Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Risotto mit Pfifferlingen - vegetarisch

Um den Gaumen zu erfreuen, braucht es oft nicht viel. Hier ein köstliches Risotto-Gericht mit Pfifferlingen. Überzeuge dich selbst.
2
Fertig in 

Jetzt ist wieder Pfifferling-Saison und eine Schale davon wartete in meiner Küche darauf endlich verarbeitet zu werden.

Ich möchte gerne dieses schöne Rezept für ein Pfifferlingsrisotto vorstellen, das ganz leicht und schnell (Ausnahme das Putzen der Pfifferlinge) zubereitet ist und unglaublich lecker schmeckt. Überzeuge dich selbst und probiere es aus.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g Parboiled-Reis (Risottoreis)   
  • 2 EL Olivenöl
  • 40 g Parmesankäse
  • ca. 620 ml Gemüsebrühe 
  • 125 g Pfifferlinge (geputzt)
  • 1-2 EL gehackte Petersilie
  • 20-25 ml Sahne
  • 1/2 EL Butter
  • Salz und Pfeffer (aus der Mühle)

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Knoblauchzehe schälen und würfeln, ebenso die Zwiebel. Petersilie waschen und hacken, Parmesan reiben (ich reibe ihn gerne frisch, du kannst aber auch gekauften geriebenen Parmesan verwenden) und natürlich die Pfifferlinge putzen und abwiegen und ich habe sie auch klein gewürfelt. Den Reis abwiegen und die Brühe vorbereiten und alle restlichen Zutaten mit bereitstellen.
  2. Dann kann es losgehen: In einem wird das Olivenöl erhitzt und die Hälfte von den Zwiebelwürfeln und die Knoblauchwürfel angeschwitzt.
  3. Den Parboiled-Reis dazugeben, kurz mit anrösten, etwas salzen und nach und nach mit der vorbereiteten Brühe angießen. Dabei darauf achten, dass der Reis immer gerade so mit Flüssigkeit bedeckt ist.
  4. In der Zwischenzeit die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, die restlichen Zwiebelwürfel anschwitzen, die Pfifferlinge gut 10 Minuten darin andünsten, dann beiseitestellen. Nebenbei immer wieder den Reis umrühren und nach Bedarf weiter mit der Brühe nachgießen.
  5. Der Reis ist nach etwa 20-25 Minuten bissfest und die Pfifferlinge kommen dazu. Ebenso der Parmesan, die Sahne, Petersilie. Alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mehr braucht es tatsächlich nicht. 😀 Einfach lecker!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schwammerlsoße
Nächstes Rezept
Karotten-Zucchini-Bulgur mit Zaziki
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
1 Kommentar

Rezept online aufrufen