Schöne Pflanzen mit Kaffeesatz und Mineralwasser
2

Schöne Pflanzen mit Kaffeesatz & Mineralwasser

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Zimmerpflanzen haben lange Zeit so vor sich hingemuckert und wollten nicht wachsen. Von einer Freundin habe ich den Tipp bekommen es mal mit Mineralwasser und Kaffeesatz zu versuchen.

Ich sammelte den Kaffeesatz aus den Filtertüten meiner Kaffeemaschine, in einem kleinen Eimer. Wenn man ihn regengeschützt auf den Balkon oder in einen Abstellraum bringt, wird er schnell trocken wie Pulver und riecht auch nicht.

Beim Umtopfen meiner Pflanzen, mische ich dann immer einige EL von dem Kaffeesatz unter die Erde. (Man kann das auch ohne umtopfen etwas unterheben) ab und zu ein Schuss Mineralwasser beim gießen und die Pflanzen explodieren regelrecht.

Man muss nur darauf achten den Kaffeesatz gut mit der Erde zu mischen, damit sich kein Schimmel bildet. Auch die Kübelpflanzen im Garten danken es mir mit einer üppigen Pracht.

Von
Eingestellt am

70 Kommentare


#1
8.3.12, 21:23
KLingt ja echt vielversprechend... ich werde es probieren.
#2
8.3.12, 22:11
me 2
1
#3
8.3.12, 22:37
Mh, ich habe davon schon oft gehört, bei mir jedoch ist nur was negatives passiert durch den Kaffeesatz. Ich hatte alles kleine Fliegen und es hat ewig gedauert bis ich die los war.
1
#4 erselbst
9.3.12, 00:09
@Levana: dann war der kaffeesatz sicher nicht ganz trocken!!
1
#5 jojoxy
9.3.12, 08:21
das problem mit den fliegen hatte ich auch. trotzdem nehme ich weiterhin kaffeesatz, mein alter bislang eintriebiger gummibaum hat dadurch 8 (!!!!) nebentriebe entwickelt und sieht super aus
#6 Upsi
9.3.12, 11:28
die kleinen fliegen hatte ich mit und ohne kaffeesatz, die sind echt lästig. eine tasse oder ein glas mit einer mischung aus wasser, spülmittel und balsamico-essig sollten helfen. da ersaufen die fliegen, weil sie sich darauf stürzen. habe auch gelesen das kastanien , einfach hingelegt helfen sollen, weil die fliegen keine kastanien mögen. habe das aber noch nicht getestet.
#7
9.3.12, 13:30
Worin trocknet man den Kaffeesatz am besten, wenn er ganz trocken sein muss? Plastikdose erscheint mir da nicht so günstig, oder?
#8 Upsi
9.3.12, 17:20
@kitekat7: ich habe den kaffeesatz in einen kleinen 5-ltr plastikeimer gefüllt und auf den balkon in eine ecke gestellt. ab und zu umrühren, er ist schnell getrocknet. da ich ihn hauptsächlich für meine balkonpflanzen nutze, ist er auch gleich an ort und stelle.
#9
9.3.12, 21:34
@Upsi: Danke dir!
2
#10
11.3.12, 07:37
Das hat meine Mutter früher schon mit ihren Rosen im Garten gemacht und sie haben es ihr mit tollen üppigen Blüten den ganzen Sommer über gedankt! Vor 60 Jahren wurde alles verwertet - auch der Kaffeesatz.
1
#11
11.3.12, 07:44
Hallo @ all,

meines wissens nach kommen die Fliegen nicht vom Kaffeesatz, sondern vom zuviel gießen. Den Kaffeesatz muss man auch nicht unbedingt trocknen, das ist nur gut, wenn man ihn länger stehen lassen will. Durch weniger gießen, gehen auch die Fliegen weg. Auch ich hatte das Problem, allerdings nur in den Wintermonaten.

CU Alex
#12
11.3.12, 08:21
Morgen!!!
Also, das mit dem Kaffeesatz werd ich auch mal testen, ich hab das so ein paar "Problemfälle" und meiner Mum werd ich diesen Tipp auch vorschlagen.
Danke!!!
2
#13
11.3.12, 08:27
Ich mische auch Kaffeesatz unter die Anzuchterde, wenn ich die Pflänzchen pikiere.
Auch in reinem Kaffeesatz hab ich schon Saaten ausgebracht, das funktioniert auch.

Mit Fliegen hatte ich noch nie Probleme.

Kaffeesatz streuen wehrt auch Schnecken ab. Das liegt am Schwefel, der im Kaffeesatz enthalten ist.

Ach ja, es gibt auch einen Kuchen, den man mit Kaffeesatz backen kann!
Er schmeckt etwas herb, der K'satz erinnert an Mohn - aber er enthält Koffein, das sollte man bedenken, wenn man empfindlich ist.
Rezept? Herr Google hilft!

Servus
1
#14
11.3.12, 09:28
Ich habe das schon früher von meiner Mutti gehört, aber irgendwie ist das in den Hintergrund geschlüpft. Ich danke dir für die Erinnerung denn meine Pflanzen sind auch nicht wirklich Pflanzen. Aber sag das mit dem Mineralwasser ist mir neu und da ich nur stilles Wasser trinke kann ich mir vorstellen das es nicht das richtige ist sicher nimmst du ein Wasser mit Kohlensäure oder?
#15
11.3.12, 10:06
ja, mit oder ohne Kohlensäure - oder ist das egal?
#16
11.3.12, 10:14
Ich gieße meine Topfpflanzen auch mit übriggebliebenen Kaffee. Das hat denke ich auch Erfolg.
1
#17 Upsi
11.3.12, 10:52
@peety: und liesl, das mineralwasser ist egal, ich nehme immer die reste weil ich abgestandenes von besuchern oder den enkelkindern immer stehen habe. ob mit oder ohne kohlensäure, ich kippe alles in die pflanzen.
#18
11.3.12, 11:19
@Upsi: da kann man mal sehen: und ich dachte immer, Kohlensäure sei nicht gut für Mensch und Tier (naja, und Pflanze).
Danke für die Antwort! Ich probiere es aus.
#19
11.3.12, 12:44
genau das macht mein vater auch immer. er bringt den kaffeesatz im garten aus, direkt zu den rosen und anderen blühpflanzen.

nützt das eigentlich auch was, wenn man auf dem balkon ein kräutergärtchen anlegen möchte? habe das für dieses jahr vor. und kann ich da eigentlich normale blumenerde nehmen?
#20
11.3.12, 12:56
Die handelsübliche - billige - Blumenerde ist nicht so gut geeignet für ein Kräutergärtlein, die hat zuviel Anfangsdünger. Kunstdünger.

Kräuter lieben magere Erde. Sandige Erde.
Anzuchterde vermischt mit etwas Sand oder Styropor Perlite ist sicher besser geeignet.
Frag doch einfach im Fachhandel. Dort wird man nicht immer nur "teuer" beraten.

Aber gegen Kaffeesatz und Mineralwasser ist nichts zu sagen.
Regenwasser! Ganz wichtig zum giessen. Kräuter mögen meist keinen Kalk im Wasser.

Servus
#21
11.3.12, 12:58
@ Maxl

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!
#22
11.3.12, 13:01
trulla333,hallo man kann pflanzen auch zum wachsen bringen wenn man ab und zu mal eine halbe aspirinbrausetablette im gießwasser löst.
#23
11.3.12, 13:11
Wäre es vielleicht auch sinnvoll,etwas abgetrokneten Kaffeesud in die Erde meines Hochbeetes zu mischen ,bevor ich es bepflanze ??
#24
11.3.12, 13:15
Den Kaffeesatz kann man einfach im Filter trocknen lassen und dann umschütten.
Das Filterpapier kann man dann auch noch verwenden, in dem man's zu unterst in den Topf oder Kübel legt, statt Scherbe.
1
#25
11.3.12, 13:46
Bei Wikipedia gefunden:

Verwertung

Anstatt den Kaffeesatz in den Abfall zu geben, lässt er sich für verschiedene Zwecke im Haushalt weiterverwerten:
- Gemeinsam mit Seife als Handwaschpaste für stark verschmutzte Hände.
- In Japan wird Kaffeesatz als Peeling zur Gesichtspflege verwendet.
- Als Dünger für Blumen und Kräuter, wegen des hohen Gehaltes an Stickstoff, Phosphor, Kalium und weiteren Mineralstoffen. Allerdings führt dies zu einer leichten Absenkung des pH-Wertes im Boden.
- Als präventives Mittel gegen Fruchtfliegen bei Topfpflanzen.
- Als Kompostbeigabe (oder direkt im Gartenbeet ausgestreut). Kaffeesatz soll Regenwürmer anziehen und damit mittelbar bodenauflockernd wirken.
- Zur Ameisenvernichtung.
- In Wühllöcher eingestreut als Repellent gegen Wühlmäuse.
- Zur Antikisierung von Papier.
- In getrocknetem Zustand als Sekundärbrennstoff (die Firma Kraft Foods betreibt z. B. mehrere Biomassekraftwerke mit Kaffeesatz, der in großen Mengen bei der industriellen Herstellung von Instantkaffee anfällt).
- Der Kaffeesatz kann auch mitgetrunken werden (nach orientalischer Art). Das Mittrinken soll bewirken, dass sich im Körper befindliche Schadstoffe an ihn binden und so ausgeschieden werden.
#26
11.3.12, 14:27
Und noch ein Tipp : ich verwende immer den '3. Aufguss' vom Grünen Tee.
Hatte ein richtiges 'Sorgenkind', verlor Blatt um Blatt. Jetzt hat es schon
33, und ein Ende ist nicht abzusehen.
3
#27
11.3.12, 14:40
@garteln ---- natürlich kannst Du den Kaffeesatz in Dein Hochbeer packen!

Kaffeesatz ist Dünger. den kann man kompostieren, in Wasser einweichen und vergiessen, in die Erde einharken, im Haus und im Garten verwenden.

Und weil wir grad dabei sind:

Bananenschalen sind ebenfalls ausgezeichnete Dünger, vor allem für Rosen!

Für die "Nurbalkonbesitzer" es gibt eine Wurmkiste, da kann man sich auch auf dem Balkon einen prächtigen Kompost bereiten.

Würmer lieben Kaffeesatz.
Wenn man ihn zu dieser Jahreszeit einfach auf die Wiese, den Rasen streut, dann aktiviert man die Würmer und die lockern die Erde.
Auch Wurmkot ist ein ausgezeichneter Dünger. - Draussen, im Garten!

Servus
#28
11.3.12, 14:41
Super Tipp,das werde ich machen.
#29 Huss
11.3.12, 14:43
Bei mir kommt seit Jahren der Kaffeesatz nie in den Müll. Vom Filterkaffee trage ich täglich den Kaffeesatz in meinen Garten und gebe ihn an Blumen, Pflanzen oder Sträucher. Wenn ich Zeit habe hacke ich den den Kaffeesatz etwas in die Erde ein. Auch mache ich aus allen verwendeten Kaffeepads den Kaffeesatz heraus und verwete ihn im Garten. Wenn man das oft macht sieht nach einiger Zeit die Erde frisch und etwas braun aus.
4
#30
11.3.12, 16:26
Der Tipp ist super - wenn man es richtig macht und sich nicht so schusselig anstellt wie ich früher mal.
In meinen alten Studententagen habe ich den Tipp mit dem Kaffeesatz bekommen, habe es dann aber wohl zu gut gemeint, und jedem Blumentopf beim Umtopfen den Satz eines ganzen vollen Kaffeefilters (10-Tassen-Filter) beigefügt. Danach konnte das Wasser nicht mehr in die Erde einziehen - sie wurde nach kürzester Zeit steinhart, und alle "Poren" waren wie zubetoniert. Na gut, dachte ich, und versuchte es beim nun erforderlichen erneuten Umpflanzen, indem ich nur einen Teelöffel trockenen Kaffeesatzes auf die Erdoberfläche streute. Mit fast demselben Ergebnis, denn die Erdoberfläche wurde zu "Beton", Wasser konnte - zumindest von oben - nicht mehr einziehen.
Dann fragte ich in einer Gärtnerei um Rat, und die rieten mir, wie es hier auch vorgeschlagen wurde, den Kaffeesatz zu trocknen, und dann - aber relativ sparsam - mit der Erde zu vermischen. Seither klappt es, und ich habe sehr schön gedeihende Topf- und Kübelpflanzen. Lediglich auf dem Balkon setze ich zusätzlich ein wenig Hornspäne, Horn- und/oder Gesteinsmehl ein.

Mit Mineralwasser gieße ich auch gern, allerdings nur ohne Kohensäure. Zwar trinke ich das Wasser mit Kohlensäure, doch lasse ich die Kohlensäure vollständig entweichen, bevor ich das Wasser auf die Pflanzen gebe. Dies ist ebenfalls ein Rat der oben schon erwähnten Gärtnerei gewesen, die mir sagten, daß - mit Ausnahme einiger weniger Pflanzen - die meisten Pflanzen saure Böden nicht sonderlich lieben. Da der Gärtner als Ausnahmen Pflanzen aufzählte, die nicht bei mir leben, gieße ich alle Mineralwasserreste, die ich nicht mehr trinken mag, in eine große, nur dafür bestimmte hübsche Gießkanne, und immer wenn sie voll ist, wird beim nächsten Mal Gießen dieses Wasser möglichst gerecht verteilt.

Die Kommentatoren haben recht, die Fliegen kommen nicht durch den Kaffeesatz, sondern durch zuviel Feuchtigkeit, zumindest wenn sie von den sehr kleinen, sehr dünnen schwarzen Fliegen reden, die man gemeinhin Trauermücken nennt. Gelbe Leimtafeln (Gelbtafeln, Gelbsticker), die man in die Zweige oder an einen Haken in der Nähe der befallenen Pflanzen hängt, sind da sehr hilfreich. Man kann auch bestimmte Nematodenarten kaufen, die die Larven der Biester killen, doch meist genügen die Gelbsticker.
Beide Methoden sind jedenfalls erfreulicherweise völlig ungiftig. Und um einen erneuten Befall zu verhindern, kann man (außer der Verringerung der Wassergaben) die Erdoberfläche in den Töpfen dicht, aber locker mit etwas hellem, möglichst weißem Sand (z.B. Vogelsand) oder weißen, kleinen Marmorkieseln bestreuen, denn dunkle Oberflächen wirken sehr einladend auf Trauermücken, die ihre Eier ablegen wollen (und nur damit verbringen sie ihre 5 Tage Lebenszeit). Da die Larven einiger Trauermückenarten nicht nur rottende Pflanzenteile, sondern auch die Wurzeln unserer Topfpflanzen fressen, ist eine Vorbeugung also durchaus sinnvoll.
6
#31
11.3.12, 16:42
@Maxl: Ich hatte mich auch mal nach diesen Wurmkisten erkundigt, doch mit meinem Umzug in meine jetzige Wohnung hatte sich das leider erledigt. Jegliche Art der Kompostierung auf den Balkons ist hier mietvertraglich untersagt, ganz gleich, wie geruchsarm sie auch verlaufen mag, genau wie Vogelfütterung (selbst im Winter) und Wäschetrocknen auf Gestellen oder Leinen, die über die Balkonbrüstung hinweg von außen sichtbar sind.

Ich finde das sehr schade, denn die Mülltrennung in bezüglich der Biotonnen klappt weder in diesem noch in meinem früheren Mietshaus. Hier wie dort war ich offenbar die einzige, die ordentlich auch den Biomüll trennte, nur wem hilft es, losen Biomüll in eine Tonne zu werfen, in der sich schon unzählige Plastiktüten mit unsortiertem Müll befinden. Die Hausmeister, die das - bewaffnet mit ellbogenlangen Gummihandschuhen - korrigieren, haben sich dann ausgerechnet bei mir beklagt, als ich meinen Biomüll dann mal vor ihren Augen in der Biotonne entsorgen wollte. Ich würde das Umladen der Mülltüten, die hier nicht hineingehörten, für sie damit nur noch ekliger machen. Ob ich nicht wie die anderen Mieter auf die Trennung verzichten könne, da es hier eh nicht funktiere?
Tja.
Unter diesen Umständen hätte ich gerne so eine kleine Wurmkiste für eigenen Kompost auf meinem Balkon, doch das darf ich auch nicht. Schade, daß die Faulheit, Gleichgültigkeit und Ignoranz der anderen Mieter die vernünftiger Denkenden zwingt, genauso unvernünftig wie sie zu handeln, denn mir bleibt jetzt nichts anderes übrig, wie die anderen den Biomüll mit im Restmüll zu entsorgen. Beim Müllbeseitigungsunternehmen nachgefragt, erhielt ich die Auskunft, daß das hier im Ort bei größeren Mietshäusern leider überall so liefe - da könne man halt nichts machen.

Ich finde das sehr traurig.
#32
11.3.12, 16:44
Kaffeesatz trockne ich meistens auf der Heizung, bevor ich ihn draußen verteile oder unter die Blumenerde mische..
Da nicht alle Pflanzen Kaffeesatz pur mögen (macht den Boden leicht sauer), trockne ich genauso alle Eierschalen. Anschließend wedern sie mit dem Mörser klein gemahlen und unter den Kaffeesatz gemischt.
Eierschale pur bekommt z. B. meine Christrose und Steingartenpflanzen. Die lieben den Kalk und danken es mit unglaublich vielen Blüten.
1
#33 erselbst
11.3.12, 16:56
@Erdhexe: weißt du was--ich würde mich da gar nicht drum kümmern und das trotzdem machen. den hausverwalter würde ich eben nicht auf den balkon lassen!!!
1
#34
11.3.12, 17:17
@erselbst:
Du solltest die ach so aufmerksamen Nachbarn nicht unterschätzen.
#35
11.3.12, 17:45
@erselbst: Leider sind unsere Balkons von dem Laubengang des jeweils nächsthöhergelegenen Stockwerks aus voll einsehbar. Und der Stab von Hausmeistern, die hier mehrere Mietshäuser betreuen, kontrolliert sowas einfach von dort aus.

Hm, ich frage mich gerade, womit mein letzter Beitrag wohl die roten Däumchen verdient hat...
#36
11.3.12, 17:52
Die Geranien freuen sich auch über Kaffeesatz. Nachdem ich festgestellt habe, dass die Oberfläche sehr hart wird, "rühre" ich den Kaffeesatz nun unter und es ist ok!
An anderer Stelle hier wurde auch Süßstoff als Pflanzendünger gepriesen. Ich bin dabei auszuprobieren, allerings hilft es sicher nicht nach kurzer Zeit.
#37
11.3.12, 19:09
@Maxl: Dank dir für deine Antwort. LG aus Österreich und schönen Abend noch
4
#38
11.3.12, 19:14
@Erdhexe: diese Eingriffe in die Privatsphäre, sofern man in so einem Fall überhaupt noch davon reden kann, ist ja eigentlich völlig indiskutabel. schließlich zahlt jeder Mieter einen guten Batzen Geld, auch für den Balkon.
wenn man bedenkt, wie anderorts auf Balkonen gegrillt werden darf ohne Rücksicht auf Nachbarn. Und beispielsweise Zigarettengestank, der dem Nächstwohnenden in die offenen Fenster zieht, das ist als normale Nutzung hinzunehmen, da kann man gar nix gegen machen. aber dann wieder andererseits eine solche Gängelei, das ist voll ätzend. du hast mein volles Mitgefühl.
bin ich froh, auf dem Land zu wohnen, auch wenn ab und zu atemberaubende Gülledüfte durch die Lüfte ziehen.
#39
11.3.12, 19:59
@erselbst: aber die Erde ist doch auch selten ganz trocken, man giesst ja, wieso soll es da so schlimm sein, wenn der Kaffeesatz feucht ist?
2
#40
11.3.12, 20:44
@Erdhexe

Die Wurmkiste einfach verkleiden, z. B. einen Hocker oder Stuhl darüber stellen, oder einen stabilen Karton (beschweren, damit er bei starkem Wind nicht verschwindet) darüber oder Blumen/Grünzeug drumherum stellen. Außerdem in eine Ecke an der Brüstung stellen. Dann kann man von höheren Etagen die Wurmkiste nicht mehr sehen.
An den Seiten des Balkons kann man Markisenstoff spannen. Dies erschwert die Einsicht ebenso. Dies kann der Vermieter, eigentlich, nicht untersagen, weil es zum Gebrauch des Balkons und zur Privatsphäre gehört.
#41
11.3.12, 20:49
@erselbst: doch war er, darum verstehe ich es ja nicht
3
#42
12.3.12, 08:53
@Erdhexe

Guten Morgen Erdhexe

>>Die Hausmeister, die das - bewaffnet mit ellbogenlangen Gummihandschuhen - korrigieren, haben sich dann ausgerechnet bei mir beklagt, als ich meinen Biomüll dann mal vor ihren Augen in der Biotonne entsorgen wollte. Ich würde das Umladen der Mülltüten, die hier nicht hineingehörten, für sie damit nur noch ekliger machen. Ob ich nicht wie die anderen Mieter auf die Trennung verzichten könne, da es hier eh nicht funktiere? <<

Ja, Ja, das Leben ist paradox. Wenn es keine üblen Folgen hat, ist es doch auch zum Lachen. Da ist schweigen wirklich das Beste.

Deshalb brauchst Du aber Dein Umweltbewusstsein nicht zu ändern.

„Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst“. Dalai Lama

Beachte die Hinweise von @erselbst , @ane , und @Teddy !!!

Nimm Deine Rechte in Gebrauch.

Tu`s einfach, überlege wie Du die Wurmkiste so unsichtbar wie möglich dekorieren kannst, damit sie niemanden stört.

Fantasiere.... sprich nicht drüber … behalte es im Sinn ….. die Einfälle kommen ….

…. wenn sich später doch Jemand daran stören sollte, bist Du selbst das beste Argument der Welt, für bewussten Umgang mit Umwelt, Natur und Mitmenschen. Was kann schon passieren?

Sei Dir bewusst:
Es gibt auch intelligente und bewusste Mitbewohner, die schweigend gestatten oder sogar Deinen Mut bewundern, vielleicht sich dann auch trauen sinnlose Regeln zu brechen …... oder es bereits schweigend tun!!!!

…. und still schmunzeln … lächeln.

Du kannst dann auch schmunzeln, wenn Du für Deine Traute (Mut + Mühe) noch dazu kostenlose Blumenerde bekommst.

Meistens ist alles einfacher als Du denkst.

Wünsche Dir viele neue Einfälle, Anregungen und einen schönen Tag.

Lichtfeder
#43
12.3.12, 12:05
Hallo, ja, Vermieter können echt eklig sein - man könnte meinen, es sei ihr Hobby!
Da ich aber seit bald 10 Jahren im eigenen Haus wohne, habe ich nun eine ganz andere Frage:
Das mit dem Kaffeesatz habe ich schon oft gehört aber nie machen können, da ich selber keinen trinke. Jetzt hat sich da einiges in Bezug auf Kaffeetrinker geändert ;-) daher die Frage: kann man Kaffeesatz auch für Orchideen verwenden?? Da diese ja nicht in Blumen"erde" wachsen, bin ich mir nicht sicher.
Hat jemand von euch in dieser Richtung schon Erfahrungen ?
Vorab schonmal vielen Dank !
#44
12.3.12, 16:14
Wo gibt es die Wurmkisten?
#45
12.3.12, 16:35
www.wurmwelten.de z.B., aber Herr Google weiss da sicher noch mehr!
#46
12.3.12, 16:36
@Teddy:
Herr Google hilft unter dem Stichwort "Wurmkiste kaufen"
#47
12.3.12, 17:44
@chrima2: Hallo, oben habe ich schon beschrieben, für Orchideen wurden an anderer Stelle Süßstofftabletten empfohlen. Ich habe es erst vor kurzem gelesen, daher kann ich noch nicht bestätigen, ob es wirkt. Aber es wird erzählt, dass die Orchideen toll wachsen. Kaffeesatz würde ich bei den Orchideen nicht verwenden.
2
#48
12.3.12, 19:04
@Teddy, ane und Lichtfeder: Das "Verstecken" der Wurmkiste hatte ich mir auch schon überlegt, allerdings ist die einzige vom oberen Stockwerk aus nicht sichtbare Ecke ein schmaler, dreieckiger Zipfel, in den die Wurmkiste nicht passen würde. Da, wo es breiter wird, ist schon wieder freie Sicht. Aber ich habe im Netz u.a. auch eine Wurmkiste aus Holz gefunden, die außen zwar nicht naß werden darf, doch dafür kann man ja sorgen. Und die sieht eher wie eine Truhe für Gartenstuhlauflagen aus. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit. Oder ich stelle in die spitze Ecke einen Kübel mit einem hohen Bambus. Wenn die Wurmkiste direkt davor steht, kann sie auch garantiert niemand mehr von oben sehen.
Bespannung geht nicht, da wir dort draußen nichts anbohren dürfen, und die meisten Patente gehen nicht ohne ein paar Schrauben und Dübel anzubringen. Aber lebendigen, grünen Sichtschutz finde ich sowieso viel schöner! Hach ja, wird der Traum vom eigenen Kompost auch in einer Mietwohnung wohl doch endlich war! Als ich noch bei meinem Mann im eigenen Häuschen mit Garten lebte, hatten wir sogar zwei große Kompostkisten, die wir abwechselnd nutzten, während die jeweils andere in Ruhe "reifte". Vielen Dank daher für den Tipp mit der Wurmkiste! Der erlöst mich endlich von dem schlechten Gewissen, hier den Biomüll nicht anständig entsorgen zu können. Dabei müßten das schlechte Gewissen eigentlich die anderen im Haus haben, aber irgendwie hat es mich dennoch sehr gewurmt.
#49
12.3.12, 21:20
@xanna8: Danke !
ich hatte auch so meine Bedenken bezügl.des Kaffeesatzes - werde mal die Süßstofftabletten ausprobieren ;-)
Aber die anderen Pflanzen -auch Rosenbeete- erhalten Kaffeesatz, bin mal gespannt!
#50
13.3.12, 13:29
@chrima2: Na, dann viel Erfolg! Sicher werden wir dann in einigen Wochen berichten können!
#51
13.3.12, 16:25
@chrima2: Hallo, Kaffeesatz würde ich nicht empfehlen, aber ich habe einen Kaffeeautomaten. Und bei jeder Spülung fange ich das Wasser auf und gieße damit meine Orchideen, sie blühen ganz enorm und pausenlos!
#52
13.3.12, 17:04
Danke für den Tip. Ich nutze diesen Tipp schon lange mit Palmen und Fikus mit großen Erfolg. Es sollte aber nicht mehr wie ein gepresster Kaffeesatz (Kaffee-Automat) pro Liter Wasser genommen werden. Pflanzen werden kräftig und saftig grün.
#53
13.3.12, 17:14
Hallo Hellalein und McSteve,
verstehe leider nicht so ganz "Kaffeeautomat" und "Spülung" sowie "gepresster Kaffeesatz".
Gilt das für die neuen Kaffeeautomaten, in die diese runden Pads eingelegt werden ??
Ich habe leider nur eine ganz normale (alte) Kaffeemaschine.
Hätte auch gerne solche Orchideen wie Hellalein !!!!
Danke für eure Antworten !
#54
14.3.12, 10:36
@Erdhexe

guten Morgen Erdhexe,

ich habe mal in einer Zeitschrift einen Artikel mit Bild gesehen und gelesen.

Ein Mann hatte die Wurmkiste in der Wohnung, sah aus wie eine Holztruhe.

Sieh mal nach Balkonmöbel in einem Gartencenter zum verkleiden.

LG
#55
14.3.12, 18:25
@Lichtfeder: Von genau der Wurmkiste habe ich gesprochen in meinem letzten Beitrag hier, als ich sagte, sie sähe aus wie eine Truhe.

Allerdings habe ich in der Wohnung keinen Platz dafür. Diese Dinger sind ein etwas anderes Patent als die "normalen" Wurmkisten und dürfen von außen nicht naß werden, weil durch das Aufquellen des Holzes sonst die notwendige Luftdurchlässigkeit nicht mehr gegeben wäre. Doch wenn sie unter meiner Sitzbank auf dem Balkon stände, würde die Kiste auch dort nicht naß werden, weil Regen und Wind meist aus einer Richtung kommen, bei der diese Ecke trocken bleibt. Manchmal sitze ich daher im Sommer sogar bei Regen draußen auf der Bank.
Andererseits sind diese Kisten erst ab einem Zweipersonenhaushalt empfohlen, denn eine Person kann zuwenig Bioabfälle einbringen. Daher werde ich mich wohl erstmal erkundigen, ob die Bioabfälle, die wegen meiner Papageien zusätzlich anfallen, als Ausgleich ausreichen würden. Ansonsten müßte ich mich doch für die normale, runde Wurmkiste entscheiden und einen großen Bambus aufstellen, um sie dahinter zu verstecken, auch wenn ich mich sonst bemühe, wegen der Bienen und Hummeln nur einheimische Pflanzen auf meinem Balkon wohnen zu lassen.
#56
14.3.12, 19:29
Bleib dran Erdhexe, du wirst schon die richtige Lösung finden.

Dann schreibe wie Du es gemacht hast.

Viel Erfolg
#57
15.3.12, 06:56
Habe mich über die neuen Kommentare via E Mail benachrichtigen lassen. Wie stoppt man das ,wenn man nun genug Informationen über die nutzbringende Verwendung von Kaffeesatz bekommen hat.Ich finde diese Option nicht. Kann mir jemand helfen ??
1
#58
15.3.12, 10:02
...scrolle auf der Abo mail nach unten, da kannst Du im dritten blau markierten Streifen das "Abo löschen" - ich mach das jetzt auch!
#59
15.3.12, 11:11
@garteln und Maxl

Oder -
in der ganz obersten Zeile:
"Dein Name, Tipp eintragen, Postfach, Einstellungen, Beiträge, Abos, Ausloggen"
Abos anklicken und das entsprechende Abo löschen.
#60
16.3.12, 07:16
@Teddy: Dankeschön,hab`s gefunden .Ich bin neu hier und muß mich erst ein bißchen zurecht finden. Wie finde ich ältere Beiträge,wenn ich den genauen Wortlaut des Threads nicht mehr weiß ??
#61
16.3.12, 07:23
@Maxl: Dank dir für die Auskunft. Habs erledigt. Schönes Wochenende
#62
24.5.12, 12:05
Kaffeesatz wird bei mir im Sommer immer gesammelt und als Blumendünger benutzt ,unsere Hortensien im Garten bekommen alle 4 Wochen eine Kanne voll!!!
#63
24.5.12, 13:05
ich mache es auch wie Omanate, zusätzlich bekommen meine Blumen und Grünpflanzen innen und außen hin und wieder eine Bananenschale
#64
24.5.12, 15:15
Hallo eleonore,
habe wohl einen Fehler beim Aufbewahren des Kaffeesatzes gemacht !??
In einer Gebäckdose (mit Küchenpapier ausgelegt gesammelt, vor Heizkörper gestellt und immer wieder mit Gabel untergemischt.
Es hatt sich aber grüner Schimmel gebildet, habe gedacht das gehört dazu.
Als ich diese Mischung unter die Tomatenerde gehoben habe, wurden die Blätter grün/gelb und vertrockneten. Gegossen habe ich genug ! Inzwischen sind die Tomatenpflanzen gewachsen, aber es zeigen sich (bei 4 Pflazen) insgesamt nur 2 Knospen !?
Macht ihr alle etwas anders? Und: zerschneidet man die Bananenschale?
Bin echt traurig wegen meiner Tomaten - das Gift bekomme ich wohl nicht mehr raus :-(
#65
24.5.12, 15:18
@Omanate:
wollte dir denselben Text wie eleonore schreiben wusste aber nicht, wie es geht!
Ich denke kopieren? - Aber wie.
Also: der Text # 64 gilt auch gerne für dich und alle anderen, die einen Tipp hätten.
Danke !!
#66
24.5.12, 15:22
Also Kaffeesatz hab ich gewusst aber Mineralwasser ?? Na das teste ich !!! Danke für den Tip !!!!
-2
#67
24.5.12, 17:51
@Teddy:
Ich habe den Kaffeesatz aus de Filter geschüttet und in einer mit Küchenpapier ausgelegten Gebäckdose trocknen lassen. Ab und zu umgerührt.
Bevor ich diesen Zusatz unter die Tomaten- und Blumenerde gemischt habe, war sie allerdings schon grün, ich denke es war Schimmel.
Ist das nun shlimm oder nicht?
Die Blättchen meiner 4 Tomatenpflanzen werden an den Rändern gelb und haben bisher insgesamt nur 2 Blüten.
Woher kann das kommen !??
#68
25.5.12, 09:56
@chrima2: Das grüne ist wie du richtig vermutet hast höchstwarscheinlich Schimmel. Ich würde an deiner Stelle die Tomatenpflanzen mitsamt Erde entsorgen und nochmal mit neu getrocknetem Kaffeesatz versuchen.
Schimmel bei Kaffee kann übrigens auch eher aprikotfarben sein,sieht eigentlich ganz hübsch aus... ;-)
#69
25.5.12, 14:44
@pumukle18:
Danke für Bestätigung meiner -leider richtigen- Vermutung !
Werde es genauso wie von dir vorgeschlagen machen, obwohl es sehr viel entsorgte Erde wird.
Den Kaffeesatz hatte ich nur mit der obersten Schicht vermischt, bis unten kam ich garnicht (zu tief).
Jetzt hilft nur noch probieren - nächstes Jahr bin ich klüger ;-)
#70
25.5.12, 16:50
ich vermische garnix in die Erde,10Liter Wasser und 6Eßlöffel Kaffeesatz gut umrühren ,fertig und giessen,Schimmel hatte ich noch nie!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen