Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Sauleckerer Blumenkohl-Kartoffel-Hackauflauf

Sauleckerer Blumenkohl-Kartoffel-Hackauflauf. Das Rezept ist für ein großes Blech, die Zubereitung lohnt sich unbedingt!
Fertig in 

Rezept für ca. 1 großes Blech, geht eher nach Augenmaß und gleichmäßiger Verteilung der Zutaten, kann also auch variabel in der Menge der Zutaten verändert werden.

Zutaten

  • ca. 600 g Kartoffeln
  • ca. 500 g Hackfleisch (Schwein oder Gemischt egal)
  • ca. 500 g Blumenkohl (frisch oder TK)
  • 2 Packungen Streukäse, am besten Gouda
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Packung Kochschinken
  • 2 Zwiebeln klein-mittelgroß
  • je 1/2 TL Salz, Pfeffer, Muskat und Maggi

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, nicht zu klein. Kartoffeln dann schon mal kurz (ca. 10 Minuten) in Salzwasser vorkochen (nicht ganz garen).
  2. In der Zeit den TK Blumenkohl aus der Packung nehmen und evtl. die großen Röschen noch mal teilen (braucht man nicht zu kochen!). Oder eben den frischen Blumenkohl gut waschen, dann ebenfalls die Röschen in kleine Stücke und auch kurz, ca. 5-6 Minuten in Salzwasser vorkochen.
  3. Hackfleisch lecker mit Salz und Pfeffer und etwas Maggi würzen und mit den kleingeschnittenen Zwiebeln mischen.
  4. Den Kochschinken in Streifen schneiden.
  5. Die Sahne mit Salz, Pfeffer, Muskat und Maggi würzen und rühren.
  6. Nun die vorgekochten Kartoffeln auf ein Blech, schön gleichmäßig und dicht verteilen, darauf der TK-Blumenkohl, darauf dann das Hackfleisch und der Schinken. Darüber dann die gewürzte Sahne und obendrauf den leckeren Käse... fertig!
  7. Das Ganze dann im garen bei ca. 180 Grad, bis der Käse goldgelb ist. Das dauert ca. 30-40 Minuten.

Am besten während der ersten Garzeit Hälfte noch Alufolie obendrauf, diese dann nach der Hälfte der Garzeit abnehmen, dann wird der Käse nicht so hart!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Mamas Nudelauflauf
Nächstes Rezept
Nudelauflauf - mal anders
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
7 Kommentare

Rezept online aufrufen