Schmand-Brötchen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein super leckeres, aber genauso einfaches Rezept für ein Party-Essen

Aufbackbrötchen
Schmand
Salami
Schinken
geriebener Käse

Salami und Schinken würfeln, zusammen mit Schmand und geriebenem Käse verrühren. Ca. 1 EL Schmand-Masse auf ein noch nicht gebackenes Aufbackbrötchen schmieren.

Dies so oft wiederholen, bis entweder die Masse leer oder das Backplech gefüllt ist. Bei 175°C ca. 10-20 Minuten in den Backofen und fertig ist der leckere Party-Snack.

Man sollte darauf achten, dass die Masse realtiv fest ist, da sie sonst vom Brötchen tropft.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
14.4.11, 16:28
Klasse Idee - kenne ich mit einer Hackmasse (mit Paprika- und Zwiebelwürfeln und geriebenen Käse). Auf halbe Aufbackbrötchen und in den Ofen bis die Hackmasse gar uns leicht knusprig ist. Essen wir auch gerne mal so zum Abendbrot mit einem frischen Salat. Die Schmadvariante werde ich gleich ausprobieren - vielen Dank für den tollen Tip!!!
#2
14.4.11, 17:40
Tolle Idee. Ich hab so etwas ähnliches mal mit einem halbierten Fladenbrot gemacht. Brötchen sind natürlich schönere Portionen und man kan diese Masse ja nach Geschmack verändert - mit gegrilltem Gemüse zum Beispiel oder Thunfisch oder-oder-oder... Danke für das Rezept.
#3
14.4.11, 17:41
Wie schneide ich das noch gefrorene Aufbackbrötchen in 2 Hälften?
#4
14.4.11, 17:43
@medemgirl: Nicht alle Aufbackbrötchen sind tiefgefroren.
#5
14.4.11, 19:15
ist auch mit in Scheiben geschnittenenem Baguette total lecker...nochn bisl Tiefkühlpetersilie drunter...mhhhhhhhhhhhhhhhh
#6
14.4.11, 19:30
Tolle Idee mit dem Schmand. Danke.
5 Punkte.
#7
14.4.11, 21:47
Endlich habe ich das Rezept wieder! Daaanke!
Die sind unheimlich mächtig aber sooooooooo lecker!!!
#8
15.4.11, 09:12
Danke für die tollen Rückmeldungen..
@Blattlaus: Dann war's ja eine gute Eingebung, dass ich das als Tipp gestellt habe.
Kalorienarm sind sie nicht, das stimmt. Schlechtes Gewissen hab ich da auch immer... Aber nur, bis ich zum ersten mal rein beiße :-)

@medemgirl: Du musst die nicht gefrorenen nehmen.

Liebe Grüße an alle
#9
22.4.11, 20:12
Toller tip, danke, gerade gegessen!!! SAULECKER
#10
4.6.11, 19:42
Wirklich ne gaaaaaaanz leckere Idee. Jetzt bin ich nur am Überlegen..... ich mag diese Aufbackbrötchen nicht. Die schmecken nie wie richtige Brötchen. Alternative wäre vielleicht das oben erwähnte Pide. Oder selbst Brötchen backen. Oder was kann man da noch nehmen?
#11
8.6.11, 10:10
Hallo Horst-Johann Lecker,

naja, du kannst natürlich auch Brötchen aus der Bäckerei nehmen, aber die werden eben im Ofen dann gern hart und trocken.
Alternative wäre wirklich nur das selber backen.
Wobei ich sagen muss, es gibt diese Aufbackbrötchen, bei denen man den rohen Teig kauf, und nicht das fast fertig gebackene Brötchen. Die schmecken auch ganz gut.
Ich würde sie dann halb fertig backen, dann raus nehmen, die Schmand-Paste drauf schmieren und danach fertig backen.

Aber sonst fällt mir keine richtig gute alternative ein.
Die aufbackbrötchen sind eben besonders geeignet, da sie danach die richtige brötchen-konsistenz haben....
#12
8.6.11, 17:22
.... und warum haben diese Aufbackbrötchen die richtige Konsistenz? Genau, mit Chemikalien. Und die will ich am Essen nach Möglichkeit nicht haben. Früher haben wir Brötchen vom Vortag nass gemacht und die dann wieder aufgebacken. Ich glaube, das ist die bessere Alternative......
#13
8.6.11, 19:22
Rabe, sonst frag doch einfach mal beim Bäcker deines Vertrauens nach Rohlinge.
#14
9.6.11, 12:27
@Horst-Johann Lecker:
Wenn man eine große Familie hat, dann hat man auch eher Brötchen vom Vortag zuhause. Ein junges Paar, berufstätig, zeitraubendes Hobby hat nicht mal eben 10 Brötchen vom Vortag übrig, um diese aufzubacken! Denn es ist ja als Party-Essen gedacht...

Grundsatzgedanke zum Thema Chemikalien:
Wenigstens kann man bei Aufbackbrötchen auf der Packung lesen, was drin ist...
Beim Bäcker nicht und Mühevoll nachfragen tut keiner...
#15 Gaikana
8.10.12, 13:59
@Horst-Johann Lecker: was sollen den das für Chemikalien sein? Soweit ich sehe kommen die mittlerweile auch beim Bäcker in den Ofen. er will heutzutage noch nach St aufstehen und Backen. Ich Denk mal im großen und ganzen essen wir heute überwiegend Fabrikbrot oder fertige Backmischungen, die die Bäcker dann formen und Backen. Wer das nicht will muss selber backen
#16 Gaikana
8.10.12, 14:03
@Sandy2603: ich nehme mal an dass wir unseren Gästen nicht unbedingt die Brötchen vom Vortag anbieten. wenn man eine Party macht, kauft man vorher ein was man braucht und wenn es altes Brötchen sein müssen, kauft man sie einen Tag davor.
1
#17 Gaikana
8.10.12, 14:06
@Horst-Johann Lecker: die haben die richtige Konsistenz, weil sie noch nicht fertiggebacken sind, wenn sie dann im Ofen überbacken werden, sind sie gar, Brötchen vom Vortag sind gar und können nur kurz nochmal gebacken werde und werden dann auch schnell wieder hart. Also lass das Rezept doch einfach stehen wie es ist und die Brötchenfrage kann ja jeder für sich klären

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen