Schnell zubereiteter und superleckerer Wurst-Käse-Salat.

Schneller Wurst-Käse-Salat

15×
Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 1 Ring Fleischwurst
  • 3 Gewürzgurken
  • etwas Gurkenwasser
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Tomaten (nicht unbedingt!)
  • 1 Stück Emmentaler
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Fleischwurst erst in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden.
  2. Die Gewürzgurken würfeln, ebenfalls die Zwiebeln und Tomaten (kann man auch weglassen) - alles in eine Schüssel geben, würzen und etwas Gurkenwasser dazugeben.
  3. Den Emmentaler in Würfel schneiden und vorsichtig darunterheben.
  4. Ziehen lassen und evtl. noch mal nachwürzen.

Wer keinen Käse mag, kann den natürlich auch weglassen. Die Zwiebeln können auch in Ringe geschnitten werden.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 SüßerHase
17.12.09, 21:22
Sehr lecker.. Habs zwar noch nich ausprobiert aber das mach ich bald mal..
#2 Claude
17.12.09, 22:40
Bei diesem leckeren Rezept habe ich wieder so ein inneres Bedürfnis, ein Majonäse-Dressing drauf zu machen...
Man könnte doch auch noch Mais hinzugeben, oder?
#3
17.12.09, 22:57
@Claude:

Ich habe es noch nicht mit Mais ausprobiert - aber warum nicht?

Mit Majonäse weiß ich nicht so recht, denn dann ist es ja eher ein Fleischsalat und den würde ich auf Brot oder Brötchen essen. Dieser Wurstsalat aber ist nicht unbedingt als Brotbelag gedacht, obwohl man das sicherlich auch machen kann.

Wir essen den oft als Beilage oder zu verschiedenen anderen Salaten.

Aber jeder kann das doch machen, wie er möchte, denke ich!
#4 Claude
17.12.09, 23:08
@Skorpion1958:
Ich werde dein Rezept mal probieren. So etwas kannte ich bisher nur - wie du schon sagtest - als Brotbelag. Aber als Beilage??? Habe ich noch nicht probiert - wird aber demnächst gemacht!
1
#5
18.12.09, 00:09
@Claude:

Also ich kenne diese Art von Wurstsalat von Biergärten oder vom Oktoberfest - mittlerweile gibt´s den aber auch bei uns im Norden! Es gibt ihn auch beim Schlachter fertig zu kaufen - aber ich mag ihn lieber selbstgemacht!
#6 SüßerHase
18.12.09, 21:11
@Skorpion1985 Wie du oben geschrieben hast, Fleischsalat, als Brotaufstrich, macht man den also genauso, wie das Rezept oben, nur mit Mayonäse?
#7
18.12.09, 22:33
@SüßerHase:

Ich mache den Fleischsalat so:

Fleischwurst in sehr feine Streifen schneiden, 1 Gewürzgurke ebenfalls sehr klein schneiden, evtl. 1 Zwiebel (nach Geschmack) sehr fein würfeln und alles miteinander in eine Schüssel geben. Mit Salz und frischgemahlenem Pfeffer würzen und etwas Majonäse unterrühren und ziehen lassen. Ich nehme nicht so viel Majonäse, da mir der gekaufte oft zuviel Majonäse enthält und nur einige wenige Sorten, die ich bisher ausprobiert habe, nicht in Majo ertränkt werden, sondern man noch merkt, dass es Fleischsalat mit Majo ist und nicht Majo mit Fleischsalat!
1
#8
9.7.17, 09:53
Hier im 'Süden' ist Wurstsalat z. B. ein Abendessen - oder wie Claude sagte, im Biergarten.
Es ist kein Brotbelag, sondern eine Mahlzeit, zum Vesper, oder auch an heißen Tagen für mittags.
Ist auch sehr gut geeignet zur Resteverwertung (allerlei Fleischsorten) nach Feiertagen.
Und durch die Säure eine angenehme Abwechslung für Zunge und Magen.
#9
9.7.17, 10:15
Wurstsalat mache ich sehr gerne an heissen Tagen. Meine Familie liebt das. Als meine Kinder noch klein waren sagten sie dazu "durcheinander Salat". 

Ich mische auch gerne noch Salatgurken und hartgekochte Eier dazu. Sieht schön bunt aus und schmeckt sehr lecker. 
#10
9.7.17, 10:18
Jetzt in der warmen Zeit ist Wurstsalat mit Bratkartoffeln ein leckeres und doch frisches Mittagessen, gabs bei mir erst gestern, war sehr lecker. Ich hatte Tomate, ein Stück Salatgurke, Radieschen und hartgekochte Eier untergemischt.Schmeckt bestimmt auch im Norden, nicht nur bei uns im Süden. Einfach mal probieren.
#11
9.7.17, 10:21
Tut mir leid, dass ich bollinas  Text fast gleich wiederholt habe, er war ehe ich meinen schrieb noch nicht zu lesen.
#12
9.7.17, 10:28
ist doch egal welchen namen diese speise hat, hauptsache es schmeckt! gerade jetzt im sommer finden sich auch kräuter wie schnittlauch oder wildkräuter, die man mit reinmischen kann. ein richtig guter resteverwerter, der allen sicher gut schmeckt. bei uns ißt man hauptsächlich brötchen dazu, eventuell ein bierchen....einfach lecker.
#13
9.7.17, 10:34
@waage191045: 

Hihihi 😉
Zwei Seelen - ein Gedanke.
Ist doch gut,  denn so schmeckt der Wurstsalat super.
#14
9.7.17, 12:41
Wurstsalat ist auch hier eine beliebte Sommerspeise.
Bei uns kommen unbedingt Tomaten und rote, grüne, gelbe Paprika dazu und natürlich Zwiebeln. Dafür keine Gewürzgurken/Gurkenwasser. Die Marinade mache ich mit Apfelessig und etwas Öl. Hart gekochte Eier Als "Verzierung" oben drauf.
#15
9.7.17, 14:06
Eine Geflügelfleischwurst ist fettarm,und schmeckt sehr lecker.
Im Sommer habe ich auch schon probiert kleine Melonenstücke
zum Schluß untermischen,schmeckt super lecker.
#16
9.7.17, 19:01
Das Rezept hört sich sehr lecker an. Aber auch die Variationsmöglichkeiten die hier in den Kommentaren beschrieben werden sind ganz toll. Ich werde das alles mal ausprobieren.😋
#17
9.7.17, 19:22
Ihr habt mich heute so angemacht mit Eurem Wurstsalat, dass ich das heute Abend gleich umgesetzt habe. Alles was der Kühlschrank hergab und was weg musste (und reingepasst hat)...
😄 - hätte locker für 3-4 Personen gereicht. - aber war lecker - und das ist ja die Hauptsache!! 
#18
9.7.17, 21:39
Ich mache meinen Wurstsalat genauso, allerdings ohne Tomaten. Ich würze noch mit Öl,  dunklem Balsamico und Senf.
#19
11.7.17, 20:02
Hallo, noch schneller geht es ,wenn du 2 Päckchen geschnittene Lyoner Wurst nimmst und ähnliche Zutaten,wie du nimmst -Tomaten verwässern gerne, aber Radieschen passen auch prima dazu. Senf gibt noch eine pikante Note👍eure Friko-Oma
#20
12.7.17, 11:45
Hört sich lecker an. Ich würde das Rezept auch mal gerne ausprobieren.
Als Salatsosse, ist da das Gurkenwasser ausreichend? Ich bin etwas verunsichert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen