Erdbeer-Bananen-Joghurt-Quark-Torte 1
2

Schnelle Erdbeer-Bananen-Joghurt-Quark-Torte

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für die Erdbeer-Bananen-Joghurt-Quark-Torte

  • 2 helle oder dunkle Biskuit Böden (gekauft oder selbst gemacht)
  • 500 g Magerquark
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 P. Vanillezucker
  • Zucker (nach Geschmack)
  • 1 P. Sofortgelatine
  • 500 g Erdbeeren (in Stücke geschnitten)
  • 3 - 4 Bananen (in Scheiben geschnitten)
  • Glas Vanillesoße, Glas Schokosoße (oder selbst gemacht)

Zubereitung

  1. Quark + Joghurt + Vanillezucker + Zucker + Gelatine mischen.
  2. Erdbeerstücke mit der Hälfte der Creme mischen und auf den unteren Boden streichen.
  3. Etwas Vanillesoße auf die Erdbeercreme geben.
  4. Nächsten Boden auf die Creme legen.
  5. Banane auf den Boden verteilen, Rest der Creme drauf geben.
  6. Nach Belieben Schokosoße drauf geben so dass die Soße an den Seiten etwas runterfließt. Evtl. mit Erdbeeren und Bananen dekorieren.
  7. Mindesten 1 Stunde vor dem Verzehr kühl stellen.

Ist eine eigene Kreation, da es schnell gehen musste und ich die Zutaten grad im Haus hatte. Schmeckt bestimmt auch mit Eierlikör gut, anstatt Vanillesoße.

Wer auf die Figur achtet, sollte die Soßen weglassen, obwohl das grad das Beste an der Torte ist. Alle waren begeistert.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


3
#1 Dora
22.3.13, 10:42
Klingt ja nett, wäre mir aber persönlich durch die Soßen zu flüssig.

Da muss ich an eine "verunglückte" Torte denken, die mir mal in jungen Jahren nicht fest geworden ist und wir sie von der Tortenplatte löffeln mussten. Sie war zwar vom Geschmack her lecker, aber sonst ... Und das bei Kaffeegästen! War mir ganz schön peinlich.
11
#2 Upsi
22.3.13, 21:18
Ich liebe Matschekuchen und ich denke nicht daran auf die Figur zu achten wenn ich mir mal etwas gönne. Irgendwann werden wir alle mal sehr schlank, aber solange ich lebe, genieße ich. Natürlich alles im gesunden maß.
#3
22.3.13, 21:32
lecker,kuchen die so flutschen sind am besten...
3
#4 Schnuff
22.3.13, 23:42
Man könnte ja vielleicht anstelle der Soßen Pudding nehmen,selbst gekocht...Geht dann nur nicht mehr so schnell mit der Herstellung...
Da würde ich dann zuerst den Pudding auf die Böden geben.

Das ist so ein Rezept,aus nichts was machen und ist bestimmt super gut gelungen.Die Zusammenstellung hört sich auf jeden Fall lecker an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen