Roter Kartoffelsalat

Roter Kartoffelsalat

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eigentlich ist es ja eine Abwandlung des roten Heringssalates, aber suuuperlecker. Meine Schwiegermutter hat ihn immer gemacht.

Auf ein 1 kg Kartoffeln (aus Pellkartoffeln) kommen - alles ca.-Werte

  • 3 Eier, gekocht
  • 3 Essiggurken
  • 1 Glas rote Bete
  • 1 großer Apfel
  • eine Handvoll Walnüsse
  • 1 Fleischwurst oder Fleischbrät oder Schinkenreste
  • Salz, Pfeffer, Mayonaise (falls selbstgemacht, dafür dann noch Eier und Öl, Senf und Gewürz) und etwas Gurkenwasser.

Alles wird in Würfel geschnitten und untereinandergemengt. Dann muss das am besten eine Nacht ziehen. Achtung, besser mehr machen, bei uns sind nachts immer schon Mäuse am Kühlschrank und naschen! Und das nicht wenig. Ist superlecker!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Angelina
11.11.10, 17:32
Danke für dieses interessante Rezept:-)
#2
12.12.10, 04:24
Statt Nüsse und Fleisch geben wir kleingeschnittenen Matjes in den Salat.
Ist dann wie Heringsalat ,nur leckerer.
#3
12.12.10, 13:54
geeeenau, es ist ja auch ein abgewwandelter Heringssalat. Hmmmmmm
#4
31.12.10, 07:15
Das mit der roten Bete ist eine gute Idee und der Salat schmeckt ausgezeichnet. Lediglich die Walnüsse kamen nicht gut an und ich lasse sie einfach weg.
#5 Angelina
1.1.11, 10:06
Der Salat ist sehr sehr lecker, auch ohne Apfel und Wurst;-)
#6
9.3.12, 11:06
Klingt lecker, wobei ich wahrscheinlich auch die Nüsse weglassen würde.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen