Schwarzteereste mit Salz aus Tassen entfernen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man selbst oder, wie in meinem Fall, die bessere Hälfte gerne schwarzen Tee trinkt und dazu noch zu faul ist die Tasse danach eben auszuspülen, hat man ziemlich schnell eine schöne Aufgabe, um die Tasse sauber zu bekommen. Mit etwas Salz auf dem Schwamm gehen diese dummen Flecken aber sofort und absolut problemlos weg.

Seid dem ich das weiß, darf mein Freund auch meine Lieblingstassen für seinen Tee benutzen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
8.6.10, 18:06
Werd ich mal ausprobieren. Wir in unserem Teegeschäft kriegen Schwarzteereste immer mit Backpulver sauber. Einfach in die feuchte Tasse ein wenig Backpulver einrieseln lassen und mit dem Finger verwischen. Funktioniert auch super.
Mim
#2 nix da
8.6.10, 18:40
Hab ich eben ausprobiert. Eine Tasse, die schon lange braune Belaege hat, hab ich aber auch mit Salz nicht sauber gekriegt. Hmm, werde noch Backpulver testen.
#3
8.6.10, 18:55
Ich bin zu faul zu schrubben,also lasse heißes Wasser rein und schmeiße eine Kukident rein. (Tabs) Auch Thermoskannen werden sauber.
LG.cuncilino
#4
9.6.10, 14:11
Ich nehm immer Zitronensaft. Eine von diesen gelben Plastik- "Expresszitronen"steht dafür immer im Kühlschrank.
#5 nix da
9.6.10, 14:46
@#4. Das werd ich probieren! Danke.
#6
9.6.10, 15:26
Sooo viele Vorschläge ,die werde ich nacheinander ausprobieren,mal seh`n
wer das Rennen macht .
Bisher habe ich noch keine Tasse mit Teerand gehabt.
Danke für eure Vorschläge !
#7
9.6.10, 15:33
Backpulver hab ich bisher immer nur bei weißer Wäsche zweckentfremdet. Normalerweise ist salz ziemlich agressiv...aber gott sei dank hab ich keine Tassen wo sich der schwarze tee schon eingefressen hat.
#8
9.6.10, 17:24
Die ansetzende Patina von schwarzem Tee gehört weder bei Tassen noch bei Kanne entfernet. ;)
Ist so ähnlich wie mit gußeisernen Pfannen: durch den Gebrauch wirds immer besser. :)
Der Tee faßt sich durch die Patinaschicht in sich selbst, hat also keinen unmittelbaren Kontakt mit und damit Austausch von Atomen/Molekülen aus dem Wandmaterial vom Gefäß.
#9
9.6.10, 17:50
Genau Karla, echte Teetrinker schrubben den Belag nicht raus ;)
Der gehört da rein, ist für den Geschmack besser.
Kenne ich auch so, aber bei mir ist das keine Tasse, sondern die Teekanne die vom Schrubben verschont bleibt.
#10
9.6.10, 17:53
@Karla, ich muss dir zwar recht gben aber ich finde mit der Zeit sehen die Tassen unmoeglich, irgendwie dreckig schmuddelig aus. Deshalb nehme ich ein bisschen Scheuermilch , abspuelen und fertig.
#11
11.6.10, 06:18
Tassen mit Rändern oder so?-Kann man nur mit Eingeweihte benutzen.-Ansonsten würde ich mich schütteln, wenn man mir eine solche Tasse vor die Nase setzt.-Also, mit irgendwas wird geschrubbt, am besten nach jedem Gebrauch.-Jeder für sich, wie er oder sie es mag...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen