Schnelle Thunfischsoße

Schnelle Thunfischsoße

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Thunfischsoße für Spaghetti oder Bandnudeln: Diese Soße mache ich öfter mal wenns schnell gehen muss oder einfach die nötige Motivation fehlt.

Zutaten

  • Spaghetti
  • 2 Dosen Thunfisch ohne Öl
  • Pfeffer und Salz
  • Chiliflocken
  • Zitronensaft
  • Öl
  • 1x Rama Cremefine (7% Fett)
  • 1x Creme Leicht (die Leichtvariante von Creme fraiche, hat 14% Fett)
  • 1-2 EL Tomatenmark

Zubereitung

  1. Von dem Thunfisch den Saft abgießen und in einer Pfanne mit heißem Öl andünsten.
  2. Mit Salz und Pfeffer, den Chiliflocken (nach Geschmack) und ein paar Spritzern Zitronensaft (ich gestehe, ich nehme den aus der kleinen gelben Plastikflasche) würzen.
  3. Das Cremefine dazu geben und etwas köcheln lassen.
  4. Jetzt könnt ihr das Nudelwasser aufsetzen (ich nehme heißes Wasser aus dem Wasserkocher).
  5. Nochmals mit den o. g. Gewürzen würzen und etwas weiterköcheln lassen.
  6. Dann den Becher Creme Leicht dazugeben und gut unterrühren.
  7. 1-2 EL Tomatenmark dazugeben, unterrühren und etwas köcheln lassen.
  8. Während alles so schön vor sich hinköchelt, könnt ihr euch um die Nudeln kümmern.
  9. Die Soße dann abschmecken und evtl. nachwürzen und blubbern lassen, bis die Nudeln fertig sind.
  10. Ihr könnt natürlich auch vor dem Thunfisch Zwiebeln und Cherrytomaten andünsten, aber dann geht es halt nicht so schnell und ich vertrage es auch nicht, daher bleiben wir immer bei dieser einfachen Variante.

Uns schmeckts immer prima, bin gespannt auf eure Meinung.

Von
Eingestellt am

30 Kommentare


6
#1
22.4.15, 07:08
Dein Rezept hört sich für mich lecker an und ich kann mir gut vorstellen, dass das sehr gut schmeckt.

Über schnell gemachte Rezeptideen bin ich immer wieder froh :-)
4
#2
22.4.15, 08:08
Bin überzeugt - das schmeckt !
Ideal , wenn die Zeit mal wieder knapp ist ;-) . Ein paar Kapern könnte ich mir auch noch gut dazu vorstellen . Danke !
2
#3
22.4.15, 09:35
Mjam,mjam,mjam.... das werde ich probieren. Wollte noch schnell was Positives schreiben, bevor es wieder Kritik wegen der Cremfine hagelt... :-)
9
#4
22.4.15, 12:34
Warum muss die Soße so lange köcheln, der Thunfisch ist doch aus der Dose und damit gegart?

Aber das nur nebenbei. Auch ich mag Spaghetti mit Thunfischsoße sehr gern. Nehme allerdings den in Öl und brauche somit keinerlei zusätzliches Fett, auch kein Creme fine oder Creme fraiche. Öl aus der Dose also mitverwenden, schmeckt dann viel intensiver als "Wasser-Thunfisch". Einige Kapern plus ein klein wenig von der Kapernlake runden ab. Die Bindung erreiche ich mit etwas Instant-Soßenbinder hell.

Mit Tomatenmark wäre bei mir eine Variante. Ohne schmeckt jedoch auch gut, erinnert dann ein wenig an Hühnerfrikassee. Gern auch mit Reis.

Bissl Curry dran schmeckt auch nicht schlecht. Man sieht: Schnell gemacht und viele Variationen möglich.
1
#5
22.4.15, 16:18
@tamora: was ist denn mit der creme fine? hab ich was verpasst?
2
#6
22.4.15, 16:24
@spectator: Ich lasse die soße so "lange" köcheln damit sie schön sämig wird, kapern mag ich persönlich nicht, und zu viel Öl mag mein Magen nicht, und wenn mir nach hühnerfrikasse ist, esse ich hühnerfrikasse ;) curry mag ich auch aber ich finde, hier passt es nicht. Aber das ist ja gerade das schöne, dass wir alle individuell sind und jeder Abwandlungtipp seine Fans findet.
#7
22.4.15, 17:54
@Spectator: Man sollte lieber den Thunfisch ohne Öl nehmen, weil die Verbindung Öl und Dose nicht gesund ist.
Oder hat sich das geändert?
5
#8
22.4.15, 18:38
@Maeusel:
Es musste sich nichts ändern, weil es nie so war. Generationen von Ölsardinenliebhabern haben keinen Schaden genommen, warum sollte es bei Thunfisch anders sein?
Die bekannten Bedenken gegen Thunfisch im allgemeinen und im besonderen muss man bei einem Thunfischsoßenrezept ja nicht erwähnen, oder? Gestern bei Maischberger wieder große Panikmache - da blieb kaum ein Lebensmittel im grünen Bereich. Am besten gaaanich um kümmern!
4
#9
22.4.15, 21:15
An sich nicht schlecht, nur statt Creme fine würde ich saure Sahne nehmen.
5
#10
23.4.15, 10:23
Ich würde das Rezept wie immer beim ersten mal genau so machen, wie es hier vorgestellt wurde.Über Abänderungen kann ich mir danach noch Gedanken machen. :-)
Ich selber mag Thunfisch aus der Dose nicht, weder den in Wasser noch den in Öl.
Aber meine Männer essen ihn gerne, da freue ich mich immer, wenn ich wieder ein neues Rezept habe.
Ist notiert, wird bald probiert. :-)
7
#11
23.4.15, 10:36
@Spectator Also ich esse auch ab und zu mal ganz gerne Thunfisch in Dosen, hab meinen Konsum aber auf wenige Dosen im Jahr beschränkt aufgrund der Gründe um den Fischbestand. Und die Dosen lasse ich mir dann was kosten, versuche nur den zu nehmen, der wirklich nachhaltig und kontrolliert mit schonenden Methoden ohne Ringnetze gefischt wird. Da ist die Dose dann natürlich erheblich teurer, die Discounter oder Supermarkthausmarken darf man da nicht nehmen,
Die wenigen Thunfische, die wir noch haben, sollten wir, wenn wir sie schon essen, dann lieber "frisch" essen, und nicht verkocht in Dosen abgefüllt. Dafür ist das Produkt zu kostbar geworden.
Unsere Enkel werden sicher keinen Thunfisch mehr kennen, wenn wir alle so weiter machen. Klar ist das bei quasi allen maritimen Fischarten so, aber das zeigt nur, wie sehr wir uns alle leider an den Überfluss zu Billigstpreisen gewöhnt haben.

@-ellipirelli- Zu Cremefin: Wenn du wissen sollst, was einige hier meinen, dann gib mal cremefin in der Frag Mutti suche ein, da findest du einige Threads und Tipps zu ;)
3
#12
23.4.15, 13:03
@-ellipirelli-: Cremefine ist ganz was Böses (weil Chemie), steht auf einer Stufe mit den Fix-Produkten.
Es wundert mich wirklich, dass bislang noch kein empörter Aufschrei des Entsetzens hier zu lesen war.
8
#13
23.4.15, 16:37
Bierle:
Ich kann Deinen Standpunkt verstehen. Was ich sagen wollte: Bei manchen Tipps kommen wie auf Knopfdruck die üblichen Bedenkenträger hervor und "vermiesen" ihn. Das ist manchmal angebracht, aber meist nervt es. Zum Beispiel wenn unsere Veganisten bei jedem Rezept mit Zutaten "aus dem Tierreich" ihre Heilslehren glauben verkünden zu müssen.

Die "billigen" Lebensmittel kann man natürlich anprangern. Aber die andere Seite der Medaille wird dabei oft vergessen: Nur durch sie können sich "nicht auf Rosen gebettete" Menschen auch mal was Leckeres gönnen. Und was "billig" ist, hängt auch vom zur Verfügung stehenden Einkommen ab. Was ich für billig halte, kann für Andere fast unerschwinglich sein.
1
#14
23.4.15, 18:24
@Tamora
Nehmen die meisten Leute Cremefine nicht eigentlich, um ein paar Kalorien einzusparen ?
Ich bin da nicht auf dem laufenden, weil ich eigentlich immer Sahne nehme. Weil ich Sahne halt gerne mag. :-)
Den geschmacklichen Unterschied kann ich garnicht beurteilen, weil es aus dem genannten Grund schon ewig her ist, dass ich mal Cremefine genommen habe.
ABER wenn der Unterschied relativ groß ist und Cremefine besser zu einem Rezept passen würde oder gar unverzichtbar wäre, würde ich es auch nochmal holen.
Chemie gibt es in so vielen Sachen, ich denke.solange man sich das nicht jeden Tag in großen Mengen reinschaufelt, ist das nicht so schlimm.
Schmeckt das denn nur sehr viel anders und welchen Grund gibt es (ausser den Kalorien),der FÜR Cremefine spricht ?

Dank FM weiß ich inzwischen, dass die Farbe anders ist als von Sahne, was bei Motiv-Torten wichtig für ein schönes Ergebnis sein kann.
Und obwohl ich selber halt Sahne nehme, kann ja jeder andere nehmen, was ihm besser schmeckt. :-)
Soweit ich mich erinnern kann.war der Preis im Gegensatz zu Sahne auch recht hoch, ich weiß aber nicht, ob das immer noch so ist.
Und das fällt bei mir und den Mengen, die ich koche und backe schon ins Gewicht. -schäm- :-(
Ich finde auch gut, dass noch keiner hier über Cremefine geschimpft hat. Mich interessieren nur wirklich die Fragen, die ich gestellt habe.
2
#15
23.4.15, 21:45
@spectator#13: Du sprichst mir aus der Seele, daaaanke!
1
#16
23.4.15, 21:52
@putzwutz #14: ich verwende cremefine lieber als sahne wegen der Konsistenz, es ist nicht so dünnflüssig und kalorien sparen kann ja auch nichts schaden. Allerdings ist dafür die 4% kondensmilch wesentlich besser geeignet. Bei diesem Rezept hat es aber dann geschmacklich nicht so hingehauen.
1
#17
24.4.15, 20:42
Nabend, habe heute die Thunfischsosse gemacht und ich hätt mich reinlegen können. Sehr lecker. Habe allerdings noch Einiges nach Geschmack rangegeben wie ein paar Peperoni, eine halbe Zucchini, eine kleine rote Zwiebel, ein paar Cocktailtomaten und etwas Kräuterbutter, da ich keinen Kräuterkäse da hatte . Und 2 Eßl. Ajvar. Aber der Phantasie sind ja da keine Grenzen gesetzt.
elllipirelli, danke für den Tipp, wird es in Zukunft bei uns öfters geben. Gerade im Garten, wenn es schnell gehen soll, ist es ein ideales Gericht. Nur mit der Zeit wie von dir angegeben, bin ich nicht hingekommen. Also insgesamt eine halbe Stunde braucht man schon. Trotzdem: Perfekt.
1
#18
26.4.15, 09:46
Wie viele, haben auch wir eine schnelle Tunfisch-Soße, allerdings ohne Sahne / Creme fine o.ä.
Wir setzen übrigens erst die Nudeln auf, die brauchen länger als die Soße !

Also: Zwiebel klein hacken. etwas (nicht alles) Öl von Tunfisch in Topf und Zwiebel darin andünsten.
Kräuter der Provence in beliebigen Mengen dazu geben, 2 Dosen Tunfisch rein. Alles kurz mitdünsten, dann mit 500 ml Tetra Tomatenpüree ablöschen (oder wer hat eigene Tomatensoße).
Mit schwarzem Pfeffer, etwas Salz, Paprika Edelsüß, Tabasco und Flüssigsüßstoff oder Zucker abschmecken. Fertig. Wer will kann noch Sahne, braucht man aber nicht ;-)
1
#19
26.4.15, 17:00
Die Soße vorher anzusetzen ist sicher aus Geschmacksgründen sinnvoll, obwohl der Fisch schon gar ist. Soßen schmecken oft besser, wenn sie länger vor sich hin köcheln.
1
#20
26.4.15, 21:13
gießt Du die Thunfischbrühe aus der Dose wirklich weg? Hast Du die noch nie probiert? ist total lecker und sie wegzugießen scheint mir sündig.

Die geniale Köchin von La Vialla fügt ihrer Nudelsosse vorm Servieren immer noch etwas Nudelwasser hinzu - also kann flüssiger ja wohl kaum schlechter sein.
1
#21
26.4.15, 21:17
Ich habe heute auch eine schnelle Thunfisch-Sosse gemacht, allerdings ein wenig anders, da ich noch scharfe Tomatensoße im Tiefkühler hatte. Ich brauchte den Thunfisch also nur etwas anschwitzen und dann die Tomatensosse dazu, war ja schon alles drin.

Die Idee dazu habe ich aber durch diesen Tipp, deshalb danke dafür.

Das werde ich öfter machen und dann entsprechend dem Tipp,
1
#22
27.4.15, 12:50
Ich kenne diese Soße, allerdings nehme ich Thunfisch in Öl weil er mir einfach besser schmeckt und dünste ihn dann auch in etwas von diesem Öl an. Das ist aber der einzige Unterschied. Ob man nun Sahne oder Cremefine nimmt ist reine Geschmacksache. Ich nehme Cremefine, wenn ich mal wieder auf die Kalorien achten muss, mag aber auch gerne Sahne. Ist aber egal denn auf jede Art ist diese Soße sehr lecker. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.
1
#23
27.4.15, 19:06
Hallöchen,

hab gestern die Sosse ausprobiert, allerdings habe ich gleich Thunfisch in Öl dazu genommen, wieso den Saft weglehren und dann wieder Öl zufügen, wenn es in einem geht.
Muss aber sagen, sie hat super geschmeckt, werde bestimmt noch die eine oder andere Variante ausprobieren und ein bißchen was verändern.
Danke für das leckere, schnelle Rezept, kam auch bei meinem Sohn super an
#24
27.4.15, 19:24
ich nutze Thunfisch ohne Öl, wann immer ich zusätzlichen Geschmack in Soße oder Eintopf brauche und ich schütte die Brühe NIE weg, die ist nämlich total lecker.

Angefangen habe ich damit, Thunfisch als Würze zu verwenden, als ich gelesen habe, daß die Römer eine Fischsoße an alles kippten (wie wir heute Ketchup?) und nachdem ich mir ein Asienrezept mit Austernsoße total gut geschmeckt hatte.

Wenn ich es als Würze verwende, mansche ich den Thunfisch übrigens so klein, wie's nur geht.
#25
27.4.15, 20:14
Danke für die netten Kommentare und Anregungen, was Tunfisch & Co. betrifft!
#26
27.4.15, 20:16
... öhm ... Thunfisch :D
#27
27.4.15, 20:16
... öhm ... Thunfisch :D
#28
29.4.15, 18:49
Thunfisch mit Öl ziehe ich vor. Was auch für MICH lecker ist die Soße mit 1 Dose Thunfisch in Gemüsesoße :Sann aber ohne Sahne oder Creme Ligh und Co.
#29
8.5.15, 18:35
Ich finde das sehr lecker. Wird nachgekocht!
1
#30 Ping
9.5.15, 13:37
Habe es mit Shiratakispaghetti nachgekocht........super lecker,
deshalb Daumen hoch ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!