Leckeres Rührei: So einfach kanns sein, etwas sooo Leckeres auf den Tisch zu bekommen.

Rühreier - weil einfach einfach einfach ist

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt es nicht? Das klassische Rührei? Oder das gute Bauernfrühstück? Oder das Gourmet-Rührei mit Krabben und Kaviar? Oder das Rührei mit Lachs? Bah, kennt doch jeder.

Aber einfach kann auch lecker sein. So wie Horsts Stampfkartoffeln mit Leberwurst. So einfach können auch richtig gute Rühreier sein.

Pro Person nimmt man 2-3 Eierchen. Gießt etwas Sahne dran. Und einen Schluck Mineralwasser. Salz und Pfeffer kommen dran. Und - ganz wichtig - frischer Schnittlauch frisch aus dem Garten. Das wird durchgerührt. Und beiseite gestellt.

Denn zuerst schwitzen wir ein Zwiebelchen an. In Ringe oder kleine Würfel - das bleibt euch überlassen - geschnitten kommen die in eine Pfanne mit geschmolzener Butter. Nun werden die Zwiebeln laaaaangsam in der Butter etwas mehr als glasig geschmurgelt. Nicht mehr. Bevor die Zwiebeln gelb werden, kommt das Eier-Sahne-Wasser-Gematsch in die Pfanne. Herd höher stellen, damit das Ei nicht nur austrocknet, sondern stockt. Immer schön rühren, sonst wärs kein Rührei. Wenn das Ei schön gestockt ist, dann ist es servierfertig. Dazu gibts frisches Brot und ein paar frische Radieschen.

So einfach kanns sein, etwas sooo Leckeres auf den Tisch zu bekommen.

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


9
#1
21.6.11, 07:39
dem möcht ich noch was hinzufügen: das rührei wird bei mir nicht wild gerührt, sondern nach und nach mit einem breiten kochlöffel oder pfannenwender gaaaaanz langsam "geschabt", also es wird nur di unterste eischicht vom pfannenboden gelöst und dann wieder ein wenig gewartet bis die nächste schicht stockt. so wirds wunderbar flauschig und man hat große rühreistücke =) (ich mags nicht so extrem zwerfleddert)
3
#2
21.6.11, 10:06
Da muss ich mizzi zustimmen, so mach ichs auch, um fluffiges Rührei zu bekommen.
Und das Schnittlauch kommt bei mir erst hinterher ins gerade fertige Rührei, da gibt es trotzdem noch das Aroma ans Ei ab, sieht aber nicht so "zerkocht" aus.
#3
21.6.11, 14:31
Männer, ihr habt den Käse vergessen !
2
#4
21.6.11, 15:09
@Agnetha: Soll das ein Rührei werden oder Eierauflauf?
#5
21.6.11, 16:44
Ich muß weg, Eier kaufen *weghusch*...

*abervorhernochmizzizustimm*
1
#6
21.6.11, 16:54
Lecker.... ich gebe je nachdem was die Küche so hergibt auch mal geschnittene Paprika oder Pilze hinzu. Dazu eine Scheibe Toast - fertig
1
#7
21.6.11, 19:55
achja, Paprika und Pilze dürfen ins Rührei aber mein Käse nicht, ja ... das merk ich mir *schmoll*

;o)
#8
21.6.11, 21:06
@Agnetha:
Nicht schmollen * lach *
Bei mir kommt auch Käse auf's Rührei.
2
#9
21.6.11, 22:32
Tomaten dazu sind auch nicht übel. ;-)
3
#10
22.6.11, 01:19
jaaa
und / oder Schinkenwürfel

auf frischem guten Bauernbrot

Einfach genial
#11
22.6.11, 13:49
... oder schön britischen Frühstücksspeck...
... oder auch in Scheibchen geschnibbelte Wiener, wenn man grad mal am Reste verwerten ist...
... oder das Rührei unter Schinkennudeln rühren, hört sich exotisch an, finde ich aber super!

Statt Sahne & Wasser kann man übrigens auch Milch dazutun, mache ich immer so, weil ich Milch eher daheim hab als Sahne.
#12 Murmeltier
22.6.11, 14:22
Zu den frischen Kräutern, Pfeffer und Salz gebe ich noch ein wenig frisch geriebenen Muskat, paßt sehr gut zum Rührei.
-1
#13
22.6.11, 15:52
Wollt ihr euch jetzt um die Zutaten prügeln? Ihr könnt doch da dranmachen, was euch schmeckt....... und wenns Erdbeeren sind..... *gggggggg
2
#14 Murmeltier
22.6.11, 16:32
@Horst-Johann Lecker: Aber, aber Horst-Johann, wir prügeln uns doch nicht!!! Es sagt doch nur jeder, was ihm selbst noch gut zum Rührei-würzen einfällt oder schmeckt. Der eine nimmt Sahne, der andere Milch, der nächste Mineralwasser, diverse Kräuter usw. usw. und wieder andere nehmen alles gleichzeitig. Das hat doch nix mit kollektiver Verhaue zu tun, oder? Ganz abgesehen davon find ich Deinen Tipp wirklich lecker und hab ihn auch entsprechend bewertet.
#15
22.6.11, 17:53
@mizzi: genauso mache ich es auch, das ist leckerer, als kleine harte Krümel, die durch wildes herumrühren entstehen.
#16
22.6.11, 18:37
Wenn die Zwiebel schön glasig sind geb ich noch einen Schuß Steirisches Kürbiskernöl dazu. Dann das Ei-Gemisch. je nach Familienmitglied werden sie nur angestockt, groß gerissen oder klein oder resch angebraten serviert.
#17
22.6.11, 19:18
@Horst-Johann Lecker: Finde ich eben gut jeder wie er will.
Daumen hoch
Geht schnell schmeckt lecker macht wenig Arbeit und wenig Abwäsche
#18
22.6.11, 21:33
So, jetzt habe ich wieder Hunger bekommen :-( trotzdem Daumen hoch
#19
22.6.11, 23:27
auch total lecker: ich mach immer ketchup auf die brotscheiben und leg das rührei (oder spiegelei) drauf. schmeckt mmmhhh....
#20 pennianne
23.6.11, 00:16
@Spirelli11: Harte Krümel durch heftiges Rühren? ist dafür nicht vielmehr eine zu heiße Pfanne verantwortlich? Das Eiergemich gerinnt bei zu großer Hitze.
Auch wir nehmen einen breiten Pfannenwender und schieben das Eiergemisch bis zum Stocken in der Pfanne hin und her. Je fluffiger es ist, desto lieber haben wir Leckermäuler das Rührei. Vielleicht bezieht sich dr Name Rührei auf das vorherige Zusammenrühren aller Zutaten.
Auf jeden Fall werden wir Horst-Johanns Rezept mit Zwiebelchen mal probieren.
Kriegen gerade mächtigen Appetig, aber Abendessen ist schon vorbei.
Grüße an alle Rühreifans aus der pennianneWG
1
#21
23.6.11, 07:25
Auf keinen Fall darf der Schnittlauch in die Masse. Der gehört am Ende über die fertige Masse. Denn Herd stelle ich dagegen auf klein, damit das Ei fluffiger wird und nicht braun oder dunkel.
#22 Brigitte49
23.6.11, 11:25
Im Fernsehen gehört, daß die Deutschen, wenn sie auswärts frühstücken, am liebsten Rührei haben. Die meisten Lokale, Restaurants wie Cafes machen das mit "Vollei". konservierte Eierpampe aus dem Tetrapack....als wenn das Ausschneiden einer Packung weniger Arbeit wäre als 2 oder 3 Eier in die Pfanne zu hauen!
#23
23.6.11, 14:24
Hallo, mh lecker Eier habe ich immer zu Hause und der Rest halt was der Kühlschrank so hergibt . Hauptsache lecker. Ist eine gute Idee jetzt habe ich riesen großen Hunger bekommen. Ja dann Allen guten Appetit.
1
#24 pennianne
24.6.11, 16:18
@Brigitte49: Hallo, nun hast du den Rühreier-Kommentaren eine Richtung gegeben, die ich mir eigentlich verkneifen wollte, versteh nicht mehr warum. Wir als WG werden oftmals von Produktoinsfirmen oder deren Vertrieb als Großverbraucher angesehen und bekommen so allerlei zugeschickt. Zweimal vorgefertigtes Rührei. Leute, ich kann euch sagen, so ein Gemisch kommt nicht noch mal in unsere Pfanne.
Das fertige Rührei sah auch so aus, aber bevor es in der Pfanne landete, pfui Teufel kann ich nur sagen. Es gibt sicherlich mehrere Hersteller, aber die zwei Firmen, die uns als Kunden werben wollte, waren gewiss nicht das Gelbe vom Ei.
Eine Antwort auf den Tipp ist dies ja nun nicht, aber wenn wir nun schon mal beim Thema sind. Wir sind mit dir einer Meinung. es ist weder ein Kraftakt noch große Zeitaufwendung, wenn man sein Rührei selbst zubereitet.
Grüße von Astrid aus der pennianneWG
2
#25
24.6.11, 21:21
Ich bin entrüstet. Rührei aus dem Tetrapack........ brrrrrrrrrr..... Das iss nu wirklich kein Thema zu einem Tip von mir.......
1
#26 Brigitte49
25.6.11, 06:39
Tut mir leid, aber der Test in zahlreichen Cafes, Bäckereien bzw Restaurants hat ergeben, daß fast keiner mehr Rührei aus frischen Eiern macht. Mein Hinweis sollte nur vielleicht zum Nachdenken anregen, daß man wenn man auswärts frühstückt, vielleicht lieber ein "volles Ei mit Schale", also ein gekochtes Ei, bestellt. Da haben sie noch nicht "Vollei" in Schale zur Konsumententäuschung erfunden. Noch nicht!!!
Leider wird auch in vielen Bäckereien (Massenproduktion) Vollei für Gebäck verwendet.

Laßt euch den Tip oben gut schmecken!!!!
#27
25.6.11, 19:32
Ich denke auch mal, das "Rührei aus dem Tetrapack" ist wohl für Leute gedacht, die bei McDoof das "Rührei mit Bacon, nem wabbeligen Kunstbrötchen und "Stabilisator E5268, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, künstlichen und naturidentischen Aromastoffen, Geschmacksverstärker E 621" mögen. Hab ich was vergessen? Richtig, Hefeextrakt.

Da schmeckt uns unser selbst gemachtes Rührei doch besser. Und wenn es mit Ketchup auf dem Teller landet.......
#28
26.6.11, 11:13
Danke für die Erinnerung an ein leckeres Gericht... und auch noch günstig. Hab ich schon lang nicht mehr gegessen, wird nun morgen mit Zwiebeln probiert! .... ich back noch schnell ein Brot.... hmmm *Vorfreude*
-3
#29
25.7.11, 17:53
@Agnetha: Käswe gehört nicht ins warme Essen. Das ist eine italienisch Unart
#30 tabida
25.7.11, 18:11
@hdiede: Wer sagt denn das?
1
#31 Die_Nachtelfe
25.7.11, 21:00
@tabida: Jemand, der allem Anschein nach zu viel Zeit und zu wenig zu tun hat - bisher sind nur drei Kommentare dieser Person vorhanden, in denen es eigenltich nur um Ruehrei geht und was da angeblich nicht rein gehoert ;)
Moechte nichts unterstellen, aber irgendwie schon merkwuerdig.

Und zum Tipp:
Sicher gut als Grundanleitung fuer absolute Anfaenger, die sich prima erweitern laesst ;)

Nachtrag: Bei einem gehts wohl ums Eier kochen, sorry fuer den Fehler ^^"
1
#32
27.7.11, 17:48
@hdiedi: Käsespätzle oder Hirtensterz oder andere alpine Gerichte sind dann also italienisch
#33
27.7.11, 18:41
@schnel: iss datt nich egal, ob man schwäbische Spezialitäten nun italiensich oder russisch oder chinesisch macht? Schmecken musses, das iss die Hauptsache. Da du offensichtlich wohl aus Schwaben stammen musst, sage ich dir, WIR (mei Spatzl und ich paar Tage später) haben die schwäbische Küche "entehrt". Es gab bei ihr Spätzle mit Gemüse, gebraten in Tomatensud, und bei mir Schupfnudeln in Paprika-Tomatensoße...... Schlimm?
1
#34
27.7.11, 18:54
@Horst-Johann Lecker: kleines Missverständnis, weiter ober war ein kommentar, das Käse nicht in ein warmes Essen gehört. Dies wollte ich damit andeuten. Ich liebe Käsespeisen ob warm oder kalt und egal woher sie kommen.
#35
25.8.11, 08:44
habe gestern Abend wieder Deine Rühreier ausprobiert.
Einfach lecker lecker lecker

Haben jetzt Urlaub und bleiben in Gardenia (zu Hause).
Da gibt es dass bald wieder.
Danke für das tolle Rezept.
1
#36
5.6.12, 18:02
@Horst-Johann Lecker:
in Freiburg beim Griechen: Gyros mit Spätzle,er war dort voll integriert:-))
Und du hast recht,die einfachen Sachen sind doch die besten!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen