Sahne zum Kochen immer zur Hand

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Süße Sahne, saure Sahne, Schmand, zu viel gekauft oder einfach als Vorrat in den Gefrierschrank packen.

Bei der Soßenherstellung, aber auch bei Gemüse oder Süßspeisen, die Sahne, Schmand etc. aus der Packung oder dem Becher nehmen (vorher in heißes Wasser tauchen, damit es sich gut löst). Dann einfach ins Gekochte legen, dort dann so lange schmelzen, bis die Menge reicht, die man möchte. Dann einfach wieder rausfischen, mit Wasser abspülen, rein in den Becher oder in eine Tüte und bis zum nächsten Mal wieder einfrieren.

Für Süßes und Pikantes gibt es bei mir je einen Sahneeisbollen.

PS: hatte noch keine Salmonellen oder dergleichen, mache das schon seit Jahren, nur so zur Info.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
1.11.09, 20:25
Wir machen das auch, aber bei den Mengen die wir kochen müssen, brauchen wir meist den ganzen Becher.

Als ich noch Singel war hab ich die Sahne in Eiswürfelbeutel abgefüllt und dann eingefroren. Das ging fantastisch. Genau das gleiche mit Kokosmlich.
1
#2 knuffelzacht
1.11.09, 20:39
Ich würds auch in Eiswürfelformen geben, einfrieren und dann die benötigte Menge Eiswürfel aus dem Tiefkühler nehmen...
Schmand und saure Sahne kann man ganz leicht in die Würfelformen geben, wenn man sie vorher ein wenig glatt rührt.
'Eiswürfelbeutel tuns bestimmt auch, aber ich finde, die sind sehr umständlich zu befüllen. Klappt bei mir nur mit Trichter...
2
#3 Radix44
1.11.09, 21:46
Glück gehabt, dass Du noch keine Salmonellen hattest - viel besser sind die Toppits-Eiswürfelbeutel zum Einfrieren von Sahne, Saucen (-konzentrat), passierte Tomaten etc. pp. Man reißt einfach ein bis zwei Von diesen Klümpchen ab und der Rest bleibt unangetastet!
#4
1.11.09, 23:32
Hallo,

das klingt ja nicht gerade lecker, hoffe nur das ich noch nie nicht wo eingeladen war wo das so praktiziert wird. Sahne portionsweise einfrieren und dann bei Bedarf ein oder zwei Würfel Sahne in die Sauce das ist okay, wobei ich frischer Sahne immer noch den Vorzug geben würde. Aber die Sahne rauss ins gekochte und dann wieder zurück zum Einfrieren? Nee das wäre mir wirklich zu gefährlich, die ganze Sahne wird dann ja erwärmt und dann wieder eingefroren und das Ganze dann noch ein paarmal wiederholt? Brrrrr. Für was gibt es den H-Sahne? Oder der Tipp mit dem portionsweise einfrieren ist auch noch okay.
#5
2.11.09, 10:22
Ne, Angst vor Salmonellen brauchst du da auch nicht zu haben, selbst wenn du es nicht abspülen würdest, wär die Gefahr da sehr, sehr gering. Mit Milchprodukten passiert da eh nix, und die alte Weisheit, dass man nichts einfrieren sollte, was schonmal an- oder aufgetaut war, weil man sonst krank wird, ist auch mehr eine Mär denn Wahrheit. Für rohes Geflügelfleisch mag es gelten, das wars dann aber eigentlich auch schon. Die Qualität mag je nach Produkt drunter leiden, aber gefährlich ist das bei Nicht-Fleisch-Produkten sicher nicht
#6
2.11.09, 17:58
Leute, vielen Dank für eure Meinung auch die negativen.
Denn aus den positiven und negativen kann man lernen, gell.

DANKE
1
#7
2.11.09, 18:22
Diese Vorgehensweise würde ich nicht empfehlen! Ich finde das total unhygienisch und kann mir nicht vorstellen, dass die Sahne geschmacklich noch einwandfrei ist und die Konsistenz noch stimmt. Aber eigentlich ist es doch auch nicht nötig, denn - mal abgesehen von lange haltbarer H-Sahne, ist selbst frische Sahne doch auch recht lange haltbar. Schmand oder saure Sahne würde ich gar nicht einfrieren. Ich glaube, da passiert irgend etwas mit den Fettmolekülen, aber ich hab's nicht mehr richtig in Erinnerung. Na ja - jedem das Seine ;-)
#8
5.11.09, 21:57
Sind da keine Flocken in der Soße? Mir ist es schon passiert, dass die Sahne nach dem Auftauen aussah, wie in 2 Teile zerlegt 1 x flüssig und dann kleine Stückchen oder Flocken. Sah komisch aus, war aber vor dem Verfallsdatum eingefroren.
#9
6.11.09, 13:34
@White-Tip, der Qualität schadet das Ausflocken nicht, sieht halt nicht so schön aus. Scheinbar hat sich das Fett vom Eiweiß getrennt, aber sonst nix schlimmes.
#10 landei
8.11.09, 08:54
@#7: Einfrieren ist absolut ungefährlich, je fetter die Produkte sind, desto besser eignen sie sich.
Jeder von uns isst Eis, denkt da jemand daran, ob das Vanilleeis unhygienisch ist oder Salmonellengefahr besteht?
Übrigens bei tiefen Temperaturen gibt es keine Salmonellengefahr, die Sahne wird sofort der heißen Soße zugesetzt und dann verzehrt, da passiert nichts.
#11 Meerkatze
8.11.09, 10:48
Also ich hätte da einen viel besseren Tipp (werde ihn evtl. auch mal hier einstellen, falls noch nicht vorhanden): Sahne gar nicht erst kaufen. Braucht man nicht. Stattdessen einfach Milch mit Öl mischen (30%Öl, wer es genau haben will, aber weniger geht auch). Für Saucen völlig ausreichend, ist von der Konsistenz her ähnlich und sogar gesünder, da pflanzliches statt des tierisches Fettes der Sahne. Nur beim Kuchen könnte es mit der Methode problematisch werden ;-)
#12
8.11.09, 13:03
Ich Kaufe immer nur die kleinen Becher .
1
#13 Marionna
8.11.09, 13:41
Hi!
Hier dazu ein Zusatztipp: Ich fülle die Sahne in einen Eiswürfelbehälter und friere sie dann ein. So kann man die Portionswürfel einzeln entnehmen und muss nicht die angetaute Sahne wieder einfrieren! Ist wesentlich hygienischer!
#14
8.11.09, 15:55
Was ist Schmand ?
#15 furbo
8.11.09, 17:23
Aaaaaber Achtung:
Klappt für fast alles super, geht nur für Panna Cotta gnadenlos schief. Da wird einfach Sahne mit Vanille und Zucker aufgekocht und mit etwas Gelatine gesteift; wenn das aber mit gefrorener Sahne versucht wird, dann trennen sich Fett, Eiweiß und Wasser und es gibt drei ungenießbare Schichten (wir mussten dann für die Gäste ganz schnell was anderes zaubern ......)
#16
8.11.09, 17:38
http://de.wikipedia.org/wiki/Schmand
#17 ursula
8.11.09, 18:34
Schmand ist wie Saure Sahne nur statt mit 10% mit 24% Fett
1
#18
8.11.09, 20:53
Also, ich würde auch o. g. Zutaten portionsweise einfrieren. Ob der Tip nun hygienisch ist oder nicht, ich hab alles immer frisch da. Reste bleiben bei mir nicht lange stehen. Und was Nr. 11, Meerkatze schreibt, ist m. M. nach völliger Blödsinn. Milch mit Öl zu mischen bringt absolut nichts. Wozu nutzt man Sahne in der feinen Küche? Des Geschmacks wegen. Wenn mir jemand so ein Milch-Öl-Gemisch vorsetzen würde, ich würds glatt stehen lassen. Das klingt ja wie Analog-Käse......
1
#19 Courti59
9.11.09, 09:19
Igitt, ich find's unappetitlich. Dann lieber den Eiswürfelbeutel.
1
#20 bloxi
9.11.09, 10:30
Sorry, aber diese Methode ist mir definitiv zu unhygienisch. Sei froh, dass Du noch keine Infektion hattest. Es ist schließlich weithin bekannt, dass das Unterbrechen der Kühlkette gesundheitsgefährdend ist (sind auch schon Menschen daran gestorben). Verbesserungsvorschlag: Sahne o. ä. immer 40g-weise in kleinen Plastikbeuteln einfrieren und jeweils soviele herausnehmen, wie benötigt.
#21
10.11.09, 10:27
Vor Infektionen braucht man sich nicht zu fürchten, nur ausflocken kann zum Problem werden. Stimme denen zu die portionsweise einfrieren.
#22 Corina
24.11.09, 21:01
kann man die ausgeflockte Sahne dann auch noch zur Schlagsahne verarbeiten, oder "nur" noch als Geschmacksverfeinerung beimengen?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen