Schlüssel abgebrochen?

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auch bei doppeltem Schließzylinder habe ich es geschaft, von innen einen Zweitschlüssel einzuführen, wodurch der abgebrochene Rest ein Stück(chen) weiter heraus kam. Nun ließ sich der erste Dorn des Schlüsselrestes relativ unkompliziert mit der oft beschriebenen "Sägeblatt-Methode" (super funktioniert es mit einem Dekoupier-Blatt!) ziehen. Soll laut Schlüsseldienst unmöglich sein bei den neuen ABUS-Schlössern, war aber mit 5 min Geduld recht einfach zu machen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 Günther
17.4.09, 04:18
An Schlossknacker*g*,
Dekoupier-Blatt, was soll das sein?
kennt kein Buch, auch Wikipedia nicht, also
#2
17.4.09, 05:00
guckst du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dekupiers%C3%A4ge
#3 olaf
19.4.09, 10:34
guter Tip
#4 Matze
19.4.09, 12:54
Find ich zu "anstrengend" :-)

Schloss ausbauen, ein paarmal kräftig aufklopfen (als ob Du eine Pfeife klopfst) und das Reststück kommt einfach "rausgeschossen".

@günther: Wieso muss man(n) Laubsägeblatt bei wiki nachschlagen :-)
#5 NoSäger
19.4.09, 16:02
Was meinst Du mit "Sägeblatt-Methode"?
1
#6 Bärbel
19.4.09, 23:32
Hallo zusammen, ein Dekoupier-Blatt ???
Ganz einfach: das ist ??? ein Laubsägeblatt!!!
#7
29.12.11, 16:15
Haste immer ein Sägeblatt auf Tasche?
Mit Kaugummi gehts bestimmt auch
#8
9.1.12, 00:43
@ Matze, in meinen Fall Heute Abend, war das ausbauen nicht ganz so einfach, da es sich um einen rundzylinder handelte.. und wenn das reststück noch steckt, hat bei mir zumindest nicht funktioniert a la pfeife ausklopfen, da ja die stifte auf das reststück drücken...
2
#9
13.3.12, 20:06
Vor zwei Tagen ist mir genau DAS passiert. Habe im Netz gesucht und eure Einträge gefunden. Na prima dachte ich... geht doch. Freunde, Arbeitskollegen, und ein Mann vom Schlüsseldienst (den ich am Telefon hatte) haben mich ausgelacht: "Sägeblatt... so was haben wir noch nie gehört und funktioniert auch nicht bei Abus Sicherheitsschlössern etc.). Ich gebe zu, ich habe lange gefummelt, mit allerlei 'Werkzeugen' angefangen mit einer Sicherheitsnadel, über Draht bis hin zu allem möglichen ;-) Dann habe ich mir ein stabiles Sägeblatt aus dem Baumarkt besorgt - so ein rundes für eine Laubsäge (muss aber recht stabil sein). Und siehe da... ich wollte schon wieder genervt aufgeben... da macht es plötzlich beim rausziehen *pling* und das Schlüsselstück lag draußen. Es war sehr tief drin (ca. 2 cm) und die im Schloss befindlichen Sicherheitsstifte musste ich parallel zum ziehen runterdrücken....! DANKE !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen