Schweinefilet mit Pfifferlingen und Kartoffelplätzchen

Schweinefilet mit Pfifferlingen und Kartoffelplätzchen
8
Fertig in 

Jetzt fängt wieder die Zeit der feinen Waldpilze an. So habe ich auf dem Markt einige Pfifferlinge erstanden und diese als Topping für Schweinefilet-Steaks verwendet. Dazu habe ich leckere Kartoffelplätzchen aus frischem Püree zubereitet und als weitere Beilage einen Salat vorbereitet. So war das perfekte Sonntagsessen ohne allzu großen Aufwand angerichtet.

Zurzeit sind Wildpilze schon noch recht teuer, aber das feuchtwarme Wetter lässt auf eine gute Pilzernte mit großer Auswahl und somit auch auf leicht fallende Preise hoffen. Bei meinem Gericht ist das Pfifferling-Topping einfach schon einmal ein Vorgeschmack auf die kommende Zeit der schmackhaften Waldpilze.

Zutaten

2 Portionen
  • 1 Schweinefilet
  • 2 Msp. Salz
  • 2 Msp. Pfeffer
  • 1 EL Butterschmalz

Für das Pilz-Topping

  • 200 g Pfifferlinge frisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zehe/n Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • 2 EL Petersilie gehackt
  • 1 Msp. Salz
  • 1 Msp. Pfeffer

Für die Kartoffelplätzchen

  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Ei
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Muskat
  • 3 EL Haselnüsse gemahlen
  • 2 EL Paniermehl
  • 3 EL Butterschmalz
Nährwerte pro Portion
Proteine:26 g
Kohlenhydrate:60 g
Fette:50 g
Kalorien:796 kcal
Video-Empfehlung:

Zubereitung

Salat und Pilze vorbereiten

  1. Bevor man mit den Vorbereitungen des Gerichtes beginnt, wird der Beilagen-Salat, für den man sich nach eigenem Wunsch entschieden hat, geputzt und entsprechend vorbereitet, ebenso auch das hierfür bestimmte Dressing, welches je nach Geschmack sicher unterschiedlich sein wird.
  2. Jetzt werden die Pfifferlinge vorsichtig mit einem Tuch oder einer weichen Bürste vom Schmutz befreit und in kleine Stücke geschnitten.
  3. Auch die Zwiebel wird geschält und ebenso wie die Knoblauchzehe sehr fein gewürfelt.

Pfifferlinge-Mischung zubereiten

  1. Eine Pfanne wird zunächst ohne Fett stark erhitzt und die Pilze darin angebraten.
  2. Dann erst kommt die Butter dazu und auch die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen.
  3. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz.
  4. Wenn die Zwiebeln glasig angeschwitzt sind, streut man noch reichlich frische, gehackte Petersilie über die Pilze und stellt die Mischung dann bis kurz vor dem Anrichten zur Seite.

Kartoffelplätzchen zubereiten

  1. Für die Kartoffelplätzchen werden die Kartoffeln geschält, gewürfelt und in Salzwasser ca. 20 Minuten gekocht.
  2. Nach dem Abgießen presst man die Kartoffeln durch und lässt sie 15 Minuten abkühlen.
  3. Nach dieser Zeit wird die Masse mit dem Ei, der Speisestärke, dem Mehl sowie etwas Pfeffer, Salz und Muskat gemischt. Ist die Masse noch zu weich, kann man noch etwas Mehl und/oder Speisestärke zugeben.
  4. Aus dem Teig formt man dann runde Plätzchen, die man in einer Mischung von gemahlenen Haselnüssen und Paniermehl wendet.
  5. In einer ausreichend großen Pfanne werden die Kartoffelplätzchen in reichlich heißem Butterschmalz von beiden Seiten nicht zu dunkel gebraten.

Schweinefilet mit Pilzen anrichten

  1. Das Schweinefilet wird in nicht zu dünne Scheiben geschnitten, mit der Hand etwas flach gedrückt und dann mit Pfeffer und Salz gewürzt.
  2. In einer weiteren Pfanne erhitzt man etwas Butterschmalz, gibt die Filetscheiben ins heiße Fett und brät sie auf jeder Seite etwa 5 Minuten. Dann sind sie innen noch schön rosa und das Fleisch bleibt sehr saftig. Wer die Filets lieber durchgebraten isst, lässt sie einfach etwa 6 bis 8 Minuten auf jeder Seite braten.
  3. Die zur Seite gestellten Pfifferlinge gibt man nun an den Rand in die Pfanne zu den Filets, damit sie wieder heiß werden.
  4. Der Beilagen-Salat wurde zwischenzeitlich vorbereitetet und kann nun in Schalen oder auf Salattellern angerichtet werden.
  5. Jetzt platziert man die Schweinefilets auf die Teller und bedeckt sie mit dem Pfifferling-Topping. Auch zwei oder drei der Kartoffelplätzchen legt man dazu. Weitere Kartoffelplätzchen legt man auf eine Platte und stellt sie zum Nachnehmen auf den gedeckten Tisch.

Ich wünsche einen guten Appetit.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Semmelknödel hausgemacht
Nächstes Rezept
Rinderfilet auf Kohlrabi-Gratin
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen,
1 Kommentar

Ein, für mich, sehr stimmiges Rezept. Nicht zu aufwändig und doch edel. Vielen Dank dafür und liebe Grüße Uschi
Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!