Schlechte Gerüche aus dem Kleiderschrank entfernen.

Schlechte Gerüche aus dem Schrank entfernen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal schleichen sich schlechte, besonders muffige Gerüche, in alten und neuen Schränken ein.

Einfach zu entfernen sind sie, mit einem Gemisch aus Nagellackentferner mit Aceton, ein paar Tropfen Ammoniak, vermischt mit einem Putzmittel. Gründlich reinigen, besonders die Ecken mit einem Wattestäbchen, über Nacht die Schranktüren offen lassen, damit der strenge Geruch entweichen kann.

Danach mit Kaffeebohnen, gemahlen oder ganz, in jeder hinteren Ecke bestücken, einräumen, fertig. Der Kaffeeduft hält sich so ungefähr 2 bis 3 Wochen. Danach erneuern. So habt ihr über Wochen einen angenehmen Duft im Haus.  

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


10
#1
19.3.16, 01:03
Zwei Chemikalien (Azeton + Ammoniak), die sich möglicherweise nicht mit einander vertragen, dazu irgendein Putzmittel, dessen Inhaltsstoffe nicht bekannt sind, das Ganze ohne Mengenangaben - nein danke.
Kaffeepulver alleine reicht auch aus.
5
#2
19.3.16, 07:03
Ich frage mich, ob der Schrank nicht unangenehm zu riechen beginnt, wenn man getragene Kleider, die man noch nicht waschen will, reinhängt.

Mein Schrank riecht nie unangenehm. Aber bei mir kommt auch nie schon getragenes wieder in den Schrank.

Zum Tipp: Diese Mischung würde ich jetzt auch nicht unbedingt verwenden. Und wenn man Kaffe streut, riechen dann nicht die Kleider nach Kaffee?
2
#3
19.3.16, 08:01
Ich hab schon auch getragenen Klamotten im Schrank.
Da ich aber immer Parfume benutze duftet es immer, wenn ich die Schranktüre öffne.
5
#4
19.3.16, 08:08
Mein Schrank hat noch nie unangenehm gerochen, weil ich manchmal ein Stück Seife hineinlege, in die hinterste Ecke des Bodens. Ich lege sie nie ins Regal, damit die Sachen nicht nach Seife riechen.
Nach dem tragen lüfte ich mein Zeug gut durch und dann hänge ich es auch wieder in den Schrank und trotzdem riecht da nichts;-)))
6
#5
19.3.16, 08:26
Genau so wie @Kampfente es beschrieben hat, läuft es auch bei mir ab, keine fiesen Gerüche.
Was auch wichtig ist, die Kleidung soll nach dem waschen vollständig trocken sein, bevor sie in den Schrank kommt.
#6 Beth
19.3.16, 10:16
Das Gemisch würde ich nicht machen. Riecht die Kleidung dann nicht nach Kaffee?
Da ich immer Perfüm benutze riecht der Schrank gut, obwohl auch getragene Kleidung drin ist.
Ausserdem lege ich Seife rein.
5
#7 Ribbit
19.3.16, 12:33
Mit Nagellack - Entferner den Lack von den regalbrettern putzen. Wer's mag. Dann könnte man noch, analog zu einem anderen Tipp, Waschmittel in den Schrank stellen. Damits gut riecht. Es lebe die Chemie.

Wenns müffelt im Schrank, muss man schauen, WARUM. Wäsche muffig? Schrank schimmlig? Und dann die Ursache beheben.
6
#8
19.3.16, 12:52
Über Nacht die Schranktüren offen lassen?
Und im Schlafzimmer, bei Azeton u. Ammoniak Geruch?
Wo schlaf ich dann? In der Badewanne? :-))
Sorry, aber da gibt's bestimmt bessere Tipps! ;-)
3
#9
19.3.16, 13:43
Ich wische die Kleiderschränke ab und zu mit etwas Seifenwasser aus, dann sind sie sauber. Da brauche ich keinen Nagellackentferner.
Aber ich habe auch gerne ein Stück gut duftende Seife im Schrank liegen, das gibt einen angenehmen Geruch.
4
#10
19.3.16, 21:59
Aceton, Ammoniak und ein Putzmittel ... - alleine vom Lesen bekomme ich durch die Dämpfe Atemnot. Und dann dieses Kopfkino von einer jungen Mutter mit ihrem Baby im Schlafzimmer .
Warmes Wasser mit etwas Geschirrspülmittel sind völlig ausreichend !! Vielleicht noch ein kleines Leinensäckchen getrocknete Lavendelblüten rein und dann ist gut .
2
#11
23.3.16, 15:54
Ich schließe mich den kritischen Tönen an - keine Chemie in den Kleiderschrank!!!

Wichtig: wie oben schon erwähnt: Kleider müssen trocken sein, dazu gehört auch die Kleidung nach dem Dampfbügeln nicht gleich in den Schrank zu hängen.

Ich lege unsere leeren Parfumflaschen in die Ecken und Schubladen - die beduften noch Monate unseren Schrank - auch wenn es nicht so viele sind.
#12
26.3.16, 07:54
Mit dem guten Rat, keine getragene Kleider in den Schrank zu hängen, habe ich etwas Mühe. Wo soll ich denn sonst hin damit? Ich kann doch nicht nach ein Mal Tragen ständig alles waschen resp. in die Reinigung geben?
#13
26.3.16, 09:32
@multikulti: 

Meine Schwester hat das Problem mit einer Kleiderstange gelöst. Sie geht zur Arbeit auch jeden Tag anders gekleidet. Damit sie im Schlafzimmer kein Chaos hat, und getragene Kleider nicht in den Schrank hängen muss, kommt sie mit dieser Lösung gut klar. 

Ich persönlich muss bei der Arbeit Arbeitskleidung tragen.  So habe ich dieses Problem zum Glück nicht.
1
#14
12.4.16, 22:12
Ich sammle im Spätsommer die Blüten von Lavendelsträuchern. Je eine Handvoll in kleine Beutel ( aus alten Gardinen od. ähnl.)  und dann in einzelnen Fächer legen oder aufhängen. Schützt auch zugleich vor Motten !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen