Schneller Obsttortenboden

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 9 EL Zucker
  • 9 EL Mehl
  • 9 EL Öl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 P. Backpulver
  • 3 Eier

Zubereitung

  1. Alles miteinander verquirlen und ca. 20 Minuten bei 200 Grad backen.
  2. Der fertige Kuchen kann mit Kirschen, Pfirsichen und sonstigem Obst belegt werden.

Super einfach und super lecker.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1 aivlys
4.3.10, 18:15
Das kenne ich. Geht schnell ist einfach und schmeckt gut. Ist ein toller lockerer Boden für sämtliche Kuchensorten. Einfach Klasse.
Danke
#2 Ruby-Sue
4.3.10, 21:23
1A-Tipp !!. Mache seit Jahren meine Obstböden so. Wird immer schön saftig und weich nicht durch.
#3
4.3.10, 22:00
Tolles Rezept ich werde es mal probieren
#4
4.3.10, 22:41
Den muss ich unbedingt ausprobieren. Die EL bei Mehl gehäuft oder nicht?
Danke
#5
5.3.10, 05:29
1A, 5*****!
#6 tabida
5.3.10, 07:58
@Ernalottchen: Lies mal Deinen Kommentar beim Puddingkuchen (wo die Leute fragten, wie gross die Tassen sein sollten...). - Kommts jetzt drauf an, ob die EL gehäuft sind oder nicht?
#7 Valentine
5.3.10, 08:34
Ja, darauf kommt's an. Gestrichen voll ist ein EL Mehl vielleicht 10 Gramm, aber wenn er gut gehäuft ist, können's locker mal 50 Gramm werden. Und ich finde es schon einen großen Unterschied ob man 90 oder 450 Gramm Mehl in der Schüssel hat.
#8 tabida
5.3.10, 08:47
Valentine - ich geb Dir vollkommen recht. Ich finde auch, es kommt drauf an, aber Ernalottchen hat eben beim Puddingkuchen - wo's um die Tassengrösse ging gemeint: "Aber gestandene Muttis sollten doch über so viel Erfahrung verfügen, dass sie die Konsistenz des Kuchenteiges einschätzen können." oder "Ich weiß nicht so recht wo das Problem ist. Wie macht ihr denn das mit den Eiern, messt ihr den Umfang oder wiegt ihr sie ab."
#9 Valentine
5.3.10, 09:09
OK... für Ernalottchen sollte sich die Frage nach Tassen-, Löffel- und sonstigen Volumina dann eigentlich gar nicht erst stellen.
#10 aivlys
5.3.10, 09:50
Also jetzt muß ich mich einfach mal zu Wort melden.Wenn ich diese Diskussion höre gehäufte Löffel, große Tassen, kleine Tassen, dann glaube ich fast hier melden sich nur Anfänger und Leute ohne jegliche Erfahrung zu Worte. Das mit den Eier ist gut. Ein kleines bischen Erfahrung gehört sicher auch dazu. Aber vielleicht setze ich auch zu viel vorraus.
Das wars.#
#11
5.3.10, 10:09
Danke einfach schnell und gut. Ist schon im Ofen und hat dabei meinen Tag gerettet.
Wird zu meinen Backrezepten klassiert.
5 Points
#12
5.3.10, 11:21
@tabida: Auf den ersten Blick hast du vollkommen Recht tabida. Ein Tassenkuchen ist aber ein Kuchen der auf Volumenanwendung beruht = Tasse und immer unterschiedliche Anzahl von Tassen hat, Z.B. 4T Mehl, 3T Zucker, 2T Öl. Wenn ich das jetzt auf EL übertrage und in diesem Rezept wird immer die gleiche Anz. EL genommen heißt das bei meinen EL 126g Zucker, 99g Öl und nur 80g Mehl und das Verhältnis machte mich sehr stutzig, 99g Öl plus 3 Eier und nur 80g Mehl?

Diese ganzen Überlegungen ändern aber nichts daran das ich das Rezept super gut finde und ihm 5 Punkte gegeben habe, denn ich habe es ausprobiert und geh. EL genommen, weil es anders viel zu dünn war.

Ich habe den Boden für eine Quark-Sahne-Torte genommen, die schon fast alle ist.

Also nur noch diesen Boden wegen der Bequemlichkeit, ihr wisst schon, nur EL :grins:

LG
#13
5.3.10, 12:56
Hört sich gut an, werde ich gleich am WE ausprobieren.
#14
5.3.10, 20:14
Mache meinen Obstboden seit mind. 20 Jahren so, seit ich halt meinen eigenen Haushalt habe. Bin also kein Anfänger ohne Erfahrung !. Wenn der Teig zu flüssig gerät, ja dann geb ich halt noch nen kleinen Schwapps drauf. Beim Zucker reduzier ich die angegeben Menge generell immer etwas.
Nicht nur bei Kuchenrezepten auch bei Puddings.
#10: etwas hochnäsig, dein Kommentar. Aber von solch einem Profi wie dir können wir sicher noch viel lernen, wir alten Muttis.
#15
5.3.10, 22:32
@aivlys:
War FM nicht ursprünglich für Anfänger konzipiert?
Ist das nicht eigentlich immer noch so?
Imho sollte es jedenfalls so sein.
In diesem Sinne hat der Tipp 5* verdient.

Wenn dir das zu "basic" ist, wirst du dich in Profiforen sicher besser fphlen.
Gibt ja genug davon.
#16 Valentine
5.3.10, 23:01
Sylvia, dieses Forum ist ursprünglich für junge Menschen, die grad erst aus dem "Hotel Mama" ausgezogen ist, gedacht gewesen. Bei so jungen Menschen kann man wohl kaum langjährige Haushaltserfahrung erwarten... die hab ich in dem Alter jedenfalls nicht gehabt, ich musste lernen. Und das auch noch ohne Internet.
#17
6.3.10, 11:22
Gestern ausprobiert. Als Boden fuer eine Erdbeertorte. Super einfache und schnelle Zubereitung. Schmeckt lecker, sowohl frisch als auch am naechsten Tag, da nicht durchgeweicht! Danke fuer den den guten Tip!
#18 aivlys
6.3.10, 12:37
@Valentine: Ich möchte mich in aller Form entschuldigen. Ich bin noch nicht lange dabei und habe nicht gewusst, daß es ein Portal für Anfänger ist. Also ich hoffe das wäre geklärt. ESsollte auch nicht überheblich rüber kommen. Sorry
#19
6.3.10, 17:44
Das ist ein Forum für ALLE!!. Nicht nur für Anfänger, so war es am Anfang konzipiert, aber logisch das dadurch ja immer mehr Menschen mit mehr Erfahrung dazukommen.
Bevor man sich irgendwo anmeldet könnte man sich auch informieren. Sollte man generell so machen, meine Meinung.

Außerdem ist niemand perfekt und selbst alte Hausfrauen- und Männer können hier etwas lernen.
#20
8.3.10, 08:29
Also, erstmal finde ich es klasse, dass mein Tipp soo gut ankommt. Danke dafür. Ich bin auch noch jedesmal begeistert, wie einfach der Boden zu backen ist. Die Frage der Löffelmenge kann ich auch nicht so genau beantworten. Die Löffel an sich sind ja schon unterschiedlich. Bei Mehl nehme ich einen gehäuften und beim Zucker einen flachen Löffel voll. Aber das muss jeder für sich mal ausprobieren und hat dann schnell raus, wie es am besten geht.
Stimmt, den Boden kann man natürlich nicht nur für Obstbelag nehmen.
Liebe Grüße an ALLE
Sumsebiene
#21
20.4.10, 22:29
Tolles Rezept,werde es probieren und dann beurteilen.
Vor allem gut,weil man keine Waage,Messbecher oder dergleichen braucht.
Mal sehen,ob er so gut ist ,wie der Boden nach meinem Rezept.
1
#22
2.6.12, 14:34
Moin,

habe gerade den Tortenboden gebacken. Vielen Dank für das tolle Rezept.
Von mir bekommst Du 5 Sterne.

Liebe Grüße von der Nordsee

Dagi01
#23
10.10.12, 10:52
hallöle,dieses Rezept ist super. Kenne dieses Rezept aus dem Internet und backe diesen Obstboden oft. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen und geliengt immer.

Liebe Grüße

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen