Selbstgemachter Schlehensaft ist sehr gesund.

Schlehensaft herstellen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schlehen sauber machen (keine Stiele, Blätter !!!), mit kochendem Wasser reichlich bedecken, dann 1 Tag stehen lassen.
Danach Abgießen, das Wasser/Saft aufkochen und wieder über die Schlehen gießen. Erneut 1 Tag stehen lassen usw. Das Ganze 3x.
Anschließend den Saft mit Zucker nochmals aufkochen - fertig!

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
12.9.10, 20:32
Hallo Renatefrau,

ich pflücke in jedem Jahr Schlehen. Das möchte ich dann auch mal ausprobieren. Aber habe hierzu noch eine Frage, W i e v i e l Zucker muss man hierfür nehmen.
Danke für Rückmeldung.
#2 Renatefrau
13.9.10, 09:57
@Lonimaus:
Zucker nehme ich nach Gutdünken - kommt auf deine Menge Saft an. Jedenfalls so viel, daß der Saft haltbar ist. (Zucker konserviert!) Wenn du allerdings den Saft schnell verbrauchen willst, brauchste nicht so viel Zucker nehmen. Mußt halt mal abschmecken, wie es dir angenehm ist. Gutes Gelingen!
Ich fange Ende dieser Woche mit Schlehen pflücken an - dann ab in den Gefrierschrank damit.
#3
13.9.10, 10:28
Die Schlehen piekse ich immer noch mit einer Nadel an, dann geben sie noch mehr Saft!
#4
13.9.10, 19:30
@Renatefrau:

Danke für die Antwort. Werde dann auch bald mit dem Pflücken beginnen und mein Glück versuchen. Übrigens bin ich auch eine "Renatefrau".
Schönen Abend noch und herzl. Gruß
Lonimaus
#5 Renatefrau
14.9.10, 13:05
@ Lonimaus: Super - dann sind wir schon 2 "probierfreudige" Renaten.....
@ Fleur: das Pieksen der Schlehen kannste sparen - wenn man kochendes Wasser über die Schlehen gibt, platzen sie sowieso auf!
#6
14.9.10, 22:44
@Renatefrau:

Das "Pieksen" hätte ich sowieso nicht gemacht.
Warum solche Arbeit, wenn das nicht nötig ist.
Schönen Abend und hoffentlich hält der ewige Regen bald auf, damit wir ans Pflücken gehen können.

Herzlichst
Renate
#7
19.9.10, 00:20
Ich würde sooooo gern auch mal Schlehen pflücken - immer schon!

Aber ich wohne in einer Großstadt und 1.) weiß ich gar nicht so 100%ig wie die Dinger ausehen (will ja keine "Fliegenpilze" dadrunter haben)
und 2.) weiß ich gar nicht WO Schlehen wachsen.... :(

Ansonsten kaufe ich mir schon mal im Reformhaus Schlehensaft und mache mir daraus mit Apfelkompott (selfmade) oder Orangensaft superleckere Marmelade...

Nur - hier in der Gegend finde ich keine Schlehen...
#8
19.9.10, 10:37
@Dobby:

Schönen guten Morgen,

Vorweg erst einmal, warum guckst Du nicht einfach mal bei g o o g l e nach, dort findest Du alles über Schlehen, wenn Du dort das Suchwort eingibst, viele Bilder, wie die denn so aussehen, auch Rezepte usw.
Bei uns in Schleswig-Holstein gibt es viele dieser dornigen Sträucher, und man muss nur zusehen, dass keiner Dir diese blauen so kostbaren Beeren vor der Nase wegschnappt.

Die Schlehen findest Du an Wald- und Wegrändern. Versuch Dein Glück mal und fahre raus aufs Land ........

Kannst ja mal gleich heute am einigermaßen schönen Sonntag anfangen zu suchen, aber wenn Du diese hast, musst Du erst die Früchte einfrieren, bevor die dann weiterverarbeitet werden. Aber erst mal musst Du ja welche h a b e n !!!!
Viel Glück
wünscht Lonimaus
#9 pennianne
6.2.11, 04:38
@Dobby: Wenn du dann Schlehen gefunden hast, bist du hoffentlich mit robuster Kleidung -sprich alten Klamotten- versehen, denn die Dornen sind sehr stabil.
Vor ein paar Jahren hat sich niemand um die Schlehen gekümmert, aber seit zwei oder drei Jahren trifft man sehr viele Leute die aus der Stadt kommen, um am Wochenende Schlehen zu pflücken. Ist wohl ein neuer Trend, lohnt sich aber, denn Schlehensaft ist sehr lecker. Wir geben die dreimal aufgegossenen Früchte auf ein Sieb und passieren diese, dann gibt es noch etwas leckere Marmelade. meint Gertraud aus der pennianneWG
#10
26.8.14, 13:52
KANN MAN SCHLEHEN AUCH IM ENTSAFTER MACHEN: MACHE MEINEN SAFT IMMER IM ENTSAFTER; EGAL WELCHES OBST ODER GEM?SE: WILL ES MAL MIT SCHLEHEN VERSUCHEN:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen