Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Gewinne ein XXL-Paket von Jörg Geiger

Schneller Sprudelkuchen

Man sieht von dem hellen Guss gar nichts. Er ist vollständig in den Kuchen eingezogen. Vielleicht wird es ja beim nächsten Mal besser, wenn ich von dem hellen Guss mehr mache.
5
Fertig in 

Ich habe dieses Sprudelkuchen Rezept aus einem Backbuch. 

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 300 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Msp. gemahlenen Zimt (ich habe 1 TL genommen, weil ich den Zimtgeschmack liebe)
  • 300 g gem. Haselnusskerne
  • 5 Eier
  • 150 ml Speiseöl
  • 150 ml Kakaotrunk (ich habe dafür einfach 150 ml Milch mit 2 EL Kakao verrührt, da ich keinen fertigen Kakaotrunk im Haus hatte)
  • 150 ml Zitronensprudel

Für den hellen Guss

  • 125 g gesiebter Puderzucker
  • 2 - 3 EL Zitronensprudel
Auch interessant:
Arbeit und schmutziges Geschirr sparen mit Profi-Guss-TöpfeArbeit und schmutziges Geschirr sparen mit Profi-Guss-Töpfe
Tassenkuchen mit hellem GussTassenkuchen mit hellem Guss

Der Guss hätte mehr sein können, wie ihr auf den Bildern sehen könnt. Beim nächsten Mal werde ich mehr Guss machen.

Für den dunklen Guss 

  • 1 TL Kakaopulver
  • 1/2 TL Mineralwasser

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben.
  2. Zucker, Vanillinzucker, Zimt, Haselnusskerne, Eier, Öl, Kakaotrunk und Sprudel nach und nach hinzufügen. (Ich habe alles auf einmal hinzugefügt). Die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Rührbesen, in knapp 1 Minute zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Eine Springform (26 cm) fetten, den Boden mit Backpapier versehen. Den Teig einfüllen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
  4. Den Kuchen aus der Form lösen, das Backpapier entfernen und den Kuchen auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
  5. Für den hellen Guss Puderzucker mit Sprudel verrühren. Für den dunklen Guss etwa 1 EL von dem hellen Guss mit Kakaopulver und Mineralwasser verrühren.
  6. Den dunklen Guss in ein Papiertütchen füllen und gut verschließen. Den hellen Guss auf den Kuchen streichen. Von dem Papiertütchen eine Ecke abschneiden, den dunklen Guss schnell als Ringe aufspritzen und mit einem Messer oder Holzstäbchen Muster ziehen. Den Guss fest werden lassen.

Ober und Unterhitze: ca. 180° (vorgeheizt)

Heißluft: ca. 160° (nicht vorgeheizt)

Gas: Stufe 2 - 3 (nicht vorgeheizt)

Backzeit: ca. 60 Minuten

Ein Hinweis

Da der helle Guss, wie ich oben schon schrieb, nicht ausreichend war, habe ich den dunklen Guss zwar erst in das besagte Papiertütchen getan, aber dann doch einfach so auf dem Kuchen ohne Verzierung verteilt.

Man sieht von dem hellen Guss gar nichts. Er ist vollständig in den Kuchen eingezogen. Vielleicht wird es ja beim nächsten Mal besser, wenn ich von dem hellen Guss mehr mache.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Tassenkuchen mit hellem Guss
Nächstes Rezept
Sehr saftiger Zitronenkuchen
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Sprudelkuchen vom Blech
3 5
Arbeit und schmutziges Geschirr sparen mit Profi-Guss-Töpfe
Arbeit und schmutziges Geschirr sparen mit Profi-Guss-Töpfe
14 18
27 Kommentare

Rezept online aufrufen