Ein leckeres Eis herzustellen ist gar nicht schwer. Es geht auch ganz ohne Eimaschine. Lese jetzt das Rezept für ein Joghurt-Nutella-Eis. Probier's aus.
2

Schokoeis mit Joghurt und Nutella

53×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Zubereitung

  1. Naturjoghurt mit Nutella vermischen, Menge nach Geschmack.
  2. Sahne schlagen und mit Joghurt-Nutella Masse vermischen.
  3. Ich habe es in viele kleine Dosen gefüllt und wenn mich die Lust auf Eis überfällt, hole ich mir so eine Dose aus dem Tiefkühler.
  4. Das Einfüllen in die kleinen Dosen geht leichter, wenn ihr die Masse in einen Messbecher umfüllt.
  5. Wer Naturjogurt nicht so gerne mag und mit den vielen Kalorien keine Probleme hat, kann es weglassen und nur mit Sahne mischen und etwas Milch dazu geben.
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


5
#1
25.8.17, 18:48
Naturjoghurt gern, sogar sehr gern, aber gemischt mit frisch pürierten Beeren und etwas geschlagene Sahne, dann in den Froster, mach ich gern mal wenn es warm ist. Nutella schmeckt sicher auch, aber für mich persönlich zu viel Zucker.
1
#2
25.8.17, 20:43
klingt lecker👌
2
#3
25.8.17, 22:19
Lecker Eis!
#4
28.8.17, 13:19
@Bohne, Danke, die Idee finde ich toll - Zu Mal, sicherlich Viele daheim auch ein Glas Nutella stehen haben, werden.

Welchen Joghurt kannst Du denn dazu empfehlen? 1,5% Fett oder ist der 3,5 bzw. 10%Fett haltige besser!? Ich kann mir vorstellen, dass daß wirklich nur mit etwas fetthaltigeren Joghurt auch wirklich gut schmeckt. (Fett ist ja nun mal Geschmacksträger!)

Eine Idee wäre ja auch mal win Versuch mit "Sirup" - Ihn vielleicht noch mit einzuverarbeiten... (Kaffeesirup, z.B. oder gar die Nutella damit ganz zu ersetzen.) Müsste man dann nur sicherlich anders angleichen... Da mehr Flüßigkeit ja.

Hat das vielleicht schon mal wer ausprobiert!? Erfahrungen damit gemacht, wie sowas schmeckt?

Ich denke da an, sowas vielleicht mit Himbeer-Sirup (und zum Schluss mit noch ein paar echten Himbeeren pürriert) eventuell noch mit durch?
Hat sowas hier schon mal Wer ausprobiert?

Hab nämlich noch jede Menge selbstgemachten Sirup bei mir daheim stehen... Wäre 'ne tolle weitere Verwertungsmöglichkeit dafür.

P.S. - Und zum Thema Eis und Kalorien, da fällt mir nur eines zu ein:

Ich esse Eis nicht jeden Tag. Bei mir ist das immer eher Selten, und die Ausnahme. Wenn ich's mir schon mal gönne, dann rechne ich nicht noch Zeitgleich, wieviel Punkte oder Fett/Zucker es vielleicht haben könnte.

Dann darf ich sowas (in meinen Augen) erst garnicht essen! Und echtes italienisches Eis, hat z.B. so seine Kalorien... Darüber sollte sich Jeder im klaren sein, beim Eis-Genuss... und dann geht das durchaus auch in Ordnung. ;-)



P.S.S. Wer dennoch ein paar Kalorien einsparen will,der kann ja z.B.:

in erster Linie, zu Fruchteis (Fruchtsüße, ist immer besser, als künstliche Süße!) bzw. Wassereis greifen. Oder man, läßt einfach mal die gewohnte dicke Sahne-Haube mit Soße/Streuseln weg, bzw. greift öfters mal, zum Pappbecher, statt zur Eiswaffel - beim Eis auf der Hand (in der Eisdiele). Und für die ganz eisernen Kaloriensparer, empfiehlt es sich vielleicht auch mal eine Eis-Kugel weniger in Betracht zu ziehen... (Kann auch schon viel ausmachen... erst Recht wenn man doch häufiger mal Eis isst...) Statt vielleicht den gewohnten 3Kugeln, dann eben mal nur 2 Kugeln...)
1
#5
28.8.17, 15:07
Mein Joghurt hatte 3,6 % Fett.
Wenn keine Kinder mit essen, kann man noch etwas Rum dazu geben.
#6
29.8.17, 16:58
Spitzenidee! Wird ganz bestimmt nachgemacht. Danke sehr. 👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen