Schmierfleck auf Jeans

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ähnliche Tipps bei Schmiere gab es schon, aber alle schon etwas älter. Die habe ich auch alle gelesen, da mein Mann heute mit einem handflächengroßen schönen frischen Schmierfleck von seiner Anhängerkupplung, an seiner Jeans nach Hause kam.

Nachdem mich aus den älteren Tipps der Buttertipp nicht so überzeugte und ich überhaupt nichts wie Kern- oder Gallseife gerade da hatte, erschien mir die Ölvariante am wahrscheinlichsten. Nur gerade natürlich auch kein Speiseöl im Haus, na toll! Aber dafür AROMA-BADEÖL! aus 100% ätherischem Öl. O.k, dachte ich: Öl ist Öl. Erst das Gröbste von der Schmiere mit nem trockenen Papierküchentuch von der Rolle runter gerieben (in eine Richtung reiben, nicht "verreiben").

Dann das Badeöl auf einen trockenen Küchenschwamm und den noch unbehandelten Fleck damit schön ordentlich kreisend einbalsamiert. 10 Minuten gewartet und danach mit heißem Wasser abgespült. Und keine Spur mehr von Schmiere! Allerdings kam ein bisschen Farbe mit aus der Jeans. Also dann lieber "weniger" Badeöl (ich hatte 3-4 Schluck auf den Schwamm gemacht) oder nur 2 statt 10 Minuten einwirken lassen.

Also bei mittelblauen Jeans wird's nicht auffallen. Aber bei schwarzer Jeans sollte man vielleicht mit sehr sehr sehr wenig ran gehen! Jetzt ist die Jeans gerade auf links gedreht bei 60 Grad in der Waschmaschine, was ja, wie ich hier gelesen habe, das "schmuddelige" Aussehen wegnehmen soll. Sonst wasch ich nur mit 30 Grad. Bin gespannt und werde das Ergebnis nachkommentieren.

Danke für all die fleißigen Helfer, die hier ihre wertvollen Tipps teilen! Habe schon einiges Interessantes gelesen! 

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
25.5.14, 15:04
So nun das Ergebnis von der Schmierfleckentfernung mit Badeöl mit anschließendem 60 Grad Waschmaschinenwaschgang: die Schmiere ist völlig komplett restlos raus aus der Jeans. Und auch vom Badeöl sind keinerlei Rückstände drin geblieben!!! :)) Zum "Auffrischen" in der Maschine bei 60 Grad auf links gedreht: naja...kann ich jetzt nicht so die Wirkung sehen. Hier werde ich wohl eher noch mal zum nachfärben greifen! ;)
1
#2
5.8.14, 09:44
Hallo, gestern habe ich mir meine neue Hose mit einem Schmierfleck versaut, an unserer Anh?ngerkupplung. Nachdem ich hier im Forum gest?bert habe, habe ich den ersten Schmutz mit einem Tuch entfernt und dann mit Raps?l aus der K?che ?ber den Fleck gerieben. 5 Minuten einziehen lassen und dann bei 60 grad gewaschen.
Heute morgen war ich echt ?berrascht, der Fleck ist weg. *freu*
Vielen Dank f?r eure tollen Ratschl?ge.:)
#3
1.10.14, 21:58
@alena92: danke für deinen Erfahrungsbericht! :) Gut zu wissen dass es bei dir mit Rapsöl geklappt hat falls ich mal kein Badeöl im Haus habe ;) cool! lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen