Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Schweinelachs mit bunter Pfefferkruste aus dem Backofen

Saftiger und zarter Schweinelachs mit bunter Pfefferkruste ist herrlich im Geschmack. Einfach zum Genießen!
5
Lesezeit ca. 2 Minuten

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Ein feines Essen ohne großen Aufwand Schweinelachs mit bunter Kruste aus dem Backofen (Niedergarmethode), süß-saure Speckböhnchen und Kartoffelpüree/-stampf (je nachdem wie man es mag).

Zutaten

  • 1 Kilo Schweinelachs (Schweinerücken)
  • 1 großer Zweig Rosmarin oder reichlich getrockneten Rosmarin
  • 2-3 TL bunten Pfeffer (zwischen zwei Teelöffeln leicht gemörsert)
  • 1 TL Chiliflocken
  • 4 EL Senf (körniger Dijon-Senf passt gut)
  • 3-4 Knoblauchzehen (nach Geschmack)

Für den Kartoffelstampf

  • 1 kg Kartoffeln festkochend (oder Püree aus der Tüte nach Anweisung zubereiten)
  • 1 TL Muskat
  • 1 EL Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml heiße Milch (für Kartoffelpüree)

Für die Gemüsebeilage

  • 500 g frische grüne Bohnen (ersatzweise Bohnen aus Glas oder Dose)
  • 1 Packung gewürfelten mageren Speck/Schinken
  • 1 dicke (rote) Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • etwas Mehl zum Bestäuben
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Kräuteressig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Aus Senf, Chili, Salz und buntem Pfeffer eine Paste (Rub) mischen und mit Druck rundherum gut in das Bratenstück einarbeiten. (Vorschlag: Den Braten mit Küchengarn zusammenbinden, damit z.B. Knoblauchzehen und frische Kräuter eingesteckt werden können). Den Rosmarinzweig oberhalb befestigen, Knoblauch nach Geschmack seitlich/unterhalb dazu stecken - wenn nicht mit Garn gearbeitet wird, dann evtl. Zahnstocher für den Knoblauch verwenden.

Butter mit etwas Olivenöl (die Butter verbrennt durch die Ölzugabe nicht so leicht) oder Butterschmalz in einer erhitzen, den Braten von allen Seiten ca. 4-5 Minuten scharf anbraten und herausnehmen.

Danach das Fleisch in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 80 Grad für ca. 2 Stunden auf Kerntemperatur 65 Grad garen.

Kurz vor Ende der Garzeit die Bohnen putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, in Salzwasser mit Bohnenkraut bissfest garen.

Butter (Butterschmalz oder Bratcreme) erhitzen, die gewürfelte Zwiebel sowie den Speck darin glasig andünsten. Etwas Mehl darüber stäuben, anschwitzen und mit der heißen/warmen Brühe ablöschen. Abgeschmeckt wird die Bindung mit Kräuteressig oder Zitrone, Salz und Pfeffer, evtl. Zucker.

Die “Einbrenne” über die Bohnen gegeben, vorsichtig unterheben und zum saftigen Fleisch servieren. Frische Bohnen behalten übrigens ihre grüne Farbe, wenn man sie nach dem Blanchieren/Kochen in Eiswasser abschreckt. Dazu passen Frühlingskartoffeln oder auch Kartoffelstampf/ –pürree.

Allerdings, wenn es nach meinem Mann und seinen Sportfreunden geht, braucht es diesen "Schnickschnack" nicht und ein frisches Bauernbrot sowie ein eiskaltes Bier dazu reicht völlig aus!

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Kostenloser Newsletter