Sauerkrautauflauf

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 6-8 Pfefferbeißer / oder Kabanossi
  • 1 Dose Sauerkraut
  • 1 große Packung Kartoffelpüree
  • Paniermehl
  • Margarine oder Butter

Zubereitung

Pfefferbeißer in Scheiben schneiden, Kartoffelpüree nach Anleitung, Auflaufform einfetten, unterste Schicht Sauerkraut, mit Pfefferbeisserscheiben belegen, dann eine Schicht Kartoffelpüree, mit Pfefferbeisserscheiben belegen, usw.

Die letzte Schicht muss Kartoffelpüree sein, mit Paniermehl bedecken und mit Butterflöckchen belegen.

1 Stunde bei 200°C bei Umluft 150-180°C.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1 Ribbit
2.6.10, 11:48
Hm, klingt sehr lecker und deftig. Nur das Packungs-Kapü mag ich nicht, aber das kann man ja schnell selber machen. Wird mal ausprobiert!

Bei diesem Sch***wetter kann man ja sogar im Juni Sauerkrautauflauf essen :-/
#2
2.6.10, 13:38
Hört sich gut an und ist mal was für " wenn es schnell gehen muss". Werde ich die Tage mal ausprobieren. Es sei denn die Wetterfrösche haben recht und es wird jetzt endlich wärmer, dann muss es halt noch warten.
1
#3
2.6.10, 18:40
Hm, das hatten wir mal als Restverwertung.
Nur mit dem Unterschied, das wir Bratwürstchen gebraten haben.
Das Bratfett haben wir auch noch auf den Auflauf verteilt und ab in die Röhre.
1
#4
2.6.10, 22:21
hört sich lecker an...aber wieso muss es denn 1Std in den ofen??
is doch eigentlich schon alles gegart...
1
#5
3.6.10, 11:41
@ bigmama5 Es ist in der Tat etwas was sehr schnell geht, günstig ist es obendrein und man hat alles wieder sauber wenn die "Bande" zum Essen kommt!

@ Katrin85 Sauerkraut aus der Dose ist kalt und oben drauf muß sich aus dem Paniermehl und der Butterflöckchen eine leckere Kruste bilden! ;-)

Schmeckt übrigens auch am Abend sehr lecker kalt!!!!
#6
3.6.10, 19:14
ok ich probiers aus :)
1
#7
15.9.13, 04:11
Hört sich sehr lecker an. Werde es ausprobieren, aber dann mit einer zusätzlichen Schicht geschmorter Zwiebeln ... mal sehen, ob ich sie über die Wurst lege oder aber ganz oben mit überbacken lasse ... :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen