Getrocknete Äpfel
2

Schrumpelige Äpfel und Orangen als Deko verwenden

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mir geht es oft so, dass ich einen Obst-Flash bekomme und so viel davon kaufe, dass es, bis es gegessen wird, oft schon schrumpelig wird. Klar kann man aus schrumpeligen Äpfeln Apfelkuchen machen, aber man kann sie auch toll als Deko verwenden.

Die Äpfel und/oder Orangen in Scheiben schneiden, auf ein Küchenpapier legen und auf der Heizung trocknen lassen. Wenn sie dann trocken sind, eignen sie sich toll als Deko oder für Advents-/Herbstgestecke.
Man kann sie auch mit einem Bindfaden an den Weihnachtsbaum hängen.

Dauerhafte Deko ist es leider nicht. Sie hält ca. 3 Monate, dann werden die Apfelscheiben bräunlich und sehen nicht mehr schön aus. Die Orangen werden dunkel.

Funktioniert übrigens auch mit Zitronen, die bleiben aber leider nicht gelb, sondern werden recht dunkel, wenn sie trocken sind.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
23.12.10, 15:59
Hallo zusammen,
habe noch zwei Fotos hoch geladen.
Geschnittene Apfelscheiben und bereits getrocknete.
Frohe Weihnachten Euch allen.
#2
24.12.10, 12:07
Fotos sind jetzt online.
#3
27.11.11, 23:58
Es ist wieder so weit:
ADVENTSDEKO
2
#4
3.12.11, 07:58
Danke Silke. Das mach ich auf jeden Fall mit Orangen. Hoffentlich dauert das nicht zu lange. Die fertige Deko ist mir zu teuer.
Wenn die Orangen dunkel werden, finde ich sie erst recht schön.
Vielleicht kann ich meinen kranken Nachbarn, der immer für alles die Superideen hat, auch mal überraschen.
-7
#5
3.12.11, 08:45
Was ist denn an den gezeigten Äpfeln nicht mehr essbar? Vieviele Tonnen an Lebensmitteln sollen denn noch weggeworfen werden? Ich finde sowas absolut vermessen.
Orangen kann man immer noch auspressen und ein Glas Saft geniessen, die Schalen kann man auch ohne das Fruchtfleisch trocknen.
Äpfel kann man frisch zur Deko verwenden und am Ende zu Apfelkomptt einkochen.
Einen Einkaufsflash sollte man vermeiden, denn man kennt doch die Mengen, die man normalerweise isst. Lieber nach ein paar Tagen nachkaufen anstatt die Sachen liegen zu lassen. Just my 50 Cent...^^
10
#6
3.12.11, 10:15
@Thouy - seltsam: ich finde den Tipp gerade deswegen gut, weil man mit dem Trocknen die Äpfel auch haltbar und damit essbar macht. Außerdem kriege ich immer zuviel, wenn ich an die Berge von Deko-Müll denke, die jedes jahr für Ostern, weihnachten, Pfingsten, Halloween, Weihnachten, Muttertag, Valentinstag, Nikolaustag ....etc. pp. produziert werden. oftmals von Kinderhänden in Billiglohnländern, denk nur an die Adventsgestecke bei den Discountern ...
Und dieser Müll ist eine Mischung aus allem Möglichen. Kaum recyclefähig.
Trotzdem richtig: Lebensmittel mehr repektieren.
3
#7
3.12.11, 11:22
Der Tipp ist mir nicht neu. Ich kaufe auch oft Äpfel und Orangen in großen Beuteln, einfach weil es günstiger ist. Wenn dann was über ist verwende ich alles in Scheiben geschnitten und lege es auf die Heizung. Das ist ein guter Tipp.
Danke
#8 essgern
3.12.11, 12:43
OK, aber wenn man mehr einkauft weil es dann billiger ist weis man doch das es nicht alles aufgegessen werden kann weil der Rest schlecht wird. Da gibt es ja wie wir alle wissen das zu verarbeiten. Zum Beispiel Apfelkomptt, Kuchen backen als Deko verarbeiten usw.....Bei uns in der Nachbarschaft lebt eine Familie mit zwei Kindern die sich nicht mal einen Apfel leisten können. Denen geben wir für die Kids das Obst was übrig bleibt und vieles andere noch. Für Deko, wenn ich die mal haben will kann ich mir Dörrobst. welches in vielen Varianten zu kaufen gibt besorgen. Sieht auch gut aus. Gerade zur Weihnachtszeit bleibt so viel übrig. Ich finde Deko ist nicht lebenswichtig....Mehr habe ich nicht dazu zu sagen. Nur noch eine schöne und Besinnliche Weihnachtszeit an alle.....
3
#9
3.12.11, 13:05
Ich mache mir meine Deko auch oftmals mit Äpfeln. Man nehme schöne rotbackige Äpfel,wälze sie in Eiweiß und anschließend in gemischtem feinen und Hagelzucker. Lege sie dann anschließend auf ein kuchengitter und lasse sie einen Tag trocknen.Man kann sie dann toll in eine Schale oder Körbchen legen.Sieht toll aus,wie beschneit, und sie halten sich mindestens bis weit nach Ostern.
1
#10
3.12.11, 13:11
ich finde thouy hat damit nicht so unrecht. ich würde lebensmittel wenn überhaupt nur in kleinsten mengen zu deko verarbeiten und wenn sich wirklich gar nichts anderes mehr damit machen lässt.
1
#11
3.12.11, 18:06
Leider bekommt man viele Lebensmittel nur abgepackt in Mengen, die oft für einen größeren Verbrauch bemessen sind. Das gleiche Lebensmittel im Einzelverkauf wäre stattdessen unverschämt teuer.
Da nutzt dann der ganze gute Wille nichts, wenn die Mittel und Möglichkeiten begrenzt sind.
Kritik müßte man also nicht an den Endverbraucher richten, sondern an die Lebensmittelindustrie, denn diese ist zuständig für die Verpackungsgrößen.

Den Tip finde ich jedenfalls klasse und werde ihn sicher gerade jetzt zur Weihnachtszeit ausprobieren.
#12
3.12.11, 20:18
nicht übel der Tip. man kann die Deko ja nach Weihnachten den Vögeln spendieren.
das mach ich übrigens mit den Äpfeln, die nicht mehr ok sind, bzw mit den ausgeschnittenen Stellen. alles raus für die Flattermänner. Amsen lieben Apfelstücke und Meisen und Finken picken aufgespießte halbierte Äpfel mit Genuss aus, weil sie den Saft brauchen. man muss nix wegwerfen. Und wer in seiner Wohnung Fütterverbot hat, kann immer noch einen Waldspaziergang machen und die Teile dort zb. auf die Bäume hängen, die Vögelchen und auch andere Wildtiere freuen sich.
#13 nevio
3.12.11, 22:29
ich finde den tip auch klasse. mit orangenscheiben habe ich es schon gemacht, sie dann mit kleinen goldsternchen beklebt und damit die wohnung dekoriert. habe sie schon 2 bis 3 jahre aufgehoben, sind zwar dunkel geworden, stört mich aber nicht. mit äpfel habe ichs noch nie probiert, wird aber sicher heuer nachgeholt. oft reicht ja schon ein einziger schrumpeliger apfel der herumliegt und den man auf diese art und weise weiterverwenden kann. ich persönlich finde den tip jedenfalls klasse! danke dafür und allen einen schönen advent!
#14
4.12.11, 11:45
meine Mutter hat auch getrocknete Apfelringe als Deko rumhängen ... bis ich komme und sie wegmampfe ;o)
#15 Pitz
4.12.11, 12:37
Hmm lecker. Manche Apfelsorten werden erst richtig aromatisch, wenn sie schrumpeln.
Als Weihnachtsdeko sehr schön! Aber vergesse die Jäger und Sammler nicht, SilkeTBB. Das wären mit Agnetha und mir schon zwei Naschnasen.
Schöner Tipp. :)
#16
4.12.11, 15:53
Vor allem wenn man bedenkt, dass die getrockneten Apfelringe, die es zu kaufen gibt, richtig, richtig teuer sind.
1
#17
6.12.11, 09:19
ich glaub bei mir wären die nicht lange da, zur dekoration :) die würden dann meine zahnzwischenräume kurzzeitig schmücken, bevor ich sie schlucke *gg* getrocknete apfelringe leeeeeeecker :O))))
#18
7.12.11, 18:09
Ich finde den Tipp super und werde es heute abend gleich ausprobieren. Bei mir wird sich die Deko aber auch nicht lange halten, weil ich zu gern getrocknete Apfelringe esse. Alles eine schöne Adventszeit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen