Richtig würzen - für ein gesünderes Leben

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Richtig würzen bedeutet gesünder leben. Richtiges Würzen dient der Gesundheit. Wer das weiß, überdenkt die häufig geäußerte Meinung, kräftiges auch scharfes würzen sei ungesund, neu. Das ist schlicht gesagt falsch, das Gegenteil ist der Fall (das Salz kein Gewürz ist, ist selbstverständlich).

Richtiges Würzen, auch wenn es scharf ist, schafft Wohlbefinden, es steigert die Leistungsfähigkeit, dadurch werden Herz und Kreislauf entlastet, das Verdauen der Nahrung wäre sonst eine hohe körperliche Belastung. Durch die Wahl der richtigen Gewürze wird eine Entlastung für den gesamten Organismus geschaffen.

Gewürze sind Pflanzenteile, die aromatische, bittere, scharfe oder saure Inhaltsstoffe besitzen, diese werden dann frisch oder getrocknet an die Speisen gegeben, mit dem Ziel, die Speisen bekömmlicher und für uns verwertbarer zu machen. Bekömmlicher heißt wiederum: leichter verdaulich, weniger belastend, leistungsfördernd. Verwertbarer bedeutet, das wertvolle Inhaltsstoffe unserer Nahrung besser aufgenommen werden können. Gute Gewürze verbessern nicht nur den Geschmack, sie beeinflussen auch die Magen- und Darmtätigkeit positiv und regen die Galle- und Lebertätigkeit an.

Mit Gewürzen möchte man zum Essen einladen, den Appettit anregen und die Gerichte optisch aufwerten.

Das erreicht man am besten durch frische Gewürze und Kräuter, die erst kurz vor dem Essen zur Speise zugefügt werden. Das es nicht gleichgültig ist, welches Gewürz zu welcher Speise gegeben wird, versteht sich von selbst.

Es gibt Gewürze, die weltweit an gleiche oder ähnliche Gerichte gegeben werden und das nicht ohne Grund.

Kümmel ist ein vorzügliches Karminativum. Er hilft bei Blähungen der verschiedensten Ursachen. Gewürzt werden damit Kohl, Kraut und Hülsenfrüchte, Gerichte mit Zwiebeln und Brot.

Wermut oder Beifuß sind Arzneien, bei gestörter Gallefunktion und man würzt damit fette Speisen, wie Gänsebraten oder fette Eintöpfe, da dafür ausreichend Galleflüssigkeit vorhanden sein muss.

Die gesündesten Gewürze sind frische Küchenkräuter. Wer sie benutzt, kann Suppen, Eintöpfen, Weichkäse, Kartoffeln, Gemüse, belegte Brote, Reis, Soßen, Joghurt, Quark... eine besondere Note geben und, nebenbei wird auch noch viel für die Gesundheit getan. Also, greift ruhig öfter mal nach Gewürzen und Kräutern, eure Gesundheit wird es euch danken.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
30.12.10, 20:36
Bravo. Sauber abgeschrieben.
Und was ist hier der Tipp ????
#2 Angelina
31.12.10, 06:49
Irrtum Mamamutti, der text ist vom mir;-)
#3
31.12.10, 14:26
Die Frage von Mamamutti bleibt: Was ist hier der Tipp?
1
#4 Angelina
31.12.10, 18:01
@DirkNB: Das ist ein Ratespiel, da sind mehrere Tipps drin und du musst sie finden;-)
#5
1.1.11, 10:32
Habe mir das Kräuterhexengrundwissen jetzt dreimal durchgelesen. Habe auch keinen Tipp gefunden.
#6
1.1.11, 10:39
@Eifelgold: Aber als Vortrag beim Töpferkurs nicht schlecht, oder ?
#7 Angelina
1.1.11, 13:39
@mamamutti, @ Eifelgold: ich wünsche Euch beiden auch ein frohes neues Jahr, auf dass ihr soviel gebacken bekommt wie ich;-)
#8 Die_Nachtelfe
6.1.11, 22:07
Also den Tipp hab ich direkt gefunden, nur ist dieser eben mal länger und nicht so kurz wie sonst ;)
Finde es auf jeden Fall gut, interessant zu wissen was für Gründe der Kümmel am Sauerkraut immer hat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen