Rhabarber Chutney mit Zwiebel und Apfel

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zur Käseplatte eine sehr leckere Beilage ist ein Chutney aus Rhabarber mit Rosinen, Zwiebel und Apfel.

Rhabarber wird zwar oft als Belag für einen Kuchen genommen, ist aber eigentlich ein Gemüse aus der Familie der Knöterichgewächse.

Man kann schnell und einfach ein köstliches Chutney daraus bereiten.

Zutaten

  • 500 g Rhabarber, besonders die roten Stangen schmecken gut
  • 1 dicker Apfel
  • 1 große Zwiebel
  • 150 g brauner Zucker
  • 1/8 L Obstessig
  • 3 EL Rosinen
  • 1 TL Salz, frischer Pfeffer
  • 1 TL Senfkörner
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Der Rhabarber wird geschält bzw. die langen Fäden abgezogen und in Stückchen geschnitten.
  2. Ebenso der Apfel und die Zwiebel.
  3. Der Obstessig wird mit dem Zucker und den Gewürzen aufgekocht. Dann kommt Rhabarber, Apfel, Zwiebel sowie Rosinen dazu.
  4. Etwa 20 Minuten wird dies rührend eingekocht, bis man eine Art Konfitüre erhält. Ist das Chutney noch nicht fest genug, noch ein paar Minuten weiter köcheln.
  5. Heiß in Schraubgläser füllen. Im Kühlschrank hält sich das Chutney mindestens drei Wochen.

Sehr lecker zu Käse, besonders dem orangefarbenem Cheddar.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
22.4.14, 19:45
Das tönt sehr interessant und Rhabarber habe ich sehr gern, kenne ihn bisher aber hauptsächlich zum Kuchen backen.

Dein Rezept werde ich aber sehr gerne mal ausprobieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen