Diese Brötchen schmecken lecker und sind schnell zubereitet.

Rezept für schnelle und leckere Brötchen

64×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Schnell zubereitete und leckere Brötchen.

Zutaten

  • 1 kg Mehl
  • 1 EL Salz
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Honig
  • 1 Würfel Hefe

Zubereitung

  1. Den Honig mit der Hefe vermengen und Wasser zugießen. 
  2. Das Salz einstreuen und unter Rühren das Mehl beigeben und gut verkneten. 
  3. Daraus kleine Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und wie gewünscht mit einem Messer einschneiden. 
  4. Die Brötchen einige Zeit lang auf dem Blech ruhen lassen und danach bei 200 Grad ca. 25 - 30 Minuten backen.

Vor dem Backen kann man sie noch wie gewünscht mit Sesam, Mohn, Kürbiskernen usw. bestreuen.

Kleiner Tipp von mir, ein kleines Gefäß mit etwas Wasser befüllt mit dazu in den Ofen stellen, ich finde, dann gehen die Brötchen noch besser auf.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


3
#1
26.1.17, 17:37
Schönes Rezept,
aber ist das ein original Foto von den Brötchen?
1
#2
26.1.17, 17:57
Das hört sich gut an!
#3
26.1.17, 18:46
@Hasi-mausi567: nein ist es nicht, denn ich brauchte für den Tipp ein Foto von Brötchen. Doch auch solche Einschnitte lassen sich wunderbar mit dem Messer machen, die Brötchen sind bei mir aber etwas kleiner als auf dem Bild zu sehen, kann man aber der Größe nach machen wie man möchte. Das BIld ist allerdings nur ein Beispielbild
3
#4
26.1.17, 22:26
@glucke1980: ich fände es schöner u.besser, wenn du deine selbst gebackene Brötchen fotografiert hättest.So wie die auf dem Bild, kann kein Laie  sie  einschneiden, die sind maschinell gestempelt. 
2
#5
27.1.17, 00:12
...oder den Teig ausrollen und mit Tomatensauce, Käse und Salami belegen. Ist ein Grundrezept für einen Pizzateig.
Hefeteig eben.
Der Zucker (in diesen Fall Honig) lässt die Hefe arbeiten.
Nimm nur 1/4 von der Hefe und lass den Teig länger gehen...schmeckt subjektiv besser.
Dazu noch etwas Öl oder Quark in den Teig um den "Biss" zu variieren.
Im Kühlschrank über mehrere Tage zu halten, daher immer noch "schnell".
6
#6
27.1.17, 15:48
Da hast du wohl "alternative Fakten" fotografiert. 😜

Ich finde echte Fakten auch besser. Nicht jedes Foto kann für den Fotopreis geeignet sein, aber doch eine echte Hilfe für alle, die den Tipp ausprobieren wollen. Gerade hier will man doch wissen, wie es aussieht, wenn es aus einer Hobby-Küche kommt und was man mit eigenen Mitteln auch hinbekommt.
1
#7
27.1.17, 17:47
@Mafalda: danke dass du mein Kommentar #4 vervollständigt hast .
#8
28.1.17, 14:18
@sofie1945: Naja klar versteh ich dein und Mafaldas Meinung darüber und wie ihr mich mittlerweile kennt, solltet ihr wissen, dass ich eigentlich immer meine eigenen Bilder hochlade in denen man auch meine nachgemachten oder nachgebackenen Dinge sehen kann. Nur dieses mal eben nicht. 
Es ist auch nur ein Brötchenrezept und jeder kann schließlich sein Brötchen formen und einschneiden wie er mag, deshalb scheint es mir nicht wichtig wie ich es mache. Manche mögen es nach KAiserart, andere ala Baguette u.s.w. klein oder groß.... 

Mafalda: Wegen dem Fotopreis geht es mir hier sicher nicht, denn dann hätte ich ein besseres Foto gewählt, ich finde dieses nämlich nicht gut. Außerdem nutzt FM Redaktion selber für viele Tipps alternativ Bilder...... und früher gab es hier überwiegend keine Fotos.
3
#9
28.1.17, 14:36
ich habe mal gelernt, dass die Hefe nicht direkt mit dem Salz in Kontakt kommen sollte und vermische es daher immer gründlich mit dem Mehl (so wie man das auch mit Backpulver macht)
#10
28.1.17, 14:38
@Agnetha: Hm davon weiß ich nichts, kann schon sein aber ich habe noch nichts schlimmes deswegen bemerkt. 

Bei diesem Rezept verflüssigt sich die Hefe nach der Mischung mit dem Honig schon sehr gut und dann kommt noch das Wasser hinzu... Vielleicht meinst du, wenn man Hefe und Salz sofort mischt..
#11
29.1.17, 13:21
@glucke1980 #8: ja das stimmt, du machst sonst immer Bilder von selbstgemachten Produktionen, was ich ganz toll finde, gerade wenn das Produkt gelungen ist, aber dennoch handwerliche Spuren aufweist. An deinen Bildern kann man wirklich erkennen, was möglich ist. 👏
Deswegen wollte ich dich und alle anderen FM Tippeinsteller mit meinem Kommentar ermutigen, Fotos von eigenen Produktionen einstellen. Dafür sollte es auch Preise geben.
#12
29.1.17, 19:36
Klingt lecker. Danke für den Tipp. von mir gibt es 5 Sterne dafür. <3

Rezept kommentieren

Emojis einfügen