Schnelle Büro-Salate

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich gehe mittags nicht in die Kantine und nehme deshalb immer etwas von zuhause mit. Weil wir auch keine Teeküche oder dergleichen haben, kann ich nichts aufwärmen, so dass das Essen der Wahl neben Obst und Butterbroten oft Salat ist - in letzter Zeit gern Gemüsesalat.

Dazu kaufe ich gern TK-Gemüse, zum Beispiel:

Einfacher Bohnensalat

Ich koche 1 Tüte TK-Bohnen (manchmal auch mehr *hüstel*) abends in Salzwasser mit Bohnenkraut und mach derweil eine Sauce aus

1 fein geschnittene Zwiebel
1 noch feiner gehackten Knoblauchzehe
1 EL Kräutermischung (TK geht super)
Salz, Pfeffer, Zucker nach Geschmack
1 kleines Naturjoghurt 3,8% Fett
1 Spritzer Sojasahne
1 Spritzer Essig

und gebe sie dann zu den abgekühlten Bohnen. Im Kühlschrank über nacht ziehen lassen, am nächsten morgen mit zur Arbeit nehmen.


Einfacher Gemüsesalat

Ich koche 1 Tüte Gemüse (Erbsen, Möhren usw.) abens in Salzwasser und macht derweil eine Sauce aus

1 fein geschnittene Zwiebel
3 EL Mayonnaise (ich benutze das Wunder)
1 EL Kräutermischung (TK geht super)
Salz, Pfeffer nach Geschmack.

Wem das zuwenig Sauce ist, der lege noch einen Löffel Mayo oder etwas Milch, Joghurt oder Quark nach. Dann die Sauce mit dem abgekühlten Gemüse mischen.

Natürlich kann man das auch hervorragend mit frischen Gemüsen machen, mit TK geht es nur schneller. Auch immer lecker: etwas in feine Streifen geschnittenen China- oder Spitzkohl, Rettich oder Radieschen dazu. Und für Fleischesser macht sich etwas gekochter Schinken gut in beiden Salatvarianten. Selbst Reste vom Vortag (Fleisch, Kartoffeln) kann man geschmacksverbessernd unterbringen. Ich mache die Salate meist für zwei Tage, sie halten sich im Kühlschrank aber vermutlich auch drei Tage problemlos.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1
22.11.11, 11:57
Einfach, lecker und gesund. Guter Tipp.
3
#2
22.11.11, 12:20
Ich liebe Salat. Für die Arbeit mache mir auch gerne aus Resten einen Salat. Kartoffel-, Nudel- oder Blattsalate. Da wurde auch alles reingegeben, was der Herd oder Kühli noch so hergab.
Schmeckt selbst gemacht viel besser als in der Kantine. Preiswerter ist es auch und weggeschmissen wird auch nix.
Guter Tipp.
2
#3 Oma_Duck
22.11.11, 19:04
Gegen den Tipp ist absolut nichts einzuwenden.
Ich persönlich mache meinen grünen Bohnensalat aber noch schneller, einfacher und preiswerter: Ich nehme dazu ausnahmsweise mal eine Konserve (Dose oder Glas). Mit viel Zwiebeln, Pfeffer und a bissl Maggi schmeckt er gut gekühlt auch ganz gut. Besonders zu Bratkartoffeln, aber die kann man im Büro schlecht machen . . .
Der Salat aus TK-Gemüse (lecker: Frühlingsgemüse mit Blumenkohl usw.) ist was ganz leckeres. Aber bissfest kochen, Leute, pappig war gestern - bzw. "zu meiner Zeit"!
2
#4
22.11.11, 21:46
meine eine nimmt sich immer normalen kopfsalat/eissalat/feldsalat mit geschnippelten paprika und kirschtomaten, manchmal auch mais, zwiebel, gurke etc in einer plastikbox mit. dressing komt aus einem schraubglas, das wird am morgen gemischt und vor dem salatsnack aufgeschüttelt und über den salat gekippt. plastikbox zumachen, einmal durchschütteln, ferdisch ;)
2
#5
23.11.11, 11:46
Der Tip hat mich auf ne Idee gebracht, was ich am Wochende an der Arbeit essen könnte....... die Rezeptideen sind ja sooooooo wandlungsfähig.....

Und deshalb: Daumen hoch!
-5
#6
23.11.11, 19:58
@nurmaso: sp gesund ist das ganze aber nicht siehe tk ware und mayo o.0
2
#7 Die_Nachtelfe
23.11.11, 21:02
@amymay: Also das TK alles andere als generell ungesund ist, sollte wohl bekannt sein. Und auch an gesunde Sachen duerfen (in angemessenen Mengen) "ungesunde" Anteile ran, wobei Mayo jetzt nicht sooo superungesund ist, ausser ihr futtert sie gleich pur mit dem Loeffel.
3
#8 donnawetta
23.11.11, 22:00
Ich finde Mayo leider viel zu lecker, um sie von meinem Speiseplan zu streichen und sehe das wie Nachtelfe, amymay. Die Rezepte sollten ja auch kein Eldorado der Gesund-Kost, sondern lediglich gemüsiger und kalorienärmer als das übliche Kantinenessen sein, dazu noch schnell zubereitet, einfach zu verpacken, sättigend und kalt essbar. Mehr wollte ich ja gar nicht :-)
2
#9
23.11.11, 22:33
Mayo besteht aus gesundem Pflanzen-Öl mit ungesättigten Fettsäuren (Vitamin F) und aus Eiern (viele Vitamine und Spurenelemente). Das ergänzt sich perfekt mit dem gesunden TK-Gemüse(das mehr Vitamine enthält als "marktfrisches" Gemüse, weil es ohne Lagerzeiten direkt verarbeitet und schockgefroren wird.)
1
#10 donnawetta
24.11.11, 08:20
Murmaso, da geb ich dir Recht, wenn wir von selbstgemachter Mayo reden. Die benutze ich aber nicht - und was im "Wunder" so alles neben Eiern und Pflanzenöl (aus der Kategorie gibt es übrigens auch schlechte Öle) ist, will ich nicht wissen ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen