Lacher! 1 kg Paniermehl kostet in den meisten Supermärkten zwischen 0,59 und 0,89 Cent!
Oder kaufste dein Paniermehl beim Paniermehldesigner?
1
#6 tippi
9.9.05, 22:45
alte, harte Brotscheiben toasten, dann eine frische Knoblauchzehe daraufreiben (löst sich förmlich auf in dem warmen Brot), darauf Butter und Salz. Köstlich!
2
#7 martin
14.9.05, 11:42
Bei hartem Toastbrot: vorher über Nacht in Milch einlegen, Butter in die Pfanne, angesaugte Toaststücke rein, bis goldbraun, Käseblatt drauf, schmelzen lassen. Evtl. mit Marmelade essen. (amis nennen das French Toast)

bei hartem Weissbrot aller Art: In Würfeln schneiden, über Nacht in Milch legen, dann ausdrücken, mit Kräutern, Ei, angeröstetem Zwiebel zu Masse vermischen (mit Händen durchkneten) evtl. kann man auch angeröstete Speckwürfel zugeben... --> Knödel (also Kugeln) formen, etwa 5-8cm Durchmesser. In kochendem Wasser kochen, ca 10 Min. Mit grünem Salat servieren.
#8 Janice
9.2.06, 01:07
das ist ein super Tipp
1
#9 wurzelsepp
19.3.12, 11:51
@bestmum: verstehe nicht, warum dieser Tipp einen Daumen runter hatte, so kenne ich das auch von früher und es ist ein sehr guter Tipp. Paniermehl ist doch auch nix anderes.
Von mir DH

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen