T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Die Hoorischen werden bei uns gerne als Beilage zu Braten (z. B. Sauerbraten) gegessen oder einfach wie hier mit einer Speckrahmsoße und traditionell eigentlich mit Sauerkraut.
10

Saarländische Hoorische (Kartoffelklöße) mit Speckrahmsoße

Voriger Tipp Nächster Tipp
23×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein typisches saarländisches Gericht sind Hoorische, Kartoffelklöße, halb aus rohen, halb aus gekochten Kartoffeln mit Speckrahmsoße. Das sind Kartoffelklöße, halb aus rohen, halb aus gekochten Kartoffeln. Die Klöße werden dabei aber meist nicht rund, sondern länglich geformt.

Die Hoorische (Haarige, weil von den rohen Kartoffeln die Raspeln wegstehen wie Haare) werden bei uns gerne als Beilage zu Braten (z. B. Sauerbraten) gegessen, oder einfach wie hier mit einer Speckrahmsoße und traditionell eigentlich mit Sauerkraut.

Ich habe mich allerdings heute für Salat als Beilage entschieden.

Zutaten

Für die Klöße:

  • 1 kg Kartoffeln festkochend
  • 1 kg Kartoffeln mehligkochend
  • Salz, Muskatnuss

Für die Soße:

Was ihr noch braucht:

  • einen großen (Klöße brauchen Platz)
  • eine Reibe
  • eine Kartoffelpresse
  • ein sauberes Küchentuch oder ein Mulltuch

Zubereitung

  1. Die festkochenden Kartoffel kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Das geht am besten, wenn sie noch warm sind. Dann zur Seite stellen und gut ausdampfen und ganz abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit wird der Speck in feine Würfel geschnitten, ebenso die Zwiebel.
  3. Die mehligkochenden Kartoffeln werden geschält und auf der Reibe fein gerieben.
  4. Die geriebene Masse gibt man in das saubere Tuch und presst sie so gut wie möglich aus.
  5. Den Saft dabei in einer Schüssel auffangen und kurz stehen lassen, damit sich die Stärke absetzt.
  6. Dann die rohe Kartoffelmasse, zur gekochten dazugeben, das Kartoffelwasser vorsichtig weggießen und die zurückbleibende Stärke zu den Kartoffeln geben. Das ist wichtig, damit die Klöße nicht zerfallen.
  7. Wer ganz sicher gehen will, kann einfach noch einen Löffel Speisestärke dazugeben.
  8. Noch mit Salz und Muskatnuss würzen und alles miteinander vermengen.
  9. In einem großen Topf reichlich Wasser (gesalzen) zum Kochen bringen, die Klöße formen (bei uns wie gesagt meist länglich) Klöße ins Wasser geben und (ganz wichtig) Herd klein stellen, das ganze darf nicht kochen, nur ziehen, für ca. 20-25 Minuten bei geschlossenem Deckel.
  10. Während die Hoorischen ziehen, ist die Specksoße schnell gemacht: Speckwürfel einfach auslassen, bis die Grieben goldgelb sind, Zwiebelwürfel kurz darin mit schmoren, dann die Brühe und die Sahne hineingeben, einmal aufkochen und etwas abbinden. Gegebenenfalls noch mal mit Salz, Pfeffern, evtl. etwas Petersilie oder Schnittlauch abschmecken und fertig.
  11. Klöße mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben, auf dem Teller anrichten, Soße darübergeben und servieren.

Ich hoffe, es wird euch genauso gut schmecken wie uns und wünsche euch einen guten Appetit

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare

1
#1
18.6.18, 21:47
....na die Grieben sind da aber kaum zu sehen schmunzel....des ist doch nach de "Hoorische" gleich das beste wenn du auf so eine kross gebratene Griebe beißt schmunzel...einfach nur lecker.....und was für tolle Bilder du dazu eingestellt hast da kann sich unsereiner mal eine Scheibe abschneiden.
1
#2 CaterineM
18.6.18, 22:04
@Mondial: danke, daß ist ganz lieb von dir 😊
1
#3 CaterineM
18.6.18, 22:15
Ich hoffe, daß euch meine Tipps ein bisschen gefallen haben.
Im Großen und Ganzen hat es mir hier auch gut gefallen.
Allerdings bin ich nicht gewillt, es hinzunehmen, daß hier Kommentare wie im Tipp "Deutschlandmarmelade" #17, nicht nur offenbar ein einfach hingenommen, sondern auch noch entschuldigt und verteidigt werden.
Das liegt vielleicht in meiner Familiengeschichte begründet, macht es aber für mich unmöglich, mich hier weiterhin zu betätigen oder auszutauschen.
Aus diesem Grund verabschiedet ich mich an dieser Stelle.
#4
18.6.18, 22:23
@CaterineM:😮 Sich deswegen jetzt hier von FM verabschieden?  Na ja, du musst es wissen. Ich würde mich deswegen nicht verabschieden.😢

Zum Tipp: Ich finde es etwas aufwändig und zeitraubend.Lecker mag es aber sein. Vielleicht werde ich es mal ausprobieren.
8
#5
18.6.18, 22:23
Danke dafür, dass du zum Abschied noch so ein schönes Rezept hinterlässt.
Schade allerdings, dass du diese Gelegenheit nutzt, um deinen Frust von einem auf den anderen Tipp zu übertragen.
Das haben die Hoorische nicht verdient.

Und das Zumselchen auch nicht.
8
#6
18.6.18, 22:31
@CaterineM: Das ist sehr schade!
Du wirst hier fehlen. Deine Beiträge habe ich immer besonders gern gelesen.
Überlege es Dir doch noch mal.
11
#7
18.6.18, 23:00
Ich finde es auch schade, denn mit jedem interessanten Mitglied, das sich verabschiedet, wird FM langweiliger und langweiliger. Bald gibt es nur noch Küsschen links und Küsschen rechts und ach wie toll und Danke, Danke, wenn sich, wie mir schon lange auffällt, immer mehr user abmelden, die wirklich was zu sagen hatten, nicht nur ein bestimmtes Ziel verfolgten, sondern Schwung in den doch oft sehr öden FM-Alltag brachten. Spontan fallen mir da 8 Mitglieder ein, die ich schmerzlich vermisse, zu denen ich aber zu meiner großen Freude noch privaten Kontakt halte. Darüber hinaus gibt es aber noch viel mehr abgemeldete ehemalige aktive user und ich empfinde das als großen Verlust.

Mir wirst/würdest Du auch sehr fehlen:
Deine Rezepte und die Art und Weise, wie Du sie so modern angerichtet hast, zeigten Deine berufliche Herkunft und ich empfand Deine Kommentare stets als sehr freundlich und sachlich und oft sogar extrem diplomatisch.

Wenn alles nur ein großes Missverständnis war, wäre es die Abmeldung nicht wert.
1
#8
19.6.18, 09:02
Ich sehe das wie xldeluxe und mir täte es echt leid, wenn du nicht mehr hier wärst !!

Auch , wenn niemand sich anmaßen kann , beurteilen zu können was genau und warum dich das so massiv getroffen hat , möchte ich trotzdem sagen , daß das Ganze mit hoher Wahrscheinlichkeit ein "blödes" Mißverständnis war .
Wie so oft , wenn es um Geschriebenes geht .....
Eine Aussage in Textform kann immer so oder anders aufgefasst , ausgelegt oder interpretiert werden . Es fehlt die Mimik , die Betonung und vielleicht manchmal der ein - oder andere klärende Nachsatz .

Wäre echt schön, wenn du bleiben würdest , ich mochte dich hier sehr.
Viele - ich auch - haben aus ähnlichen Gründen hier schon das Handtuch geworfen und sind doch wieder da .
Ist ja auch ganz nett hier 😌 ... gib' dir 'nen Ruck 😉...
2
#9
19.6.18, 14:19
Sehr, sehr schade, Caterine hat sich abgemeldet.
Wieder jemand weg.*traurigkuck*
#10
19.6.18, 14:28
Bei manchen Usern verstehe ich die Gründe für's Abmelden einfach nicht. Echt schade.😢
1
#11
19.6.18, 14:32
@Orgafrau: die meisten kommen mit anderem Namen wieder und man erkennt es oft gleich. 
Es ist jedem seine Entscheidung und manchmal ist Abstand für eine Weile das Beste.
1
#12
19.6.18, 14:39
@Upsi: Trotzdem verstehe ich die Gründe nicht. Dann hätte ich schon mehr Gründe gehabt in den ganzen 6 Jahren.
1
#13
19.6.18, 14:47
@Orgafrau: wir müssen die Gründe nicht verstehen (obwohl ich kenne sie ) wenn sich jemand entscheidet es ist besser sich abzumelden, muss man das einfach so akzeptieren. Duuuu bleib mal schön 😀
2
#14
19.6.18, 14:52
Ich akzeptiere das ja auch. Muss ich ja auch wohl. Ich bleib Euch noch seeeeeehr lange erhalten. ich lasse mich nicht kleinkriegen und auch von nichts und niemandem verscheuchen oder vergraulen.
1
#15
19.6.18, 15:23
@Orgafrau: 😁👍
#16 viertelvorsieben
19.6.18, 15:25
gelöscht
#17
19.6.18, 15:27
@viertelvorsieben: Na und. Warum hast du das jetzt gelöscht?
Wie funktioniert das überhaupt?
#18 viertelvorsieben
19.6.18, 16:17
@Orgafrau: Weil das falsch war, war ich geschrieben hatte. Wie es funktioniert? Du klickst einfach auf das Feld "bearbeiten" und schreibst "gelöscht" hin.
#19
19.6.18, 16:22
@viertelvorsieben: Danke Dir.👍
3
#20
19.6.18, 20:58
Ok - sie hat sich abgemeldet. Dann ist es eben wie es ist.
Mir tut es leid, weil sie wirklich gute Tipps eingestellt hat und sehr freundlich war, aber das nutzt ja nun auch nichts mehr. Wieder jemand, der mir fehlen wird.
1
#21
19.6.18, 21:09
[Kommentar entfernt]
#22
7.7.18, 08:56
@xldeluxe_reloaded: Guten Morgen.
Des öfteren habe ich einer Tochter schon von F erzählt und auch den einen und anderen Tipp weitergegeben.
Heute bin ich doch recht nachdenklich geworden.
Auch ich bin schon < abgekanzelt > worden und mit einiger Häme bedacht, daß ich nur abwägen konnte : bleiben oder verabschieden.
Nun sagt mir ein Blick in meinen Paß aber, daß ich das " Schmollalter " schon um einiges überschritten habe.
Allen und jeden kann man es eh nicht recht machen und so erfreue ich mich weiterhin an den  < Hinterbliebenen > und schmunzele gelegentlich über Wortgefechte etc.
Recht schönes WE allen Mädels und Buben.
#23
7.7.18, 08:57
Muß noch anfügen, daß mein  M  gelegentlich hakt.
#24
7.7.18, 11:57
Finde es absolut schade, dass sich so nette User hier rausekeln lassen.
Das Rezept ist super, nach dem gleichen Rezept werden fränkischen Klöße gemacht.
Da brauche ich nur Klöße und Soße - und hinterher kann ich mich nicht mehr bewegen 😂
5
#25
7.7.18, 15:37
@cahumi: ich könnte dir locker aus deinen letzten Beiträgen 10 raussuchen, in denen du dich darüber beklagst, abgekanzelt worden zu sein. Immer das gleiche. Jetzt lass es doch mal gut sein, denn du rufst ja auch immer wieder in Erinnerung, wegen welcher Äußerung du damals so viel Gegenwind bekommen hattest. Das war ja nicht grundlos. Also, wenn du aus dem Schmollalter raus bist - was ja eine gute Einstellung ist - dann lass es doch mal dabei. Das nur als gut gemeinten Ratschlag, den du selbstverständlich annehmen kannst oder auch nicht.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Kartoffelklöße mit Bratwurstfülle und Speck-Zwiebelsauce

14 8
Klöße "trocken" halten

Klöße "trocken" halten

13 6

Grüne oder vogtländische Klöße

9 14
Kartoffeln lagern - so geht's richtig

Kartoffeln lagern - so geht's richtig

11 20
Klöße mit Speckrahmsoße und Sauerkraut

Klöße mit Speckrahmsoße und Sauerkraut

8 16

Geheirade mit Specksauce - saarländisch gudd gess ;-)

28 10

Roulade vom Rind oder dem Ross

39 40
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)

Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)

15 18

Kostenloser Newsletter