Salz aus den Brezel/Salzlettentüten wiederverwenden

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir essen gerne Salzstängel, bzw. Brezelchen. Da bleibt eigentlich nie was übrig. Es ist aber immer viel zuviel Salz dran, das abbröckelt und zusammen mit den Gebäckbröseln eine dicke Restschicht im Tütchen ergibt. Zum Wegwerfen aber jedoch zu schade. Dieser herzhafte Laugengebäckbrösel-salz-mix schmeckt super lecker als Gewürz in Frikadellen oder auch über hartgekochte Eier gestreut, sofern man sich nicht an den gröberen Salzkristallen stört. Probierts doch mal!

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


1
#1 Die_Nachtelfe
13.10.11, 00:51
Zugegen, wenn es die Dinger ueberhaupt mal gibt, dann nasche ich selbst die kleinsten Kruemel weg. Aber die Idee ist ganz ok, sofern was uebrig bleibt.
1
#2
13.10.11, 14:52
@Die_Nachtelfe: echt, kriegst du das ganze Salz so runter?

wir rubbeln immer einiges davon ab, ist wohl Gewohnheitssache.
Mit aufgestäubtem Zucker, zb auf Krapfen machen wirs ebenso, das ist uns sonst immer zu viel auf einmal.

na wie auch immer - Hauptsache, es schmeckt einem. Essen ist schließlich Genusssache!
1
#3 Die_Nachtelfe
13.10.11, 15:06
@ane: zugegeben, ich esse auch gerne salzig. Auf die Idee, die Koernchen sogar abzuknibbeln waere ich wahrscheinlich nie gekommen, und wenn unten Kruemmel sind, ist es zumindest bei mir nicht nur das Salz. Esse das ganze Knabberzeug aber eh selten.
#4
16.10.11, 10:08
Da ich ohnehin was dagegen habe, Lebensmittel wegzuschmeißen, werde ich deinen Vorschlag mal in die Tat umsetzen. Bretzel essen wir weniger, aber Salzstangen. Und da bleibt auch immer was in der Tüte.
-16
#5 Manuel
2.11.11, 07:19



Geht auch hartgewordenes Brot, irgendwie kleingemacht. Salz sowieso, wenn noch Gammelfleisch dazukommt. Im Rheinland machen wir dannn !!daraus!! Frikadellen. Superlecker!
-1
#6
2.11.11, 08:17
Ich mach das mit den Mehrkornbrötchen oder Sonnenblumenkernbrötchen.
Da fallen auch soviel Körnchen von alleine ab, dass es sich lohnt diese zu sammeln und dann als Panade usw.... zu verwenden.

Im Winter freuen sich auch die Piepmätze darüber,,ggg
-6
#7 Manuel
2.11.11, 09:06
für die Piepmätze braucht's nicht extra Rezepte, holen alles Brauchbare aus solchen Knabbertüten. Von zuviel Salz gehen die aber auch kaputt. Können dabei ebensoso wenig Mass halten wie wir...
-2
#8
2.11.11, 10:05
Hallo ane,das ist ein super Tipp!
Vielen Dank
Lieben Gruß!
Molly
-2
#9
2.11.11, 10:39
Das ist ein Super Tipp. Ich werfe auch ungern was weg. Mache ich jetzt auch so. Vielen Dank für den Tipp.
#10 ronja666
2.11.11, 10:47
@Manuel:
Frikadellen aus GAMMELFLEISCH ??????
Ich hoffe sehr, das war jetzt nicht ernst gemeint !
#11 KleineElfe82
2.11.11, 20:38
Ronja, ich glaub manche Forumierer wollen nur Aufmerksamkeit.

Der Tipp ist wieder so typisch:
Zu einfach, dass ich selbst drauf komme. Immer wieder genial. Danke. Daumen hoch.
11
#12 hungerhaken
2.11.11, 23:55
Und wenn Pfeffer feucht wird, auf eine Zeitung schütten und trocknen??? Man kann die Sparsamkeit auch übertreiben, finde ich. Ich ess die Salzstangen, wenn ich dann noch mag, ein paar von den Salzkrümeln, die in der Packung liegen, den Rest (ganz ehrlich, und ich krieg auch kein Trauma von den wütenden Antworten, die jetzt folgen), ja den Rest --> den SCHMEISS ICH WEG!!!

Ich hab grad nochmal geguckt, in welcher Rubrik dieser Beitrag steht, zu meiner Verwunderung nicht in der Schmunzelecke!?!?
#13
3.11.11, 09:06
@hungerhaken: alles für die Statistik ;-))
#14 hungerhaken
3.11.11, 23:27
@milein: Versteh ich nicht...
#15 Manuel
4.11.11, 16:01
@hungerhaken: ...ich auch nicht.



@ all: habe den Tip ernstgenommen und schmunzeld kommentiert ohne nach jedem Satz ein ;-) reizubappen.

Geht nicht bei lebensentscheidend wichtigen Fragen. D'rum auch hier mein Motto: bitte um Minuspunkte zwecks Humortoleranz.
#16 hungerhaken
5.11.11, 02:28
@Manuel: Aber es ist doch leider kein Tipp aus der Schmunzelecke! Alles ernst gemeint und praktiziert.

Ich hab, wenn wir schon dabei sind, noch ein paar andere Vorschläge fürs Krümelsalz:

- Die Salzstangenreste, die ja unweigerlich zwischen den Salzkristallen liegen, mit der Pinzette entfernen/reinpusten geht auch, das Salz in der Kaffeemühle mahlen und einen Salzstreuer damit befüllen. Oder die Löcher des vorhandenen Salzstreuers mit einem Drehmel erweitern und dann die Krümel rein. Gut fürs Frühstücksei.

- Gaaanz viele Salzstangen übers Jahr verzehren, eine Bio-Tüte bereit halten, die Salzkrümel sorgsam einsammeln und dann im Winter auf den Weg streuen.

- vorsichtig in lauwarmem Wasser âuflösen und der Scheibenwaschanlage zuführen, das spart Enteiserflüssigkeit.
#17 Manuel
5.11.11, 05:58

Humortoleranz? Humorresistenz!
#18
5.11.11, 21:44
kicher, na ihr habt ja tolle Ideen!
mein Krümelsalztip entstand eigentlich grad wegen des Laugenteigbröselanteils (watt´n Wort), denn genau das macht ja die besondere Würze daran aus. und meine Familie findets lecker! wer keinen Bock drauf hat, muss es ja nicht essen.
es lässt sich wie schon jemand erwähnt hat, auch noch im Mixer zerkleinern (aber Vorsicht, sonst hat man Pulver) dann brauchen auch die Salzstreuer nicht operiert werden...zwinker....
1
#19 frauimmond
6.11.11, 14:45
@Manuel: "oh je" - war das jetzt aber lustig...
#20 frauimmond
6.11.11, 14:49
@hungerhaken: Joooo... Ich mag eh kein grobkörniges Salz -schon deshalb würde ich es wegschmeissen (und: Sparsamkeit kann man wirklich übertreiben... aber: jeder, wie er / sie es mag -... ) Ciao!
1
#21
13.11.11, 16:19
Ich versteh mache Leute einfach nicht das ist schon geiz hoch10 auch noch das Salz das übrigblieb bei Salzstangen zu sammeln wie krank ist sowas, heben vielleicht auch die Krümel beim Brotschneiden auf,hatte es am Anfang als Witz aufgefaßt erst im Nachhinnein bemerkt das es diese Leute ernst meinen. Da find ich das schon spaßiger was "Hungerhaken" dazu bemerkte, der hat wenigsten Humor
#22
13.11.11, 16:43
@ollyhc: Es soll ja auch Menschen geben, die es sich nicht leisten können, Lebensmittel oder wir hier in dem Fall Mineralien einfach wegzuschmeißen.
Aber das scheint ja bei so einigen hier noch nicht angekommen zu sein.
1
#23
13.11.11, 21:36
uups - nun aber keinen Zank deswegen!
Ich verwende das Gebrösel weiter, weil ichs lecker finde mit der Laugengebäckwürze, ganz schlicht und ergreifend deshalb.(es gibt ja zb. aus diesem Grund auch Brezenknödel) Wenn ich den Geschmack nicht mögen würde, bräucht ich mir ja auch keine Salzletten kaufen, oder?
bloß pur isses eben nicht zu genießen, weil zu salzig. und daher hab ich mir eine Weiterverwendung ausgesucht, die einfach und praktikabel ist. hat nix mit Geiz zu tun - nur mit Lust am Probieren.
und - sind nicht alle Tips hier genau auf diesem Grund fundiert? jemand probiert etwas, findets lecker oder hilfreich und teilt es anderen mit?
davon lebt diese Seite doch, oder etwa nicht?
2
#24 hungerhaken
13.11.11, 22:36
@Eifelgold: Wenns zu den Salzstangen/Brezeln noch reicht, ist doch alles gut!
#25 Ribbit
13.11.11, 22:42
ane - find ich klasse, dass du so erfinderisch bist :-D und solche Tipps finde ich auch witzig.

Gruß :-)
#26
14.11.11, 10:23
@ane: recht hast Du. Es muss ja nicht jedem alles gefallen oder passen. Mir hat es jedenfalls was gebracht.

LG
1
#27
14.11.11, 12:53
Ich bin ja auch keine Freundin davon, Essen wegzuschmeißen. Aber ich finde man kann es auch übertreiben Oo
Ich bin da wie Die Nachtelfe, bei mir bleibt auch selten Salz übrig, aber wenn doch, dann schmeiß ich wie hungerhaken die Reste weg!
Ich mein Salz ist ja jetzt auch keine Mangelware die soo teuer ist, das man wirklich wahnsinnig sparen würde, nur weil man Salzstangenrestsalz verwendet. Aber wers mag, bitte.
#28 Manuel
12.12.11, 15:49
danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen