Rostflecken auf Besteck entfernen
2

Rostflecken auf Besteck entfernen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Rostflecken auf Besteck kann man sehr gut mit Glaskeramikfeldreiniger entfernen.

Heute, als ich meinen Geschirrspüler ausgeräumt habe, kam die böse Überraschung. Vier meiner Messer, darunter zwei meiner besten Küchenmesser, hatten Rostflecken angesetzt. (Der Auslöser und Übeltäter war als bald gefunden, ein versehentlich mit eingeräumter Flaschenöffner.)

Frag-Mutti war leider wohl wegen Wartung nicht zu erreichen und Cola hatte ich gerade auch keine griffbereit.

Da kam mir plötzlich die Idee

Probiere es doch mal mit Glaskeramikfeldreiniger, sagte mir mein Instinkt ...

Angesetzt, leicht gerieben und mein Zewa nahm einen Rostgelben-Farbton an. (Deshalb sieht mein Messer auch so leicht schmierig/ölig auf dem Vorherbild aus.)

Ich habe den Glaskeramikfeldreiniger dann weiter einweichen lassen und später unter Druck, nachpoliert. Im Anschluss nur mit Wasser und Spüli, nachwaschen und weg ist der unschöne Rost.

Ich nutze übrigens einen ganz billigen Glaskeramikfeldreiniger, der ziemlich flüssig daher kommt. Daher brauchte ich hierfür auch nur ein paar Tropfen.

Jedenfalls denke ich, ist es eine gute Alternative zur Cola, wenn gerade mal keine zur Hand ist ...

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


2
#1 Beth
4.6.15, 22:48
Du hast Cola erwähnt. Geht das auch mit Cola?
3
#2
4.6.15, 22:51
@Beth: ja, schau mal hier: https://www.frag-mutti.de/roststellen-am-besteck-muehelos-entfernen-a3008/
1
#3 Beth
4.6.15, 23:59
@henrike: Danke. Werde ich ausprobieren.
4
#4
5.6.15, 07:49
Als es noch keine Geschirrspüler gab und die Messer noch nicht so hochwertig waren, hat man die leidigen Rostflecken an den Messern auch mit Ata gescheuert.
Das kenne ich noch aus meinem Elternhaus und das ging schnell und einfach. Deshalb kann ich mir das sehr gut vorstellen, dass es mit dem Glaskeramikfeldreiniger funktioniert, da das ja auch eine Art Scheuerpulver in flüssiger (milchiger) Form ist.
3
#5
5.6.15, 08:53
Ich nehme gegen diese Flugrostflecken immer den Schwamm für die Reinigung von Chromstahl und Glaskeramik. Der ist mit einer silbrigen Schicht beschichtet.
Wisst ihr welchen ich meine?
Auf jeden Fall lassen sich damit diese Flecken mühelos entfernen. Einfach kurz drüberreiben und gut ists.

Dass es mit dem Glaskeramikreiniger auch funktioniert kann ich mir sehr gut vorstellen.
7
#6
5.6.15, 08:59
Da es aussieht wie Flugrost,knülle Alufolie zusammen und lege sie mit in den Geschirrspüler,schon ist das Problem gelöst.
3
#7 Wasty
5.6.15, 09:41
Sollte nichts helfen, empfehle ich Sidol- oder Caramba-Edelstahlreiniger.
4
#8
5.6.15, 11:45
Ich nehme einfach meinen "Stahl"-Schwamm und der Fall ist erledigt.
1
#9 Beth
5.6.15, 17:40
@Tamora: Habe ich heute auch genommen und hat wunderbar funktioniert.
5
#10
5.6.15, 22:55
Ich nehme die grüne Seite meines gelb-grünen Spülschwamms. Damit geht es ganz leicht ab.
2
#11
5.6.15, 23:11
@Sternenleuchten:

Danke für den Tipp. Kannte den allerdings schon... 😉

Hab ich jetzt auch drinne. Alter Trick. 😆Wußte ich von meiner Mama auch noch. Nur wie gesagt, hatte das erst jetzt nach dne verirrten Flaschenöffner. 😡
3
#12
5.6.15, 23:14
@bollina:

diese habe ich auch bollina... nur auf die Idee kam ich irgendwie nicht. 😅 Manchmal sieht man nun mal den Wald vor lauter Bäumen nicht. 😑 Aber danke auch mal für diese Idee. Ist abgespeichert fürs nächste Mal. 👍
3
#13
5.6.15, 23:52
Gehen Smilies net...!? - Wie Schade. Sorry für das Ziffernchaos. Das waren mal Smilies!!!
2
#14
7.6.15, 14:23
noch ein tipp, ein stück alupapier in die spülmaschine legen. kann öfter benutzt werden.
1
#15
7.6.15, 18:47
@pummelelfe: Gilt das auch für die Flohrostflecken ,an den Bestecken?
Sternenleuchten hat ja auch schon geraten ,einfach Alufolie zusammen zu knüllen und mit in den Geschirrspülmaschiene .
Wenn das geht ,probiere ich es auch !
Wir haben auch immer ,manchmal so rostige Flecken an den Besteckendran.
2
#16 Murmeltier
7.6.15, 19:12
Was bitte ist denn Flohrost???

Mir ist es noch nie passiert, dass ich irgendwelche rost- oder rostaehnlichen Spuren an meinem Besteck festgestellt habe.

An den Messern schon mal sowieso nicht, weil diese nicht in die Spülmaschine gehören, sondern grundsätzlich von Hand gespült werden sollten! Das sehr heisse Wasser und die aggressiven Reiniger lassen die Messer mit der Zeit stumpf werden! Meine Messer, die vom Essbesteck und auch meine Arbeitsmesser aus der Küche sind mir zu teuer gewesen, als dass ich sie von der "Spuelfrau" stumpf machen lasse!
3
#17
7.6.15, 19:30
Wenn man das Besteck zeitnah nach Ablauf des Trockenvorgangs aus dem Geschirrspülers holt, dann nachpoliert, hilft das auch gegen die lästigen Rostflecken, zumindestens bei mir.
Den Rest des Geschirrs lass ich noch im Spüler nachtrocknen.
5
#18
7.6.15, 20:42
Flohrost ist guuuuut :-)) Er hüpft ja auch von einem Messer zum anderen. Aber er fliegt auch und daher ist Flugrost die korrekte Bezeichnung.

Klugscheißermodus aus
1
#19 Beth
7.6.15, 21:03
@ursula: Ausser dem Stahlschwamm habe ich auch die grüne Seite vom Schwamm ausprobiert. Geht beides superleicht.
Murmeltier. Spülst du wirklich die Messer mit der Hand? Dann hat deine Maschine ja nur die halbe Arbeit zu machen.
Wusste auch nicht, dass die Messer stumpf werden, wenn sie in der Maschine gespült werden.
2
#20
7.6.15, 21:21
Yep, Messer werden durch die Bewegung, das Aneinanderschlagen beim waschen etc. stumpf. Beim normalen Besteckmesser ist mir das relativ egal, da merke ich das nicht so deutlich. Kochmesser jedoch werden bei mir nur per Hand gespült.

Und ja, die Alufolie hilft gegen Flugrost, selbst ausgetestet ;-)
1
#21
7.6.15, 21:21
@Sternenleuchten: Danke für den Tipp mit der Alufolie zusammen geknüllt und dann mit in die Geschirrspühlmaschiene ,wegen der Flugrostflecken an den Bestecken ,den wußte ich noch nicht.
4
#22 Murmeltier
8.6.15, 08:50
@Beth: Ja, mach ich! Bei dem Hersteller unseres Bestecks habe ich mal vor ein paar Jahren die Messer nachschleifen lassen und man hat mir von dort dringend empfohlen, die Messer nicht in die Spülmaschine zu geben, eben weil das heiße Wasser und die aggressiven Reiniger die Messer weitaus schneller stumpf werden lassen, als dies bei normaler Nutzung der Fall ist. Es macht mir nichts aus, die jeweils von meinem Mann und mir beim Essen benutzten beiden Messer eben mit der Hand abzuspülen und dann wieder in die Schublade zu geben. Und wenn Besuch da war, sind es auch allenfalls sechs Messer. Aber auch das ist ja nun wirklich nicht soooo viel Arbeit! :-)))
3
#23
8.6.15, 23:35
@bollina:

Also den Stahlschwamm hier zu nehmen, das quasi grob-motorisch wegzuscheuern, da hätte ich etwas bedenken!

Ich habe nämlich mal (in dem Zusammenhang) gelesen, dass man sich damit ganz schnell die schützende Legierung kaputt machen kann und das dann der Rost erst recht freie Bahn hat...

Deshalb riet man in dem Artikel auch dringend von dem Einsatz von Stahl- & Scheuer-Schwämmen ab.

Mein Grund warum ich das nicht ausprobiert habe an der Stelle...
2
#24
9.6.15, 00:20
@binefant:

Das ist so nicht ganz richtig. - Also trifft nur zum Teil zu. - Es kommt nach wie vor, auch immer noch darauf an, aus welchen Material das Besteck/die Messer letzt-endlich sind. Messer mit Plastikgriffen (z.B.) neigen eher zum Rostansatz, als Messer gefertigt aus einem Stück.

Auch spielt das Einräumen, denke ich, hierbei eine große Rolle. Ich z.B. habe einen Besteckkorb, wo ich gezielt die Messer einstellen kann... diese werden dann automatisch "getrennt" und auf Abstand gehalten. Auch beim Spülgang.

Was ich mir jedenfalls gut vorstellen kann, dass die Wärme und die Chemie durch den Reiniger (auf lange Sicht) das Besteck noch zusätzlich Stumpf werden lassen...

Und um joch mal zum Thema Rost zurückzukommen:

Angeblich soll auch die Qualität des Geschirrspüler selbst, hierbei durchaus Relevant sein... nicht zuletzt auch wegen der verarbeiteten Materialien in der Maschine. Deshalb bekommt man häufig ja auch eher teurere Maschinen von Profis angeraten.
2
#25
9.6.15, 09:30
@Chaos_Queen:

#23 Ein Stahlschwamm oder Stahlwolle ist der von mir vorgeschlagene Schwamm nicht. Denn das würde ich jetzt auch nicht unbedingt verwenden, weil da ja die Oberfläche vom Besteck schon angegriffen wird.

Auf der Verpackung der Schwämme die ich meine steht :
Siliziumschicht zum Polieren und Glänzen von mattem Aluminium und Inox. Extrastarker Viskoseschwamm zum Nachtrocknen.

Ich denke, das sollte kein Problem sein.
Aber danke für deinen Einwand. Hätte ja wirklich sein können, dass ich da was kaputt putze.
2
#26
9.6.15, 13:53
Ich danke allen,die mir entweder einen Rat gegeben haben in dem Thema:Rostflecken auf Besteck entfernen.
#27
14.6.15, 15:53
@pummelelfe: Ich lasse die 3 - 4 Aluknüddel auch in der Maschine.Sind im Besteckfach verteilt und spülen so 3 - 5 Wäschen mit. Dann werden sie erneuert. Klappt wunderbar !
#28
14.6.15, 21:33
@lizzylady: Danke für den Tipp!
Daumen hoch !
#29
10.12.15, 13:43
Wir nehmen Alu-Folie zu einem kleinen Knäul und zwei Scheiben Zitronenscheiben (für den guten Duft--nix miefelt mehr) dazu. Zitrone hällt 2-3 Gänge durch, die Alufolie (sieht man ihr dann an) so um die 8-9 Durchgänge

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen